Lade Inhalte...

Lokalticker Linz

Marihuana am Linzer Bahnhof verkauft: Trio in Haft

Von nachrichten.at   19. Februar 2019 16:39 Uhr

Marihuana (Symbolbild)

LINZ. Drei 18-Jährige, die über ein Jahr lang 9,2 Kilogramm Marihuana sowie MDMA-Tabletten am Linzer Hauptbahnhof verkauften, befinden sich jetzt in den Justizanstalten Linz und Wels.

Die Asylwerber betrieben bis Ende Dezember einen "schwunghaften" Drogenhandel, wie die Polizei am Dienstagnachmittag in einer Aussendung berichtet. 

Bei den Befragungen von 40 Abnehmern erfuhren die Ermittler, dass die drei jungen Männer beim Drogenverkauf "aggressiv und überaus strukturiert" vorgegangen seien. 

Um das Marihuana zu bunkern und abzupacken, nutzten die Jugendlichen die Wohnung einer 18-jährigen Linzerin in der Schillerstraße. Nachdem die Burschen inhaftiert worden waren, soll die junge Frau Abnehmern mit dem Tod oder mit Gewalt gedroht haben, sollten sie bei der Polizei aussagen. 

Außerdem wurden die drei Inhaftierten von zwei jungen Linzern im Alter von 15 und 22 Jahren beim Drogenverkauf am Linzer Hauptbahnhof unterstützt. Sämtliche Beteiligte werden angezeigt.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less