Lade Inhalte...

Lokalsport

Sauwald 3 landet 6:2-Kantersieg

05. November 2009 00:04 Uhr

SCHACH. In der ersten Landesliga erwischte Ried 1 keinen guten Tag. Gegen Ansfelden gingen die Innviertler zwar als Favorit ins Rennen, mussten am Ende aber eine 2,5:5,5-Niederlage einstecken. In der Tabelle liegen die Rieder weiterhin im Mittelfeld auf Rang acht.

1. Landesliga: Ansfelden – Ried 5,5:2,5, Grieskirchen – Vöcklabruck 5:3, Gmunden – Frankenburg 4:4, Steyr – Feldkirchen-Hartkirchen 7:1, Wartberg – ASV Linz 5,5:2,5, Freistadt – Steyregg 3:5.

In der Kreisliga Mitte landete Attnang-Schwanenstadt gegen Ried ebenso einen Kantersieg wie Sauwald 3 gegen Hofkirchen. Damit setzten sich die Favoriten dieser Klasse bereits deutlich von der Konkurrenz ab. Mehr als die Hälfte der Mannschaften befinden sich in der Nähe der Abstiegszone. Wie eng alle Teams beisammen liegen zeigt, dass der Viertplatzierte nur 4,5 Punkte Vorsprung auf den Letzten hat.

Kreisliga Mitte: Attersee – Grieskirchen-Schallerbach 3,5:4,5, Ried – Attnang-Schwanenstadt 1,5:6,5, Vöcklatal – Sauwald 2 3:5, Schärding – Salzkammergut 4:4, Hofkirchen-Riedau – Sauwald 3 2:6, Munderfing – Haag/H. wird nachgetragen.

Auf dem Weg nach oben befindet sich die TSU St. Roman in der 2. Klasse Mitte-West. Nach drei hohen Siegen beträgt der Vorsprung auf die Verfolger bereits drei Punkte.

2. Mitte-West: Grieskirchen-Schallerbach – Ried 5 2:2, Ried 4 – Haag/H. 1:3, Hofkirchen-Riedau – St. Roman 0:4, Obernberg – Sauwald 5 2:2, Sauwald 7 – Sauwald 6 2:2, St. Agatha – Waizenkirchen 3:1.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less