Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wer nicht liebt Wein, Weib und Gesang...

Von Josef Kreilmeier, 29. August 2016, 16:42 Uhr

...der bleibt ein Narr sein Leben lang.

Dieses etwas machohafte Sprüchlein hing viele Jahrzehnte über den Stammtischen unserer Wirtshäuser. Die ersteren beiden werden hoffentlich noch immer geliebt (zumindest von den Männern), beim Gesang bin ich mir nicht mehr sicher. In welchen Wirtshäusern wird noch gesungen oder gespielt - als Ausdruck unserer Lebensfreude? Natürlich mag es noch das eine oder andere Landgasthaus geben, in dem auch musiziert und gesungen wird. In der städtischen Gastronomie ist das schon lange verschwunden. Singen in der Öffentlichkeit ist fast verpönt, auch die Texte  der alten Volkslieder  kann kaum noch jemand. Nicht vermissen dürfen wir jedoch die früher noch oft gegrölten Wehrmachts- und Nazi-Lieder, darüber sollten wir wirklich froh sein. Alte und neue österreichische Volkslieder ( z. B. von „Wilfried“ oder „Hubert v. Goisern“ ) wären aber durchaus eine Bereicherung der österreichischen Wirtshauskultur. Es hing früher auch oft in den Gasthäusern eine Gitarre an der Wand, die von den Gästen benutzt werden konnte, auch das ist leider vorbei. Eines sollte aber klar sein, wir müssen auch die Frauen mit einbeziehen. Die reine Männerwirtschaft an den Stammtischen darf endgültig ausgedient haben.

Schön wäre es halt, wenn sich wieder Wirte finden würden, die unsere Liedkultur und das Singen in der Gaststube fördern. Vielleicht schwelge ich zu viel in der Erinnerung, vielleicht verkläre ich auch zu viel und vielleicht ist das in unserer schnelllebigen Zeit wirklich nicht mehr gefragt. Aber schön wäre es schon - und ein wenig träumen wird man doch noch dürfen.

mehr aus Urig, g´schmackig

Gastronomische „Geheimtipps“

Blutwurst

Hirsch, Reh, Wildschwein, Hase, Fasan und Rebhuhn?

Gulasch und Würstl in Saft

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen