Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Die Schülerunion begrüßt das pädagogische Sofortpaket

29. Jänner 2022, 00:04 Uhr
Ausgleich: Ein Fokus des Pakets liegt auf Bewerbung und Sport. Bild: Unsplash

Die Corona-Pandemie hat den Schulalltag stark verändert und stellt mitunter auch jetzt noch große Hürden für Schüler dar. Um hier wieder entgegenzuwirken, wurde jetzt ein Maßnahmenpaket aus mehreren Millionen Euro geschnürt, um Schüler in vielen Bereichen zu unterstützen. "Die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen verschlechtert sich weiterhin drastisch und auch in der Schule muss endlich Platz dafür gefunden werden. Umso erfreulicher ist daher für mich die Ausweitung der Schulsozialarbeit und der Ausbau der psychosozialen Unterstützung sowie der neu gesetzte Fokus auf Bewegung und Sport, der auch einen wichtigen Ausgleich für uns Schüler darstellt", freut sich Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger.

Zurück zur Normalität

Des Weiteren sind Schulfonds zur Förderung der Klassengemeinschaft und Bewältigung von Corona auch ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, um die Normalität in unseren Schulen wiederherzustellen. Versäumter Stoff soll außerdem im Rahmen von neuerlich zusätzlichen Förderstunden nachgeholt werden und auch für die kommende Matura und die weiteren Abschlussprüfungen wird es wieder bedarfsorientierten Ergänzungsunterricht in den letzten beiden Schulwochen geben. Auch Bundesobfrau Carina Reithmaier begrüßt diese Maßnahmen sehr: "Mithilfe dieses umfangreichen Förderpakets sind wirklich viele wichtige Schritte und Unterstützungen zur Verbesserung der aktuellen Situation in den Schulen gesetzt worden! Man merkt, dass seit der Etablierung von Claudia Plakolm als Jugendstaatssekeretärin seitens der Bundesregierung ein starker Fokus auf die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen gelegt wird. Ein großes Lob an Claudia Plakolm für ihren tatkräftigen Einsatz!" Besonders freut sich auch BS-Bereichssprecher Leonhard Erni über die direkten Maßnahmen für Lehrlinge zur Lernunterstützung: "In der Pandemie hatten wir oft das Gefühl, dass Berufsschülerinnen und Berufsschüler vergessen werden. Deshalb begrüße ich die uns nun zugesprochenen Lehrlingsförderungen umso mehr. Bereiche wie Digitalisierung, Persönlichkeitsbildung oder die individuelle fachliche Vertiefung werden somit endlich aufgewertet!"

Die Schülerunion

Die Schülerunion ist mit über 30.000 Mitgliedern die größte Schülerorganisation Österreichs, in der sich die Mitglieder ehrenamtlich engagieren. Durch ihr vielfältiges Serviceangebot, wie zum Beispiel den Schulrechtsnotruf und diverse Weiterbildungen, gilt sie als wichtige Anlaufstelle für Schüler. Darüber hinaus bringt sie ihre Forderungen in der Bundesschülervertretung (BSV) ein, in der sie im Schuljahr 2021/22 22 von 29 Mandaten stellt. Die Bundesschulsprecherin Susanna Öllinger kommt ebenfalls von der Schülerunion.

mehr aus Berufe mit Zukunft

Neues Lehrberufspaket wirkt hohem Fachkräftebedarf entgegen

Mission: Future Job – Plattform "Industrie 4.0 Österreich" stellt Jugendlichen Zukunftsjobs vor

Mehr Studienplätze für ein starkes Gesundheitssystem in Oberösterreich

Berufsbild soll für Frauen attraktiver werden

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen