Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

"Noch nie war Arbeit in der IT so komplex, aber auch so spannend"

Von OÖN, 03. Mai 2024, 14:00 Uhr
"Noch nie war Arbeit in der IT so komplex, aber auch so spannend"
Anna Kopp, Niederlassungsleiterin von Microsoft in München (PLC)

LINZ. Microsoft-IT-Expertin Anna Kopp ist zu Gast bei der OÖN-Wirtschaftsakademie

Gefühlt jeder beschäftigt sich mit digitaler Transformation, Digitalisierung ist ein Schlagwort geworden. Für Anna Kopp ist digitale Transformation viel mehr als Reise zu verstehen: Menschen, Orte und Technologie müssten sich im Einklang befinden.

Nach der Pandemie stehen wir alle davor, einige Unternehmen seien schon gut unterwegs, andere wollen so schnell wie möglich aufbrechen. Dabei gehe es aber um weit mehr als digitale Transformation: "80 Prozent sind kulturelle Themen." Kernthema bleibe die Führungsarbeit. Kopp weiß, wovon sie spricht. Sie ist seit 2015 beim Technologieriesen Microsoft in Deutschland im Bereich IT tätig und Niederlassungsleiterin von Microsoft in München. Am 8. Mai ist Anna Kopp bei der OÖN-Wirtschaftsakademie zu Gast, die im Linzer Brucknerhaus stattfinden wird. Beginn ist um 18.30 Uhr.

Sicherheit und Flexibilität

Dabei erzählt Kopp anhand von vielen Beispielen, warum sie mit Optimismus in die Zukunft blickt und wie unsere Arbeitswelt in Zukunft aussehen wird, wenn wir uns gemeinsam mit Positivität auf die Transformationsreise begeben. IT im Wandel bedeute, Menschen mitzunehmen, eine Lernkultur zu entwickeln, neue Arbeitsweisen technologisch zu unterstützen und Sicherheit und Datenschutz nicht außer Acht zu lassen, wo gleichzeitig Flexibilität gewünscht ist. Denn eines ist für Anna Kopp klar: "Noch nie war Arbeit in der IT so komplex, aber auch so vielfältig und spannend wie heute."

Anmeldungen für die Wirtschaftsakademie sind unter nachrichten.at/wirtschaftsakademie, per E-Mail an wirtschaftsakademie@nachrichten.at und telefonisch unter 0732/7805-674 möglich.

mehr aus Events

Welche Personalstrategien nachhaltig erfolgreich sein werden

"HR ist die wichtigste Abteilung im Unternehmen"

Warum wir der Angst nicht zu viel Raum im Leben geben sollten

Mutig, hoffnungsvoll: "Frauen sollen die Arena der Pionierinnen betreten"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
angerba (1.645 Kommentare)
am 03.05.2024 14:19

Komplex und Spannend:Ich würde der Dame als Therapie zumindest 3 Monate Fliessbandarbeit empfehlen.

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (26.615 Kommentare)
am 03.05.2024 15:10

Nur weil Sie nix g'scheites gelernt haben?

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 03.05.2024 15:25

was arbeitet herr oder frau angerba dass Sie sich so ein unpassendes Urteil erlauben?

lädt ...
melden
antworten
HumpDump (5.050 Kommentare)
am 03.05.2024 20:56

Arbeiten, was für eine Frage?

Er ist Gewerkschafter!

lädt ...
melden
antworten
Natscho (4.503 Kommentare)
am 05.05.2024 14:00

Besser ein Gewerkschafter beim Arsch als ein WKÖ-Funktionär im Gesicht

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen