Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    ANMELDUNG
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.


gemerkt
merken
teilen

Börse von A bis Z: Das Einmaleins der Finanzwelt

Von Martin Roithner, 25. Januar 2023, 09:53 Uhr
Börsespiel 2023: Wertvolle Preise zu gewinnen
OÖN-Börsespiel: Ohne Risiko Börsenluft schnuppern Bild: APA/AFP/Angela Weiss

Von A wie Aktie bis Z wie Zinseszinseffekt: Was Sie wissen sollten, um sich in der Welt der Börse zurechtzufinden.

Es ist wieder so weit: Das OÖN-Börsespiel in Zusammenarbeit mit Raiffeisen Oberösterreich geht in seine 21. Auflage. Eine Anmeldung auf oon-boersespiel.at ist jetzt schon möglich. Alle Infos zum Börsespiel gibt's hier.

Das Finanz-Wörterbuch

Aktie: Ein Wertpapier, das einen Anteil am Grundkapital einer Aktiengesellschaft festlegt und verbrieft. Eine Aktie sichert einem Inhaber Vermögens- und Mitspracherecht am Unternehmen. Der Aktienkurs ergibt sich aus Angebot und Nachfrage an der Börse.

Baisse: Dieser Begriff bezeichnet eine anhaltende Abwärtsbewegung der Kurse. Diese ist als Gesamttendenz zu verstehen und leitet sich vom französischen baisser ab (sinken, fallen).

Chart: Graphische Darstellung der Kurs- und Umsatzentwicklung von Wertpapieren, Branchen oder Börsen. Der Zeitraum, der angezeigt wird, kann dabei frei gewählt werden.

Dividende: Anteil des Bilanzgewinns je Aktie an einer Aktiengesellschaft, der an die Aktionäre ausgeschüttet wird. Beschlossen wird die Dividende von den Aktionären auf der Hauptversammlung.

Eigenkapital: Mittel, die von den Eigentümern eines Unternehmens zu dessen Finanzierung aufgebracht werden. Ein hoher Eigenkapitalanteil erhöht die Konkurrenzfähigkeit und Unabhängigkeit des Unternehmens.

Fonds: Französisch für Kapital. Ein Fonds ist eine Sammlung aus verschiedenen Anlagewerten (z.B. Wertpapiere, Immobilien, Waren).

Grundkapital: Darunter versteht man das Aktienkapital einer Aktiengesellschaft. Es muss in Österreich mindestens 70.000 Euro betragen.

Hausse: Das Gegenteil von Baisse. Es bezeichnet eine andauernde allgemeine Preissteigerung an der Börse und leitet sich vom französischen hausser ab (erhöhen).

IPO: Initial Public Offering oder „erstes öffentliches Angebot“: Das beschreibt die Einführung eines Unternehmens an der Börse durch den Verkauf von Aktien an Investoren.

Joint Venture: Englische Bezeichnung für Gemeinschaftsunternehmung. Es handelt sich um eine Form der Kooperation zwischen Unternehmen, oft aus verschiedenen Ländern.

Kurs-Gewinn-Verhältnis: Zeigt an, wie oft der Gewinn pro Aktie im Preis (=Kurs) der Aktie enthalten ist. Je niedriger das KGV, desto „günstiger“ ist eine Aktie. Der Gewinn pro Aktie wird im Voraus annäherungsweise berechnet und darf nicht mit der Dividende verwechselt werden.

Leerverkauf: Verkauf von Wertpapieren, die sich gar nicht im Besitz des Verkäufers befinden. Hierbei spekulieren die Verkäufer darauf, die verkauften Wertpapiere zu einem späteren Zeitpunkt wieder günstiger erwerben zu können.

Marktkapitalisierung: Wert eines Unternehmens an der Börse. Er berechnet sich aus der Gesamtzahl der umlaufenden Aktien, multipliziert mit dem aktuellen Kurs der Aktie.

Neuemission: Erstmalige Ausgabe von Wertpapieren auf dem Kapitalmarkt. Sie kann über eine oder mehrere Banken vorgenommen werden. Innerhalb einer vorgegebenen Frist müssen Banken Käufer für diese Neuemission finden (Zeichnungsfrist).

Option: Bedeutet das vertraglich eingeräumte Recht, einen Gegenstand unter bestimmten Bedingungen zu einem bestimmten Preis zu erwerben oder zu veräußern. Man unterscheidet Kauf- und Verkaufsoptionen. Optionen sind an der Börse handelbar.

Portfolio: Teil oder Gesamtheit der Anlage in Wertpapieren, die ein Kunde oder ein Unternehmen besitzt. Ein Portfolio dient primär dem Zweck der Risikostreuung.

Quartalsbericht: Vierteljährliche Veröffentlichungen von Zwischenbilanzen einer Aktiengesellschaft. Dies geschieht zumeist auf freiwilliger Basis.

Realzins: Zinssatz, der sich durch Abzug der Inflationsrate vom Nominalzins ergibt.

Streubesitz: Der Streubesitz umfasst jenen Anteil von Aktien einer Gesellschaft, der sich im Besitz von freien Aktionären befindet und daher dem Börsehandel regelmäßig zur Verfügung steht. Je höher der Streubesitzanteil ist, desto höher ist in der Regel die Handelbarkeit einer Aktie.

Trader: Angloamerikanische Bezeichnung für einen Wertpapierhändler, der auf fremde Rechnung, wie auf eigene Rechnung Geschäfte durchführen kann – im Gegensatz zu einem Broker, der nur für andere handelt.

Umsatz: Bezeichnet den Wert der im Geschäftsjahr erzielten Erlöse eines Unternehmens. Der Umsatz wird in der Gewinn- und Verlustrechnung des Unternehmens ausgewiesen.

Volatilität: Das ist ein Maß für das Risiko einer Aktie. Die Volatilität bildet die durchschnittliche Schwankungsbreite eines Preises für eine bestimmte Periode ab.

Wall Street: Die New Yorker Börse hat die Anschrift in der „Wall Street“. Diese Straße ist nur 800 Meter lang und das Zentrum des New Yorker Finanzdistrikts mit zahlreichen Kreditinstituten. Markenzeichen und beliebtes Fotomotiv in der Wall Street ist der Bulle.

Xetra: Steht für „Exchange electronic trading“ und ist das elektronische Handelssystem für die Deutsche Börse. Seit 1999 wird es auch an der Wiener Börse eingesetzt.

Yellow Book: Bezeichnet die Zusammenfassung der Vorschriften für die Notierung von Wertpapieren an der Londoner Börse.

Zinseszinseffekt: Der Zinseszins beschreibt die Zinsen, die Anleger auf Zinsen erhalten. Werden Zinsbeträge umgehend reinvestiert, kommt es zum Zinseszinseffekt. Angelegtes Kapital wächst somit schneller.

Sind Sie an der Börse aktiv? Stimmen Sie ab:

Mehr zum Thema
Lexikon der Wirtschaft
OÖNplus Wirtschaft

Lexikon der Wirtschaft

Die wichtigsten Begriffe zum Thema Inflation

mehr aus Wirtschaft

Mehrheit der Österreicher ist mit Job zufrieden

Börsespiel: Dabei sein und tolle Preise gewinnen

Vier Tipps, wie Betriebe heute noch Lehrlinge finden

Das Geschäft mit dem Garten als Motor für die Lagerhäuser

Autor
Martin Roithner

Redakteur Wirtschaft

Martin Roithner
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Aktuelle Meldungen