Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Skifliegen: Kraft segelte am Kulm zu WM-Gold im Einzelbewerb

Von nachrichten.at/apa, 27. Jänner 2024, 17:10 Uhr
Stefan Kraft Skifliegen WM
Stefan Kraft jubelt über WM-Gold. Bild: (GEPA pictures)

BAD MITTERNDORF. Stefan Kraft hat bei den Skiflug-Weltmeisterschaften am Kulm im Einzel erstmals Gold geholt, erstmals für den ÖSV seit Gregor Schlierenzauer 2008.

Nach zwei am Freitag in der Region Tauplitz/Bad Mitterndorf durchgeführten Durchgängen wurde am Samstag nach zweistündiger Windverzögerung nur ein Heat durchgeführt. Kraft setzte sich 2,2 Punkte vor Andreas Wellinger (GER) durch, weitere 2,5 Zähler zurück holte Timi Zajc (SLO) Bronze. Am Sonntag (14.00) steigt der Teambewerb.

Wind wurde zum Spielverderber

Schon um 12 Uhr hatten sich viele tausend Zuschauer bei der steirischen Mega-Schanze eingefunden, letztlich waren es 18.500 Fans. Sonne begünstigte den Ausflug ins Ausseerland, der Wind wurde aber lange zum Spielverderber. In mehreren Schritten hatte die Jury den Startzeitpunkt verschoben, ehe es doch noch losging. Kraft sprang von Rang zwei noch zu Gold, der Halbzeiterste Zajc, der 12,5 Punkte voran gelegen war, hielt dem Druck nicht stand. Für Kraft ist es die insgesamt dritte Einzel-WM-Medaille im Skifliegen nach jeweils Bronze 2016 am Kulm und 2022 in Vikersund in Norwegen.

Fünf Goldene für ÖSV-Adler

Es war der erste ÖSV-Triumph in den seit 1972 ausgetragenen WM-Skifliegen seit Gregor Schlierenzauer 2008 in Oberstdorf, insgesamt gab es damit fünf rot-weiß-rote Goldmedaillen. 1986 siegte Andreas Felder am Kulm, 1996 Andreas Goldberger. Den Auftakt-Triumph hatte Armin Kogler 1979 in Planica gelandet.

Zajc' vergab den zweiten slowenischen Triumph bei Kulm-Weltmeisterschaften en suite. Bei der davor letzten Auflage 2016 hatte sein Landsmann Peter Prevc gewonnen und damals auch den unverändert gültigen Schanzenrekord von 244,0 m markiert. Zajc kam ihm diesmal am Freitag im ersten Trainingsdurchgang mit 238,0 m am nächsten. Davor hatte Robert Kranjec 2012 in Vikersund für Slowenien Einzel-Gold geholt. Die Slowenen sind am Sonntag Titelverteidiger im Teambewerb.s

mehr aus Ski Nordisch

Seifriedsberger sprang auch in Lahti auf das Podest: "Bin voll happy"

ÖSV-Adler im Lahti-Teambewerb nur von Norwegen besiegt

Skispringen: Hörl 5. bei Kos-Sieg in Lahti - Kraft nur auf Platz 49

Skifliegen: Kraft flog in Oberstdorf zu 40. Weltcup-Sieg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Schuno (6.553 Kommentare)
am 27.01.2024 21:40

Bin einmal zu Fuß den Kulm hinaufgegangen
Seitdem habe ich noch mehr Achtung vor jedem der sich da "hinunterstürzt"

lädt ...
melden
antworten
neptun (4.119 Kommentare)
am 27.01.2024 19:33

Grossartiger Erfolg in der Randsportart.

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (370 Kommentare)
am 27.01.2024 20:32

auch wenn die Springer zusammengerechnet nur 5 Minuten im Jahr in der Luft sind müssen Sie 10 Monate trainieren, vom gesunden Lebenswandel ganz abgesehen, Ich ziehe den Hut vor jedem u jeder die sich da runtertrauen

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.491 Kommentare)
am 27.01.2024 18:18

Stefan, das war SPITZE! BRAVO und herzliche Gratulation!

lädt ...
melden
antworten
kpader (11.506 Kommentare)
am 27.01.2024 17:51

Kompliment!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen