Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Pinkelnig bei Windlotterie am Holmenkollen auf Rang fünf

Von nachrichten.at/apa, 09. März 2024, 19:21 Uhr
Eva Pinkelnig 
Eva Pinkelnig zeigte sich mit ihrer Leistung zufrieden.  Bild: (APA/AFP/NTB/GEIR OLSEN)

OSLO. Österreichs Skispringerinnen sind am Samstag im Großschanzenbewerb auf dem Holmenkollen ohne Podestplatz geblieben.

Eva Pinkelnig landete in dem aufgrund des starken Windes nach einem Durchgang abgebrochenen Weltcupbewerb als beste ÖSV-Athletin unmittelbar vor der Gesamtweltcup-Führenden Nika Prevc auf Rang fünf. Der Sieg ging an die Norwegerin Silje Opseth vor der Deutschen Katharina Schmid und Landsfrau Maria Eirin Kvandal.

Jacqueline Seifriedsberger klassierte sich als zweitbeste Österreicherin auf Rang zehn, Chiara Kreuzer wurde 13. Das Springen in Oslo war geprägt von zahlreichen windbedingten Unterbrechungen, die längste gab es vor der letzten Springerin. Nachdem Pinkelnig bei 120 m gelandet war, musste die Slowenin Prevc rund eine halbe Stunde warten, ehe sie vom Balken durfte.

"Ich bin sehr, sehr happy"

"Ein langer Tag. Ich bin perfekt eingestellt worden, auch auf die schwierigen Bedingungen. Da zahlen sich die Stunden Sportpsychologie im Sommer aus, dass man genau bei solchen Momenten bei sich bleibt. Alles in allem habe ich es gut gemeistert. Ich bin sehr, sehr happy", sagte Pinkelnig. Im Kampf um den Gesamtweltcup verkürzte die Vorarlbergerin den Rückstand auf Prevc bei noch sechs ausstehenden Bewerben auf 169 Punkte.

In der "Raw Air"-Wertung behielt Qualifikationssiegerin Kvandal die Führung, Pinkelnig ist Vierte. Weiter geht es am Sonntag mit dem zweiten Bewerb in Oslo. Anschließend übersiedeln die Skisprung-Frauen nach Trondheim, bevor zum Abschluss der "Raw Air" der Flugbakken in Vikersund wartet.

mehr aus Ski Nordisch

Schanzenrekord und 15. Sieg für Eva Pinkelnig

Nordische Kombination: ÖSV-Doppelsieg in Trondheim, Lamparter gewann

Skifliegen: Huber gewann in Planica Weltcup-Kugel

Auf Wolke 7: Eine Skisprung-Saison, die in die Geschichte eingeht

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen