Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nordische Kombination: ÖSV-Doppelsieg in Trondheim, Lamparter gewann

Von nachrichten.at/apa, 17. März 2024, 15:44 Uhr
bilder_markus
Johannes Lamparter Bild: (APA/BARBARA GINDL)

TRONDHEIM. In Abwesenheit des schon als Gesamtsieger feststehenden Topstars Jarl-Magnus Riiber haben Österreichs starke Nordische Kombinierer zum Saison-Ausklang noch einen imposanten Doppelsieg gefeiert.

Weltcup-Titelverteidiger Johannes Lamparter gewann nach 22:32,0 Minuten und hat damit seinen 14. Weltcupsieg gefeiert. Nur noch Felix Gottwald (23 Siege) liegt bei den Österreichern vor ihm. 9,2 Sekunden hinter Lamparter kam Stefan Rettenegger als Zweiter ins Ziel.

Das Duo feierte damit wie vor zwei Wochen in Lahti erneut einen Doppelsieg. "Es war ein perfekter Tag für mich. Ich bin mit Stefan zusammen wirklich auf hohem Niveau gesprungen. Und auch das Rennen war wirklich gut, wir hatten immer guten Vorsprung auf die anderen hinten", sagte Lamparter zur FIS. "Ich konnte am letzten Anstieg wegziehen, das hat sich gut angefühlt", ergänzte er.

Besonders erfreut war er, weil ihm dies vor den Augen seiner Eltern gelungen ist. "Das schmeckt gut. Es ist immer gut in den Top 3 abzuschließen. Gratulationen auch an Stefan und besonders auch an Jarl, es war eine fantastische Saison für ihn." In der ewigen Bestenliste hat Lamparter bei den Österreichern mit Klaus Sulzenbacher gleichgezogen.

Mit Lukas Greiderer und Franz-Josef Rehrl auf den Rängen acht und zehn kamen insgesamt vier ÖSV-Athleten in die Top Ten. Rehrl war lange Zeit auf Rang drei gelegen, wurde nach über drei Viertel des Rennens aber durchgereicht.

Rettenegger und Lamparter, der vier Saisonsiege feierte, sind damit in der Gesamtwertung nach allen 21 Bewerben auf dem Podest. Hinter Saison-Dominator Riiber landeten die beiden auf den Rängen zwei und drei. Österreichs Mannschaft von Cheftrainer Christoph Eugen durfte sich zudem über den Sieg im Nationencup freuen.

mehr aus Ski Nordisch

Neuer Chef für Österreichs Skispringer und Kombinierer

Skifliegen: Huber gewann in Planica Weltcup-Kugel

Biathlon: Gandler im Canmore-Massenstart als Fünfte erneut in Spitze

Skifliegen: Stefan Kraft fixierte dritten Weltcup-Gesamtsieg

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen