Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Langlauf: Mika Vermeulen überraschte als Weltcup-Vierter in Ruka

Von nachrichten.at/apa, 26. November 2023, 14:13 Uhr
Mika Vermeulen
Mika Vermeulen. Bild: GEPA pictures/ Harald Steiner (GEPA pictures)

RUKA. Der Steirer Mika Vermeulen hat beim Langlauf-Weltcupauftakt in Ruka als Vierter des 20-km-Skatingmassenstarts für eine große Überraschung gesorgt.

Dem 24-Jährigen fehlten nach aktiver Renngestaltung mit zwischenzeitlicher Führung im Sprint einer zwölfköpfigen Spitzengruppe nur 1,5 Sekunden auf den drittplatzierten Norweger Harald Östberg Amundsen. Der Sieg ging nicht weniger sensationell an dessen Landsmann Jan Thomas Jenssen vor dem Tschechen Michal Novak.

Den Topstars wie Simen Hegstad Krüger (5.) und Paal Goldberg (6.) gaben Vermeulen und Co. Nachsehen. Die bisherigen Bestleistungen von Vermeulen waren 20. Plätze gewesen, eine solchen hatte er auch am Samstag über 10 km klassisch erreicht.

"Es ist eine Überraschung und es ist so geil", meinte Vermeulen jubelnd. Er habe in Sommer so hart trainiert wie noch nie, was sich auch schon in Vorbereitungsrennen mit Spitzenrängen ausgewirkt habe. "Ich habe es schon kommen gesehen. Gut, wenn man es dann den anderen auch zeigen kann." Mitverantwortlich für den Erfolg der Steirers sind wohl auch der neue ÖSV-Cheftrainer Falk Göpfert und der Este Are Mets als Wachstechniker in der eben erst begonnenen fluorfreien Ära.

Stadlober nur auf Rang 23

Im 20-km-Rennen der Frauen kam Teresa Stadlober nur auf Rang 23. Für die im Vorfeld von einer Verkühlung ausgebremste Olympia-Dritte war bei eisiger Kälte wie im Klassik-Rennen (15.) am Vortag kein Spitzenplatz zu holen. Ebenfalls wenig überraschend setzte sich der schwedische Erfolgslauf fort. Es gewann aber weder Ebba Andersson noch Frida Karlsson, sondern erstmals Moa Ilar.

Die 26-Jährige siegte im Sprint einer großen Spitzengruppe vor dem US-Duo Jessie Diggins und Rosie Brennan sowie Lotta Udnes Weng (NOR). Erst danach folgen die favorisierten Andersson und Karlsson. Nächstes Wochenende haben die Schwedinnen in Gällivare ein Heimspiel. Stadlober und Vermeulen sind dort über 10 km Skating am Start.

mehr aus Ski Nordisch

Eva Pinkelnig und der Kinderwunsch: "Dann wird das Familienthema prägnant"

Skispringen: Pinkelnig gewann vor Seifriedsberger in Hinzenbach

Jacqueline Seifriedsberger dachte schon ans Aufhören

Seifriedsberger und Pinkelnig – ein fast unschlagbares Duo

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen