Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Macht es Marco Odermatt wie einst Hermann Maier?

Von OÖN-Sport, 25. Februar 2024, 19:06 Uhr
Macht es Marco Odermatt wie einst Hermann Maier?
Marco Odermatt gewann den Riesentorlauf in Palisades Tahoe. Bild: GEPA pictures/ Greg M. Cooper

Gesamtweltcupsieg ist fixiert: Der Schweizer könnte als erster Skifahrer seit dem Salzburger vier Kristallkugeln in einer Saison holen

Zum dritten Mal in Folge heißt der Ski-Gesamtweltcupsieger Marco Odermatt. Dank seines Riesentorlaufsiegs am Samstag in Palisades Tahoe (USA) zwölf Hundertstelsekunden vor Henrik Kristoffersen (Nor) ist der Schweizer zehn Rennen vor dem Ende nicht mehr einzuholen. Er sei überglücklich, sagte der 26-Jährige, "auch wenn es sich heute nicht nach einem Gesamtweltcupsieg anfühlt".

Dass der Schweizer zum dritten Mal die große Kristallkugel mit nach Hause nehmen wird, schien spätestens seit den Verletzungen der Mehrdisziplinenfahrer Marco Schwarz, Aleksander Aamodt Kilde und Alexis Pinturault unausweichlich. Für Odermatt ist es von Vorteil, wenn seine Spannung mit der Verteidigung des Gesamtweltcups noch nicht abfällt, ist für ihn doch noch eine Reihe von Bestmarken in Reichweite. So kann er als erster Alpiner seit Hermann Maier 2000/01 vier Kristallkugeln in einem Winter gewinnen.

Im Riesentorlauf-Weltcup liegt er bei vier ausständigen Rennen 386 Punkte vor dem Kroaten Filip Zubcic, in der Super-G-Wertung führt er bei einem noch offenen Rennen 81 Punkte vor dem Gramastettner Vincent Kriechmayr.

Am knappsten geht es noch in der Abfahrt zu, da trennen ihn vor dem finalen Bewerb lediglich 42 Punkte von seinem Verfolger Cyprien Sarrazin. Der Franzose hat sich bei seinem Sturz vor einer Woche im zweiten Abfahrtstraining von Kvitfjell allerdings eine Wadenverletzung zugezogen und musste deswegen schon die beiden Speed-Rennen in Norwegen auslassen. Hinter seinem Fitnesszustand steht also ein Fragezeichen.

Apropos Punkte – diesbezüglich geht es für Odermatt noch darum, seinen eigenen Weltcup-Rekord zu verbessern. 2042 Zähler hat er im Vorjahr gesammelt, bei 1702 hält er gegenwärtig. Ist der 26-Jährige im Riesentorlauf weiter unbezwingbar, könnte er diesen Meilenstein sogar übertreffen, ohne die Punkte aus einer anderen Disziplin zu benötigen.

Zu weit vorausschauen wollte er in Palisades Tahoe noch nicht. "Es passt alles, ich genieße es, es macht Spaß. So gibt es sicher noch ein paar Punkte", sagte Odermatt.

Beide Damenrennen abgesagt

Zum Nichtstun waren die Ski-Damen verurteilt: Wegen zu viel Neuschnee mussten beide Super-G im Val di Fassa in den Dolomiten abgesagt werden. Die Speedfahrerinnen haben damit bereits sechs Rennen in dieser Saison verloren. Im Super-G stehen in diesem Winter nur noch Kvitfjell und Saalbach-Hinterglemm auf dem Programm.

mehr aus Ski Alpin

Preisgeld-Ranking : So viel haben die Top-Stars im alpinen Ski-Zirkus verdient

Ski-Traumpaar: Shiffrin und Kilde haben sich verlobt

Video zeigt: Warum Marco Odermatt Skifahrer und nicht Langläufer wurde

Hit im Netz: Sohn von Hannes Reichelt begeistert Ski-Stars

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen