Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Abfahrtssieg für Shiffrin in St. Moritz, Hütter Vierte

Von nachrichten.at/apa, 09. Dezember 2023, 12:12 Uhr
Mikaela Shiffrin
Mikaela Shiffrin verwies in der ersten Saisonabfahrt Italiens Speed-Queen Sofia Goggia (+0,15 Sek.) und deren Landsfrau Federica Brignone (+0,17) auf die Plätze zwei und drei. Bild: FABRICE COFFRINI (AFP)

ST. MORITZ. Bei einer geschlossen starken Teamleistung hat es für Österreichs Abfahrerinnen in St. Moritz am Samstag knapp nicht zu einem Podestplatz gereicht.

Cornelia Hütter schrammte als Vierte um elf Hundertstelsekunden an ihrem zweiten Stockerl en suite vorbei, der Sieg im Abbruch-Rennen ging an Mikaela Shiffrin. Die US-Amerikanerin verwies in der ersten Saisonabfahrt Italiens Speed-Queen Sofia Goggia (+0,15 Sek.) und deren Landsfrau Federica Brignone (+0,17) auf die Plätze zwei und drei.

Die Österreicherinnen Mirjam Puchner als Fünfte (+0,39) und Stephanie Venier als Siebente (+0,58) hinter der deutschen Überraschungsfrau Emma Aicher (+0,43), zeigten im zweiten von drei Speed-Rennen an diesem Wochenende ebenfalls auf. Ariane Rädler wurde 16., Christina Ager (21.) konnte ihre Trainingseindrücke nicht bestätigen. Nina Ortlieb fehlte. Die Vize-Weltmeisterin aus Vorarlberg hatte sich am Vortag vor dem Super-G den Unterschenkel gebrochen.

Rennabbruch aus Sicherheitsgründen

Elisabeth Reisinger (Startnummer 31) musste nach einem Sturz noch auf der Piste erstversorgt werden. Nach einer längeren Rennpause wurde das Rennen nach 35 Fahrerinnen wegen schlechter Sicht aus Sicherheitsgründen gestoppt. Das Ergebnis wurde regelkonform gewertet.

Hütter riss zunächst über sechs Zehntel auf, steigerte sich aber erneut im Verlauf. "Wenn man als Vierte durchs Ziel fährt, ist man natürlich enttäuscht. Aber dann musste ich mich doch freuen, weil es einfach ein gutes Resultat ist", sagte die Steirerin am Tag nach ihrem zweiten Platz im Super-G. "Ich wusste, ich bin drei Kurven nicht gnadenlos am Limit gefahren." Mit Bestzeit im vierten Sektor machte sie es im Finish noch einmal enorm spannend.

Topstart in die Saison für Hütter

Unter dem Strich steht für Österreichs Speed-Primadonna ein Topstart in die Saison. "Es ist einfach lässig, der Grundspeed passt. Das Zeug unter mir liegt ruhig. Man sieht, dass die Linie, die wir eingeschlagen haben, passt. Da wird man stärker und da macht das Skifahren Spaß", sagte Hütter.

Shiffrin baute den Vorsprung im Gesamtweltcup mit ihrem ersten Abfahrtssieg seit März 2022 aus. Petra Vlhova ließ das Rennen aus, Lara Gut-Behrami verpasste die Top Ten. Neue Zweite ist die zweifache Saison-Siegerin Brignone, die auch im sechsten Einsatz unter die Top sechs kam.

91. Weltcupsieg für Shiffrin

"Es lief so, wie ich gehofft hatte", bemerkte Shiffrin nach ihrem vierten Sieg im Abfahrtsweltcup, dem insgesamt 91. ihrer schillernden Karriere. "Viele Frauen werden am Renntag noch viel schneller. Ich war nach dem Training nicht sicher, ob alles so bleibt. Ich bin wirklich sehr zufrieden", erklärte die Zweite des Abschlusstrainings.

Das Schlechtwetter verzog sich über Nacht, der Ski-Nobelort glänzte am Samstag mit Kaiserwetter. Shiffrin spielte ihre Klasse im technischen Mittelteil aus. Puchner konnte mit dieser Topsektorzeit nicht mithalten (+0,71), gehörte dank ihrer Gleitfähigkeiten aber oben und unten zu den Allerschnellsten.

"Ich habe zu viel nachgedacht und Tempo rausgenommen in dieser Passage", sagte die Salzburgerin über ihren Mittelteil. "Es war deutlich besser als gestern. Es passt fürs erste Abfahrtsrennen." Luft nach oben sah sie allemal. "Es ist nicht schlecht, aber ich weiß, dass ich absolut mehr drauf habe."

mehr aus Ski Alpin

FIS droht Crans-Montana, die WM 2027 zu entziehen

Venier erstmals Siegerin in einem Weltcup-Super-G

Zu viel Neuschnee: Super-G der Damen in Val di Fassa abgesagt

Mario Stecher: Was der neue starke Mann bei Ski Austria vorhat

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen