Lade Inhalte...

Motorsport

Formel-1-Training nach kuriosem Unfall abgebrochen

Von nachrichten.at/apa   26. April 2019

George Russells Williams-Bolide musste abgeschleppt werden.

BAKU. Das erste Training zum Formel-1-Grand-Prix von Aserbaidschan hat am Freitagvormittag nicht lange gedauert.

Der Williams von George Russell wurde nach elf Minuten von einem Gullydeckel zerstört, Teile des Boliden flogen auf einer langen Geraden des Stadtkurses am Kaspischen Meer dabei gefährlich durch die Luft. Die Session wurde daraufhin unterbrochen und später nicht mehr aufgenommen.

Es blieb auch nachher kurios: Ein Abschleppwagen, der den Williams bergen hätte wollen, rammte unterwegs eine Brücke. Dabei wurde der Kran für die Ladefläche des Lastwagens beschädigt, worauf Flüssigkeit austrat. Offenbar hatte der Ferrari von Charles Leclerc zuvor die Abdeckung von der Straße gelöst. Das war auf TV-Aufnahmen zu sehen.

Den Unfall sehen Sie hier im Video:

 
 

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Motorsport

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less