Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Felix Großschartner bei Giro schwer gestürzt: Pogacar sorgt sich um den Marchtrenker

15. Mai 2024, 17:29 Uhr
Felix Großschartner an der Seite von Tadej Pogacar (in Rosa) Bild: UAE

Oberösterreichischer Rad-Profi kam auf der elften Etappe des Giro d‘Italia zu Sturz, kämpfte sich als Letzter ins Ziel.

Jonathan Milan hat die elfte Etappe des Giro d'Italia im Massensprint gewonnen und seinen zweiten Tagessieg bei der diesjährigen Italien-Radrundfahrt gefeiert. 

Der 23-jährige Italiener (Lidl-Trek) setzte sich am Mittwoch nach 207 km von Foiano di Val Fortore nach Francavilla al Mare vor Tim Merlier (Quick-Step) und Kaden Groves (Alpecin) durch und baute seine Führung in der Punktewertung aus. Das Rosa Trikot trägt weiterhin der slowenische Topfavorit Tadej Pogacar.

Dem slowenischen Giro-Dominator war nach dem elften Teilstück aber nicht zum Lachen zumute. Der Grund: Etwa 20 Kilometer vor dem Ziel kam Felix Großschartner, einer der wichtigsten Helfer von UAE-Star Pogacar, genauso wie Sprinter Fabio Jakobsen zu Sturz und landete in der Wiese neben dem Straßenrand. Der 30-jährige Oberösterreicher konnte nach einer kurzen Verschnaufpause mit schmerzverzerrtem Gesicht wieder aufsteigen.

Als Etappen-Letzter kämpfte sich Großschartner ins Ziel. "Ich hoffe, er ist okay. Er ist super wichtig für das Team und für mich", sagte ein merklich besorgter Pogacar in die TV-Kameras.

Fabio Jakobsen in zwei Stürze verwickelt

Jakobsen hatte doppelt Pech, der Niederländer war auch in einen Massensturz kurz vor dem Ziel involviert.

Die elfte Etappe wurde geprägt von einer dreiköpfigen Ausreißergruppe mit Cofidis-Profi Thomas Champion sowie dem Visma-Duo Tim Van Dijke und Edoardo Affini. Das Trio wurde von den Sprinterteams knapp 35 km vor dem Ziel eingeholt. Das niederländische Visma-Team musste vor dem Etappenstart indes den bereits vierten Ausfall hinnehmen, Shootingstar Cian Uijtdebroeks konnte krankheitsbedingt nicht mehr weiterfahren. Der 21-jährige Belgier lag in der Gesamtwertung auf dem fünften Platz und trug das weiße Trikot des besten Nachwuchsfahrers.

Am Donnerstag stehen 193 km von Martinsicuro nach Fano auf dem Programm, das zwölfte Teilstück der diesjährigen Italien-Radrundfahrt ist gespickt mit mehreren kurzen, aber steilen Anstiegen.

Mehr zum Thema
FILES-CYCLING-ESP-ACCIDENT
Mehr Sport

Radsport: Massensturz bei Baskenland-Rundfahrt - mehrere Top-Stars schwer verletzt

BILBAO. Die Baskenland-Rundfahrt ist am Donnerstag von einem Horror-Massensturz mit zwei schwer verletzten Topstars überschattet worden.

mehr aus Mehr Sport

Kampf der Giganten: Fury - Usyk um Schwergewichts-Krone

Riccardo Zoidl: Erst war er "richtig angefressen", dann gewann er die Königsetappe

In Handschellen: Golf-Superstar wurde von der Polizei abgeführt

"In dieses Thema will ich mich reinarbeiten": Dominic Thiem verrät seine Pläne für die Zeit nach dem Tennis

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nichtschonwieder (8.732 Kommentare)
am 16.05.2024 18:12

Gute Besserung!!!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen