Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Linzer Junior-Marathon: Mehr als 2000 Kinder und Jugendliche standen Samstagnachmittag am Start

Von Martin Dunst, 06. April 2024, 18:33 Uhr
Laufspaß beim Linzer Junior-Marathon
Bild: Volker Weihbold

LINZ. Perfekter Auftakt ins Linzer Marathonwochenende: Bei Sonnenschein und ausgelassener Stimmung rund um die neue Eisenbahnbrücke feierten mehr als 2000 Nachwuchssportler mit ihrem Anhang ein großes Laufsportfest.

Trotz frühsommerlicher Temperaturen, waren die Kinder und Jugendlichen mit vollem Eifer bei der Sache und bewältigten ihre jeweiligen Laufdistanzen  teilweise in atemberaubenden Tempo.

Neben vielen glücklichen Sieger- und Finisher-Gesichtern, gab es vor allem bei den ganz kleinen Startern auch die eine oder andere Träne. Da wurde schon am Start ein Schuh verloren oder war die Nervosität einfach zu groß. Aber ein Eis und OÖN-Maskottchen Vitus Mostdipf zauberten verzagten Nachwuchssportlern rasch wieder ein Lächeln ins Gesicht. Und spätestens mit der Medaille um den Hals war die Welt  wieder in Ordnung. Alle durften sich am Samstagnachmittag als Sieger fühlen. Nicht das Gewinnen, sondern die Freude an der Bewegung stand beim Juniormarathon im Vordergrund.

  • Die besten Bilder vom Junior-Marathon sehen Sie in unserer Bildergalerie.

Bildergalerie: Laufspaß beim Linzer Junior-Marathon

Laufspaß beim Linzer Junior-Marathon
(Foto: Volker Weihbold) Bild 1/236
Galerie ansehen
  • OÖN-TV war beim Junior-Marathon 2024 mit der Kamera dabei:

„Für meinen Sohn Thomas war es insgesamt bereits der dritte Start. Wir haben die Wettkampfstrecke genau ausgemessen und haben sie zu Hause bis zu drei Mal am Tag absolviert“, sagt Werner Schinagl aus Linz-Pichling. Rundum zufrieden war auch Karin Vitale aus Gramastetten, die ihre Enkelkinder Mariella (6) und Luigi (3) nach Linz begleitet hat. „Jetzt geht es zum Grillen und als Belohnung gibt es ein Eis.“

Motiviert bis in die Haarspitzen waren auch die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am 1. Special Olympics Run Linz.

„Die Entscheidung den Juniormarathon hierher an der Donau bei Stadion und Eisenbahnbrücke zu verlegen hat sich als goldrichtig herausgestellt – das war ein Auftakt ins Marathonwochenende nach Maß“, sagte ein sichtlich begeisterter Linzer Bürgermeister Klaus Luger. Der neue Veranstaltungsort wurde vom Publikum hervorragend angenommen. Rund 5000 Menschen tummelten sich am Donauufer. Ob gemütlich im Liegestuhl oder aktiv bei Tanzeinlagen vor der Showbühne –  bei dem Familienfest ganz im Zeichen der Bewegungsfreude war für jeden Geschmack etwas dabei. Komplimente gab es auch von Vizekanzler, Sportminister Werner Kogler: „Wir wissen, dass wir junge Menschen mehr in Bewegung bringen müssen und daher sind Veranstaltungen wie diese so wertvoll.“

mehr aus Linz Marathon

Warum der Viertelmarathon-Champion seine Siegerehrung schwänzte

Sommerliches Laufspektakel voller Glücksmomente

"Das war Überlebensmodus": Für Vojta war der 50. Staatsmeistertitel nur ein schwacher Trost

Eine Stadt ist auf den Beinen: So läuft der 22. Linz-Marathon

Autor
Martin Dunst
Lokalredakteur Steyr
Martin Dunst
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen