Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Wettskandal in der Regionalliga? Klubboss ortet Betrug in eigener Mannschaft

Von nachrichten.at, 19. September 2023, 08:40 Uhr
(Symbolbild) Bild: Resch

WIEN. Mauerwerk-Präsident Mustafa Elnimr erhob schwere Vorwürfe gegen sein Drittliga-Team. 

Das 0:8 gegen Traiskirchen am vergangenen Samstag war der absolute Tiefpunkt für den FC Mauerwerk in der bisherigen Saison der Regionalliga Ost. Eigentlich wollte der Klub aus dem 11. Wiener Gemeindebezirk Simmering in dieser Spielzeit angreifen: Nach acht Partien liegt der Drittligist aber mit lediglich drei Punkten am Ende der Tabelle.  

Mustafa Elnimr, Präsident und Mäzen des Vereins, hat jetzt sogar schwere Vorwürfe gegen sein eigenes Team erhoben. Gegenüber einer Wiener Tageszeitung gab er an, dass es zu Spielmanipulationen gekommen sein könnte. Ein Ex-Spieler habe ihn nach dem Match gegen Traiskirchen angerufen und davon erzählt, dass gegen Mauerwerk gewettet wurde und es offenbar auch Gewinne gab. 

Auch Klub-Manager Thomas Friz kommen die jüngsten Ergebnisse komisch vor: "Also wenn man die Trainingsleistungen sieht und die dann mit den Spielleistungen vergleicht, fallen einem krasse Unterschiede auf. Das kann man nicht leugnen."

Auch Trainer Marek Kausich bezog Stellung zu den Anschuldigungen des Klubbosses. "Es ist eine harte Meinung. Aber: Ich kann es mir auch nicht anders vorstellen. Im Training sind alle gut - und im Match gibt’s solche Unterschiede", meint der ehemalige Profispieler. Im Spiel gegen Traiskirchen nahm er Keeper Pesic nach 72 Minuten aus dem Spiel. "Er hat bis dahin sieben Tore kassiert, seine Leistung war nicht wie zuletzt."

Mittlerweile sind vier verdächtigte Spieler laut der "Krone" freigestellt worden. Klubmanager Thomas Friz sagt diesbezüglich: "Wir haben die Verdächtigen informiert, dass sie nicht mittrainieren und spielen können, bis es Klarheit gibt." Zusätzlich wurde in der Causa neben einem Anwalt auch ein Privatdetektiv engagiert, heißt es. 

mehr aus Fußball Unterhaus

Zwischen Freud und Leid in der Unterhaus-Relegation

Unterhaus: Ligen-Einteilung für die kommende Saison steht fest

OÖ-Liga-Bilanz: Aufstiegsfrage früh geklärt, Aufatmen im Tabellenkeller

Ex-Blau-Weiß-Kapitän heuert bei OÖ-Ligist an

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kpader (11.506 Kommentare)
am 19.09.2023 08:53

Gfraster!

lädt ...
melden
betterthantherest (34.894 Kommentare)
am 19.09.2023 08:43

der wievielte Wettskandal in der Regionalliga ist das?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen