Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Regionalliga: Alle OÖ-Teams schaffen den Klassenerhalt

Von Raphael Watzinger, 07. Juni 2024, 20:56 Uhr
Junge Wikinger
Die Jungen Wikinger um Trainer Julian Baumgartner (Mitte) jubeln über den Klassenerhalt Bild: Daniel Scharinger (Pressefoto Scharinger / Daniel Scharinger)

RIED. Dass kein OÖ-Drittligist den Gang nach unten antreten muss, hat auch positive Auswirkungen für die OÖ-Liga.

Geschafft! Am heutigen letzten Spieltag in der Fußball-Regionalliga konnten alle vom Abstieg bedrohten OÖ-Teams den Klassenerhalt feiern: Die Jungen Wikinger (5:1 gegen Allerheiligen), Vöcklamarkt (3:0 gegen Deutschlandsberg) und Vorwärts Steyr (0:0 gegen Weiz) spielen auch in der kommenden Saison in der dritthöchsten Spielklasse – die WAC-Amateure müssen aufgrund der 0:4-Niederlage gegen Gurten als Drittletzter neben Bad Gleichenberg und Allerheiligen absteigen.

Dass kein OÖ-Drittligist den Gang nach unten antreten muss, hat auch positive Auswirkungen für die OÖ-Liga: Somit ist auch die SPG Pregarten, der Drittletzte der höchsten Liga des Bundeslandes, fix gerettet. Lediglich das 1b-Team der SPG Wels steigt fix ab, der Vorletzte ASK St. Valentin kämpft in der Saisonverlängerung in zwei Relegationsspielen gegen Landesliga-Ost-Vizemeister Donau Linz um den Liga-Verbleib. 

ÖFB-Cup-Platz für Dietach

Dramatischer war da schon der Kampf um den Vizemeister-Titel, der auch einen ÖFB-Cup-Platz mit sich bringt. Die SPG Weißkirchen/Allhaming gab aufgrund einer 2:5-Niederlage bei Pregarten am letzten Spieltag den Platz hinter Tabellenführer Oedt ab. Dietach zog mit einem 2:2 bei Bad Schallerbach an den Zebras vorbei. Kurios: Gegen die Trattnachtaler lag das Team von Daniel Ruttensteiner schon 0:2 zurück, konnte dank Toren im Finish von Valentin Schwaiger (79.) und Denis Berisha (86.) noch ausgleichen. 

Die OÖ-Liga als Sprungbrett nützte David Berger: Der 19-Jährige wechselt von St. Martin zu Zweitligist SV Ried. Er verabschiedete sich heute mit einem Tor beim 5:1 gegen Mondsee.

mehr aus Fußball Unterhaus

SV Gmunden ging als Erster über Meister-Ziellinie

OÖ-Liga-Bilanz: Aufstiegsfrage früh geklärt, Aufatmen im Tabellenkeller

Ex-Blau-Weiß-Kapitän heuert bei OÖ-Ligist an

Acht Vertreter: Regionalliga wird nächste Saison zu zweiter OÖ-Liga

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen