Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Meister-Serie: Die Askö Oedt springt über ihren Schatten

Von Raphael Watzinger, 11. Juni 2024, 06:32 Uhr
Askö Oedt Meister
So sehen Double-Sieger aus: Die Kicker der Askö Oedt holten nicht nur in der Liga, sondern auch im Landescup den Titel. Bild: FOTOLUI

TRAUN. Der OÖ-Liga-Meister zieht den Gang in die ungeliebte Regionalliga durch – ansonsten hätte man in die Landesliga zwangsabsteigen müssen.

„Ich habe es eingesehen: Die Askö Oedt ist in der OÖ-Liga ein Störfaktor, deshalb stören wir ab der kommenden Saison einfach die Klubs in der Regionalliga.“ Franz Grad ist ein Mann der klaren Worte. Das Team des schillernden Präsidenten krönte sich in der OÖ-Liga souverän zum Meister – große Freude löst der Titel beim Boss der Trauner aber nicht unbedingt aus. „Eher Kopfweh, aber die Mannschaft hat sich das erarbeitet.“

Die Regionalliga ist dem 85-Jährigen seit Jahren ein Dorn im Auge – weshalb man auch in den vergangenen Spielzeiten immer wieder auf den Gang in die dritthöchste Spielklasse verzichtet hat. Das war jetzt aber nicht mehr möglich. Aufgrund der geltenden Infrastruktur-Lizenzierungsbestimmungen, die für die OÖ-Liga und die Regionalliga gleich sind, hätte der Meister nur folgende Wahl gehabt: Entweder man erfüllt die Kriterien und steigt in die Regionalliga auf, oder man muss zwangsweise absteigen. Grad: „Es gab keine andere Möglichkeit, als aufzusteigen.“

67 Punkte in der Endtabelle bedeuteten am Ende ein souveränes Titelstück: Mit 99 erzielten Treffern hatte Oedt die gefährlichste Offensive, mit lediglich 24 Gegentoren auch die beste Defensive. „Am Ende war es zu erwarten, dass wir den Titel holen. Auch wenn wir im Vergleich zu anderen Spielzeiten viele Spiele verloren haben.“

Überrascht hat den Transport-Unternehmer indes die Bereitschaft seiner Kicker, unbedingt in die Regionalliga aufzusteigen: „Ich habe nicht geglaubt, dass der Großteil des Kaders diesen Blödsinn, die Regionalliga, mitmacht. Ich habe ihnen nur gesagt: Wenn sie aufsteigen wollen, dann brauchen sie nicht irgendwo in der Tabelle herumkrebsen.“

Prominente Namen im Gespräch

Oedt will auch eine Etage weiter oben im Spitzenfeld mitmischen – und wird sich dafür verstärken: Längst sind Namen wie Ex-LASK-Goalie Filip Dmitrovic oder Thomas Mayer (zuletzt GAK) im Gespräch. Beim 1b-Team in der Landesliga, das in der kommenden Saison um den Aufstieg in die OÖ-Liga mitspielen soll, kehrt mit Herbert Panholzer ein alter Bekannter auf die Trainerbank zurück.

"Ich will immer vorne mitspielen"

Bei der Askö Oedt kennt Kurt Russ bis dato noch gar kein anderes Gefühl, als am Ende einer Saison ganz vorne zu stehen: Anfang 2023 übernahm der ehemalige Bundesliga-Trainer (Hartberg, Kapfenberg, Mattersburg) das 1b-Team der Trauner, er wurde ein halbes Jahr später gleich Meister. Im vergangenen Sommer war er dann vom 1b-Coach zum Trainer des OÖ-Liga-Teams aufgestiegen – und holte jetzt auch in der höchsten Liga des Bundeslandes den Titel. „Großes Lob an die Mannschaft, wir waren speziell im Frühjahr sehr stabil“, so Russ, der in Leonding wohnt.

Oedt-Trainer Kurt Russ
Oedt-Trainer Kurt Russ Bild: FOTOLUI (FOTOLUI)

In der Regionalliga will er mit seiner Elf ebenfalls vorne mitmischen: „Wenn man in Oedt Trainer ist, weiß man auch, dass man viel gewinnen muss. Ich mache mir aber selbst den größten Druck, will auch in der Regionalliga vorne mitspielen.“ Ob ihn auch ein Engagement im Profigeschäft noch einmal reizen würde? „Ich bin für alles offen, aber da müsste schon alles zusammenpassen.“

mehr aus Fußball Unterhaus

Das waren die Tops und Flops der Unterhaussaison 2023/2024

Unterhaus-Relegation: Das sind die Duelle

OÖ-Liga-Bilanz: Aufstiegsfrage früh geklärt, Aufatmen im Tabellenkeller

Acht Vertreter: Regionalliga wird nächste Saison zu zweiter OÖ-Liga

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
kaminfeuer (887 Kommentare)
am 11.06.2024 16:54

Sind eigentlich alle Spieler in der Firma angestellt?

lädt ...
melden
websta (198 Kommentare)
am 11.06.2024 08:00

Seit Jahren werden durch den Nicht-Aufstieg von Oedt die betroffenen Ligen vor Probleme gestellt und die Aufstiegsfrage ist zur Farce geworden. Was Hrn.Grad vielleicht auch zun Umdenken bewegt hat, ist neben der Konsequenz des Zwangsabstiegs auch die Tatsache das die Regionalliga Mitte in der kommenden Saison zur Hälfte aus OÖ-Vereinen (8 Mannschaften) bestehen wird, also spannende Derbys und auch mehr Zuschauer sind zu erwarten! Anscheinend doch nicht so unattraktiv wie es Hr.Grad immer darstellt, die Reisespesen für die paar Auswärtsspiele in die Steiermark und nach Kärnten werden sich Oedt bzw. deren Boss wohl leisten können!?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen