Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Das ist der Winterfahrplan der OÖ-Regionalligisten

Von Raphael Watzinger, 13. November 2023, 06:30 Uhr
Wallern und Wels genießen die Winterpause
Wallern und Wels genießen die Winterpause Bild: Albert Mikovits (pictureshooting.AT)

LINZ. Wann die heimischen Regionalligisten wieder starten – und ob Transfers denkbar sind.

Die Herbstsaison in der Fußball-Regionalliga ist beendet, die sieben OÖ-Drittligisten haben sich in die Winterpause verabschiedet. Obwohl eigentlich nicht ganz: Der Großteil bittet seine Kicker zumindest für ein paar Wochen noch zum Training. Das ist der Winterfahrplan der oberösterreichischen Klubs:

SPG Wallern/St. Marienkirchen: Die größte Überraschung aus oberösterreichischer Sicht genießt aktuell eine zweiwöchige Pause, ehe die Trattnachtaler mit einem sechswöchigen Programm, welches von einem Sportmediziner erstellt wurde, wieder loslegen. Der richtige Vorbereitungsstart ist dann der 4. Jänner – es stehen unter anderem Testspiele gegen Blau-Weiß Linz und Ried an. Auch ein Trainingslager im türkischen Side ist geplant. Während keine Neuzugänge erwartet werden, könnte es neue Kooperationsspieler von Blau-Weiß Linz geben: Alexander Briedl spielte sich etwa zuletzt über den Drittligisten wieder ins Blickfeld von BW-Coach Gerald Scheiblehner. Bei einem Termin in der kommenden Woche wird über die weitere Zusammenarbeit der Klubs gesprochen.

SPG Wels: Der Aufstiegskandidat aus der Messestadt steigt schon in der kommenden Woche wieder in den Trainingsbetrieb ein, bis Mitte Dezember wird weitergeschwitzt. Im neuen Jahr geht es am 3. Jänner wieder los – mit neuen Gesichtern? "Ich bin gerade dabei, eine Herbstanalyse zu machen. Danach werden wir entscheiden, ob wir am Kader etwas ändern", sagt Sportchef Harun Sulimani.

SK Vorwärts Steyr: Nach einer zweiwöchigen Pause wird noch einmal vier Wochen trainiert. Am 8. Jänner trifft sich das Team von Trainer Markus Eitl wieder und startet mit der Vorbereitung auf die Frühjahrssaison. Bei einer Vorstandssitzung Ende November soll besprochen werden, ob vielleicht schon Transfer-Vorgriffe für die kommende Saison getätigt werden. Unklar ist die Zukunft von Oliver Filip, dessen Vereinbarung nur bis Winter galt, sowie jene von Michael Lageder: Beim Routinier ist immer noch nicht absehbar, ob er überhaupt noch einmal auf den Platz zurückkehren kann. "Wir werden uns zusammensetzen", sagt Sportchef Gerald Perzy.

Union Gurten: Die Innviertler kehren am 8. Jänner auf den Trainingsplatz zurück und nehmen es in der Vorbereitung mit höherklassigen Teams wie Blau-Weiß Linz oder Amstetten auf. Im Februar reist das Team zu einem viertägigen Trainingslager nach Slowenien.

UVB Vöcklamarkt: Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah? Die Hausruckviertler können im Winter ihren Kunstrasen benützen, halten ein Trainingscamp in Vöcklamarkt und Ampflwang ab. Am 15. Jänner erfolgt der Anpfiff der Wintervorbereitung, jetzt wird nach kurzer Pause noch bis 8. Dezember weitergearbeitet.

LASK Amateure: Die Schwarz-Weißen nehmen es in der Winterpause unter anderem mit der Zweitvertretung von Rapid sowie dem tschechischen Erstligisten Dynamo Budweis auf.

Junge Wikinger Ried: Am 8. Jänner geht es für die Innviertler wieder los, bis dahin muss auch ein neuer Trainer gefunden worden sein. Das Testspielprogramm bietet einen Mix aus OÖ-Ligisten wie St. Martin/M. oder Pregarten, niederösterreichischen Vereinen (Ardagger, St. Peter) sowie Salzburger Teams (Austria Salzburg, Bischofshofen, Seekirchen).

mehr aus Fußball Unterhaus

Zwischen Freud und Leid in der Unterhaus-Relegation

Unterhaus: Ligen-Einteilung für die kommende Saison steht fest

SV Gmunden ging als Erster über Meister-Ziellinie

Meister-Serie: Die Askö Oedt springt über ihren Schatten

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen