Lade Inhalte...

Fußball Unterhaus

Trainer-Amtszeit nach eineinhalb Stunden vorbei

11. November 2013 00:04 Uhr

2. klasse nord-ost Trainer-Amtszeit nach eineinhalb Stunden vorbei
Didi Constantini

TREFFLING. Am 1. Juli 1998 wurde Didi Constantini als neuer Trainer von Vorwärts Steyr präsentiert, vier Stunden später aber bereits wieder entlassen. Nicht wesentlich länger dauerte die Amtszeit von Peter Prokopczyk bei der ASKÖ Treffling in der 2. Klasse Nord-Ost.

"Am Mittwoch haben wir uns geeinigt, am Donnerstag leitete Peter bereits das erste Training bei uns. Der erste Eindruck war sehr positiv", sagte Treffling-Sektionsleiter Herbert Meindl. Prokopczyk war zuvor als Co-Trainer in Sierning tätig. Selbst das erste Trainergehalt wurde bereits überwiesen und der Schlüssel zur Trefflinger Vereinsanlagen übergeben. Alles schien zu passen. Bis den Funktionär am Samstagabend ein Anruf von Sierning-Präsident Josef Mursch-Edlmayr erreichte. "Er sagte mir, dass der Vertrag mit Prokopczyk nichtig sei, da der Co-Trainer vertraglich bis Sommer 2014 an Sierning gebunden ist." Der vermeintliche Neo-Coach hatte Meindl im Vorfeld tatsächlich über eine Klausel im bestehenden Kontrakt aufgeklärt. Diese verbot aber nur einen Wechsel innerhalb der OÖ-Liga.

Eine Kopie des Vertrags wollte der "Eineinhalb-Stunden-Coach" Meindl bis dato nicht zukommen lassen. "Eine ganz dubiose Geschichte und keine angenehme Situation für uns." Während für Treffling die Trainersuche von Neuem beginnt, könnte Prokopczyk laut Insidern bald neben seiner Co-Trainer-Position auch das 1b-Team in Sierning betreuen. Der Trainer war für eine Stellungnahme nicht erreichbar. (mawo)

0  Kommentare 0  Kommentare