Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

SV Ried: Spielgenehmigung für Neo-Stürmer Eza ist da

Von Raphael Watzinger, 19. September 2023, 10:46 Uhr
Wilfried Eza
Wilfried Eza Bild: SV Ried

RIED. Der Neuzugang von der Elfenbeinküste ist im kommenden Spiel gegen Bregenz einsatzberechtigt.

Heute ist endlich weißer Rauch aufgestiegen: Lange hat Fußball-Zweitligist SV Guntamatic Ried auf die Rot-Weiß-Rot-Karte für Neo-Mittelstürmer Wilfried Eza gewartet, jetzt ist sie da. 

Der 26-jährige Ivorer, der in dieser Übertrittszeit vom armenischen Klub Ararat-Armenia zu den Innviertlern wechselte, ist somit im kommenden Auswärtsspiel am Samstag gegen Aufsteiger Bregenz einsatzberechtigt. 

„Ich bin sehr froh, dass ich jetzt bei der Mannschaft sein kann und ins Training einsteigen kann. Ich will dem Team mit meiner Erfahrung und mit meinen Toren helfen. Mein klares Ziel mit Ried ist es, wieder in die Bundesliga aufzusteigen“, sagt Neuzugang Eza, der bereits seit einigen Tagen mit den Wikingern trainiert. 

Video: SV-Ried-Trainer Max Senft nach dem Heimsieg gegen Kapfenberg: 

mehr aus SV Ried

Die SV Ried und ihr Frühjahrsstart-Trauma

SV Ried: Ein Gewinner und ein großes Fragezeichen

Wie die SV Ried einem Mann aus Dänemark das Leben gerettet hat

So will Ried das Unmögliche schaffen

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
abe1912 (1.594 Kommentare)
am 20.09.2023 09:15

Je niedriger man sich die Ziele setzt, desto leichter erreicht man sie. Tiefstapeln und äußeren Rahmenbedingungen die Schuld zu geben, wenn das Ergebnis nicht passt, ist zur Philosophie der SVR geworden. Wohin das führt, sieht man schon seit längerem. Was die Fans davon halten, scheint nicht relevant zu sein. Der LASK spielt gegen Liverpool, die Klagenfurter (vor nicht allzu langer Zeit noch auf Augenhöhe mit der SVR) reüssieren mit einem erfahrenen Trainer in der BL - die SVR-Fans jubeln über einen Heimsieg gegen einen Abstiegskandidaten. Bescheidenheit wird

lädt ...
melden
abe1912 (1.594 Kommentare)
am 20.09.2023 09:23

was Erfolge betrifft, auch weiterhin angesagt sein. Schon beim nächsten Spiel gegen SW Bregenz werden die Trauben sehr hoch hängen. Holt man einen Punkt, darf wieder gejubelt werden.

lädt ...
melden
Tbg (37 Kommentare)
am 20.09.2023 10:26

Solange man die Auswärtsschwäche nicht ablegt wirds nicht weiter wie auf höchstens den 6.Platz gehen.

lädt ...
melden
flo36278 (18 Kommentare)
am 19.09.2023 14:27

Wichtig! Das Spiel in Bregenz wird sehr richtungsweisend sein. Eine Top 6 Platzierung finde ich (auch bei einer starken Liga 2) lächerlich. Wenn wir schon nicht dieses Jahr auf den Aufstieg drängen, sollte eine SVR mindestens unter den 3 besten sein.

lädt ...
melden
azways (5.772 Kommentare)
am 19.09.2023 14:35

Na ja - lieber den Spatz in der Hand ( in der oberen Hälfte) als die Taube auf dem Dach (Aufstieg) und letztendlich das Chaos (Abstieg).

lädt ...
melden
flo36278 (18 Kommentare)
am 19.09.2023 17:02

Würdest also am Ende dieser Saison mit Platz 6 zufrieden sein? Ich denke nicht! So fängt es an und irgendwann enden wir in der unteren Tabellenhälfte. Wie gesagt, müssen und können wir dieses Jahr nicht um den Aufstieg mitspielen. Dennoch sollte der Trainer und die Mannschaft zeigen, dass sie das Potenzial hat und das geht halt am besten mit Ergebnissen sprich eine Top 3 Platzierung.

lädt ...
melden
Akv (3.620 Kommentare)
am 19.09.2023 17:56

Herbstsaison Platz 6 ist ok, am Saisonende muss jedoch ein positiver Trend erkennbar sein mit einer Top3 Platzierung.

lädt ...
melden
GOAL (2.962 Kommentare)
am 19.09.2023 12:59

Mit heute ist der komplette Kader einsatzfähig man kann endlich die beste Mannschaft aufs Feld schicken. Der Konkurrenzkampf im Kader ist sehr groß durch den verstärkten positiven Druck der jungen Rieder noch größer als erwartet. Schlafen im Training geht nicht da geht nur Vollgas das sollte sich über die Saison auswirken. Der Kader ist auf vielen Positionen besser besetzt als in der Bundesliga es gibt also keine Ausreden mehr. Das die SVR Qualität hat sah man am Sonntag da war der Leitner im Tor fast arbeitslos. Bis jetzt war die SVR bis auf Stripfing die bessere Mannschaft traf aber nicht ins Tor hoffentlich wird das durch Eza besser. Da die zweite Liga noch nie so ausgeglichen war wie in dieser Saison wo ein jeder jeden schlagen kann gibt es kein ausruhen oder schonen sonst kann es ganz schnell nach hinten losgehen. Es gibt nur volle Kraft voraus um einen Platz unter den ersten sechs zu erreichen. Zu Hause ist man wieder stabiler dafür hakt es auswärts das muss man abstellen.

lädt ...
melden
zenocool (69 Kommentare)
am 21.09.2023 08:06

Stimme dir zu bis auf einen Punkt die 2. Liga ist schon seit gut 2 Jahren so ausgeglichen wo jeder jeden schlagen kann. Jausengegner gibts keine mehr.

lädt ...
melden
angerba (1.468 Kommentare)
am 19.09.2023 12:28

Gute Nachricht!

lädt ...
melden
Akv (3.620 Kommentare)
am 19.09.2023 12:17

Das ist mal erfreulich. Hoffentlich kann Eza der SVR weiterhelfen. Seine bisherigen Statistiken bei den bisherigen Clubs sind gut.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen