Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

SV Ried enttäuscht bei 0:1 in Leoben

Von Raphael Watzinger, 08. März 2024, 22:38 Uhr
SV Ried Leoben
Die SV Ried verliert in Leoben Bild: GEPA pictures/ Matthias Trinkl (GEPA pictures)

LEOBEN. Die SV Guntamatic Ried verliert das Verfolger-Duell in der 2. Fußball-Liga.

"Uns erwartet eine Mannschaft, die auf einem ekligen Platz extrem effizient ist", hatte Ried-Trainer Maximilian Senft vor dem heutigen Auswärtsspiel in der 2. Fußball-Liga bei Leoben prophezeit. Der 34-jährige Coach der Innviertler behielt Recht: Für sein Team wurde es bei der 0:1-Niederlage nicht nur eklig, die Steirer entschieden die Partie auch praktisch mit dem ersten Schuss auf das Tor: Bei einer Umschaltsituation war Leobens Winfried Amoah in der 67. Minute der Rieder Abwehr enteilt, seine Flanke verwertete Torjäger Deni Alar per Kopf – 0:1.

Bis zur Nachspielzeit fanden die Wikinger kaum ein Mittel gegen den unmittelbaren Tabellenkonkurrenten. Da vergab der eingewechselte Mark Grosse die beste Chance auf den Ausgleich: Der Stürmer traf vom Sechzehner aber nur die Stange (91.). "Wir sind hoch unzufrieden. Es war ein absoluter Abnützungskampf. Eine Partie, in der beide Teams nur eine Top-Chance hatten. Leider haben wir unsere nicht gemacht", sagte Ried-Trainer Maximilian Senft nach dem Schlusspfiff. 

Die einzige positive Nachricht aus Rieder Sicht: Philipp Pomer gab in der 73. Minute nach längerer Verletzungspause sein Comeback. 

mehr aus SV Ried

SV Ried: Pomer und sein Ziel Bundesliga

"Vom Reden alleine ist noch keine Mannschaft aufgestiegen"

SV Ried: Bajic-Festspiele bei 5:0-Kantersieg gegen Bregenz

Havenaar und sein Traum von der Champions League

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

9  Kommentare
9  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
websta (196 Kommentare)
am 11.03.2024 08:58

Ich bin kein Fachmann, aber das muss mir erst jemand erklären, nach 19 Runden, das beste Torverhältnis der Liga, die meisten Tore geschossen die wenigsten bekommen und 15 Punkte Rückstand auf den GAK!? Aber das Spiel gegen Leoben bringt es auf den Punkt, bei den engen Partien fehlt der Mannschaft einfach die Qualität. Bei der "Taktik" den Ball einfach hoch irgendwo hinzudreschen und auf den Zufall zu hoffen, kam selbst die Kamera nicht mit! Ein Schuß aufs Tor während der gesamten Spielzeit und dann jammern das man nichts mitgenommen hat, die Aussage das Trainers nach dem Spiel sagt wohl alles.

lädt ...
melden
antworten
Linz09 (12 Kommentare)
am 09.03.2024 16:55

Die Rieder haben eines der höchsten Budgets der Liga und nach der Winterpause von einer Aufholjagd gesprochen. Jetzt will man sich auf Platz zwei konzentrieren und junge Akademiespieler integrieren, was durchaus zu begrüßen ist. Hätte man sich jedoch am Saisonbeginn dafür entschieden, hätte man den einen oder anderen Fehleinkauf vermeiden können. Aber Fiala und Senft sind sowieso Meister der Ausreden. Schade um diese SV Ried!

lädt ...
melden
antworten
schlag12 (173 Kommentare)
am 09.03.2024 15:03

So ein Spiel mitansehen müssen, für diejenigen die ein kl. bisschen vom Fussball verstehen, ist absolut zum schämen. TORMANN TRISCHT BALL fast 90 min. nach vorne, kein Aufbau möglich, da manche Spieler nicht in der Liga 2 spieltauglich sind, und der Kartenspieler hat dann natürlich auch immer Ausreden. Der ist nicht zu gebrauchen, seht das endlich ein, ihr Verantwortlichen in Ried, da geht doch überhaupt nichts weiter. So verliert ihr noch die treuesten Fans. Zuschauer ade.

lädt ...
melden
antworten
19josef66 (166 Kommentare)
am 09.03.2024 13:14

Der Trainerfriedhof bei der SVR wird bald um einen Platz erweitert werden(müssen)...
Und in dem Fall mehr,als berechtigt!

lädt ...
melden
antworten
abe1912 (1.609 Kommentare)
am 09.03.2024 08:23

Nach dem 5:0 gegen die derzeit inferioren Stripfinger hat man schon wieder gejubelt, hurra, die SVR hat sich den Frust von der Seele geschossen. Die Realität schaut anders aus: 3 Punkte von möglichen 12 geholt, in 3 von 4 Spielen gestolpert. Gestern 1 Chance in 97 Minuten. Senft ist wieder enttäuscht (die Fans wahrscheinlich auch), aber bei diesem Rasen war es ja fast unmöglich, einen Punkt zu holen. Auch der 2. Tabellenplatz, den Senft anvisiert, ist nicht wirklich realistisch, aber ob man am Ende der Saison 2. oder 6. ist, ist ja auch schon egal.

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.653 Kommentare)
am 09.03.2024 07:42

Genau das habe ich gemeint mit knappen Spielen. Man muss auch mal solche Schnittpartien gewinnen. Das schafft die SVR nicht.

lädt ...
melden
antworten
Weltliner (416 Kommentare)
am 09.03.2024 07:01

Rieds Dressen Litfaßsäulen.
Da ist es gut dass Bilder hier nicht vergrößert werden können.

lädt ...
melden
antworten
laskpedro (3.386 Kommentare)
am 09.03.2024 08:19

ja fürchterlich ..trotzdem schade hätte mich auf echte derbies gefreut

lädt ...
melden
antworten
westham18 (4.424 Kommentare)
am 09.03.2024 06:54

Gratulation nach Leoben! Auch Rapid wird dort Riesenprobleme bekommen.....😉💥

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen