Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Fix: SV Ried verpflichtete Alexander Mankowski

Von Thomas Streif, 19. Dezember 2023, 17:43 Uhr
SOCCER - 2. Liga, St.Poelten vs FAC
Für den Zweitligisten Floridsdorfer AC absolvierte Alexander Mankowski 27 Pflichtspiele Bild: GEPA pictures/ Edgar Eisner

RIED. Der 23-Jährige war seit Sommer 2023 ohne Verein. Er ist in erster Linie als Verstärkung für die Jungen Wikinger vorgesehen.

Seit Juli 2023 ist Alexander Mankowski vereinslos. Zuletzt kickte der 23-jährige Verteidiger für den Zweitligisten Floridsdorfer AC. Jetzt hat der Deutsche, der in Burghausen geboren wurde und dort auch für Wacker Burghausen spielte, einen neuen Verein gefunden. "Mankowski hat in Ried einen Vertrag unterschrieben, er ist jetzt einmal für die Jungen Wikinger vorgesehen", sagte Wolfgang Fiala, Sportdirektor der SV Ried am Dienstagabend auf Anfrage der OÖN. Sollte der Deutsche, der jetzt einmal seinen Trainingsrückstand aufholen muss, bei den Jungen Wikingern vollends überzeugen oder es bei den Profis einen personellen Engpass in der Verteidigung geben, ist ein Einsatz in der Zweiten Liga nicht ausgeschlossen. Mit Julian Baumgartner, der ab sofort als Cheftrainer der SV-Ried-Amateure fungiert, wird auf dem Platz der bisherige Kapitän und Führungsspieler fehlen. 

40 Gegentore in 15 Spielen 

Mankowski soll den Jungen Wikingern im Abstiegskampf der Regionalliga Mitte die Verteidigung stabilisieren. Wie dringend das notwendig ist, zeigt ein Blick auf die Tabelle. Die zweite Mannschaft der SV Ried liegt nach 15 Runden mit lediglich 13 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz. In der Herbstsaison kassierten die Jungen Wikinger bereits 40 Gegentreffer, das ist negativer Liga-Höchstwert. Mankowski absolvierte bisher 24 Spiele in der Zweiten österreichischen Liga sowie 52 Partien in der Regionalliga Bayern (für Schalding und Burghausen). 

 

mehr aus SV Ried

SV Ried schreibt den Titel ab: "Der GAK wird das heimspielen"

Risikospiel gegen den GAK: "Sind sehr gut vorbereitet"

Wie die SV Ried dem GAK ein Bein stellen will

"Vom Reden alleine ist noch keine Mannschaft aufgestiegen"

Autor
Thomas Streif
Redaktion Innviertel
Thomas Streif

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
hoeninjo (647 Kommentare)
am 20.12.2023 06:30

Wenn man in der eigenen 1B schon Ausländer einkaufen muss, dann sollte man vielleicht überlegen die teure Akademie zu schließen? Verstehe diese Entscheidung überhaupt nicht.

lädt ...
melden
Akv (3.647 Kommentare)
am 20.12.2023 07:29

Einige erfahrene Spieler tun der Mannschaft gut, sollte das überhand nehmen stimme ich jedoch voll zu.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen