Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Neuzugang verraten: Schlägt der LASK erneut auf dem Transfermarkt zu?

Von Raphael Watzinger, 23. Jänner 2024, 10:56 Uhr
LASK-Trainer Thomas Sageder
LASK-Trainer Thomas Sageder darf sich wohl über einen weiteren Neuzugang freuen Bild: GEPA pictures/ Christian Moser (GEPA pictures)

LINZ. Der Linzer Fußball-Bundesligist steht kurz vor der Verpflichtung eines 21-jährigen Mazedoniers.

Der LASK hat mit Valon Berisha und Lucas Copado in dieser Winterübertrittszeit bereits auf dem Transfermarkt nachgelegt - sind bald aller guten Dinge drei? Schon vor Wochen wurde darüber berichtet, dass der LASK ein Auge auf den nordmazedonischen Rechtsverteidiger Metodi Maksimov geworfen haben soll. Der 21-Jährige gilt als eines der größten Defensivtalente seines Landes. 

Ausgerechnet die Berater-Agentur "Soccer11" könnte den Wechsel jetzt bereits vorab verraten haben, denn: Auf der Instagram-Seite der Agentur wurde ein Bild von Maksimov gepostet, wie er gerade einen Vertrag in den Räumlichkeiten der Linzer Raiffeisen Arena unterschreibt. Das Bild wurde mittlerweile aber wieder offline gestellt. 

Bei Maksimov, der aktuell für den nordmazedonischen Titelanwärter Shkendija Tetovo spielt, handelt es sich um einen Rechtsverteidiger, der alle Voraussetzungen für das laufintensive Spiel in einer Dreierkette mitbringt. Bei Shkendija spielte er in der laufenden Saison zudem noch häufiger auf der linken Abwehrseite und auch auf den beiden offensiveren Außenpositionen. Für Nordmazedoniens Nachwuchsnationalteams hat der Außenbahnspieler bereits 42 Einsätze absolviert. 

mehr aus LASK

Warum es dem LASK so schwerfällt, Tore zu schießen

Ein Formel-1-Bolide parkt in der LASK-Geschäftsstelle

Warum LASK-Gegner Hartberg um die Lizenz bangen muss

In Hartberg kann der LASK den Einzug in die Meistergruppe feiern

Autor
Raphael Watzinger
Redakteur Sport
Raphael Watzinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
woiknail (770 Kommentare)
am 23.01.2024 14:16

Wenn jemand mit 21 Jahren noch immer nicht im Nationalteam von Nordmazedonien spielt, bin ich mal gespannt über seine Qualitäten. Leider ist auch der dritte Wintertransfer wieder ein Legionär.

lädt ...
melden
soccerchamp65 (674 Kommentare)
am 23.01.2024 12:12

Bitte dann Kone Mustapha Pintor Stoiko Letard usw abgeben

lädt ...
melden
eko (177 Kommentare)
am 23.01.2024 14:17

Bisschen Geduld mit den neuen Spielern wäre vielleicht nicht schlecht;-)
Kone, Pintor sind gerade mal 1 Halbsaison da, Mustapha 1 Saison.
Vielleicht wäre es ja doch besser, neue Spieler zuerst zumindest eine halbe Saison bei den Amateuren einzusetzen, um sie an den Spielstil zu gewöhnen. Dann könnten sie besser nachrücken, wenn ein junger Hoffnungsträger erfolgreich transferiert werden kann, um den nächsten Schritt zu machen.

lädt ...
melden
Madddin (147 Kommentare)
am 23.01.2024 15:18

Genau. Und zu deiner Kritik, dass der Spielstil der Amateure nicht zu dem der Profis passt. Das wird sich wohl unter dem neuen Nachwuchsleiter Wieland ändern.

Übrigens haben Spieler wie Nakamura, Hong oder Andrade auch ein wenig gebraucht, um bei den Profis Fuß zu fassen.

lädt ...
melden
eko (177 Kommentare)
am 23.01.2024 19:05

So ist es - und diese Zeit soll/muss man ihnen auch geben. Vor allem, wenn das Stadion unter anderem durch Transfererlöse finanziert werden soll.
Und für die Eingewöhnung und den Test, wer tatsächlich für die Mannschaft geeignet ist, sind die wenigen Katerplätze im Spieltags Kader der Kampf Mannschaft ganz einfach nicht geeignet.
Da wäre es wohl sportlich und finanziell sinnvoller, unter den vielen Neuverpflichtungen zuerst bei den Amateuren die Spreu vom Weizen zu trennen und dann nach ein bis zwei Halb-Saisonen die passenden Spieler in den Spieltags-Kader der ersten hochzuziehen. Idealerweise als Ersatz für Spieler, die mit hohem Erlös transferiert werden konnten, auch wenn nicht jeder gleich viel bringen wird wie Nakamura;-)

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen