Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Rangnick: ÖFB-Gegner Frankreich "absoluter Turnierfavorit"

Von nachrichten.at/apa, 03. Dezember 2023, 07:37 Uhr
Ralf Rangnick
Ralf Rangnick Bild: RAIGO PAJULA (AFP)

HAMBURG. Das erste Spiel der österreichischen Nationalmannschaft bei der EURO 2024 in Deutschland steigt gegen den amtierenden Vizeweltmeister mit dem wohl besten Fußballer der Gegenwart.

Die ÖFB-Auswahl startet am 17. Juni in Düsseldorf gegen die von Kylian Mbappe angeführten Franzosen, mit denen man bereits im Vorjahr in der Nations League Bekanntschaft gemacht hat. Beim Auswärts-0:2 war man chancenlos, beim 1:1 in Wien wurden die "Bleus" jedoch gefordert.

An die Partie im Happel-Stadion denkt Teamchef Ralf Rangnick noch gern zurück. "Da haben wir gesehen, dass wir uns vor so einem Gegner nicht nur nicht verstecken müssen, sondern auch die Chance haben, so einen Gegner zu schlagen", erklärte der Deutsche am Samstag nach der Auslosung der EM-Gruppen in Hamburg.

Die Rollenverteilung steht für Rangnick aber außer Frage. "Wir brauche nicht drumrum reden - Frankreich ist der schwerste Gegner, den wir kriegen konnten, der absolute Turnierfavorit." Eine wesentliche Voraussetzung für eine Überraschung gegen Frankreich sei, in Bestbesetzung antreten zu können. "Wir müssen jetzt hoffen, dass alle gesund bleiben und sich niemand verletzt", sagte der 65-Jährige auch mit Blick auf die weiteren Partien gegen den Play-off-Sieger aus Polen/Wales/Finnland/Estland (21. Juni) und die Niederlande (25. Juni) jeweils in Berlin.

Die ÖFB-Auswahl rangiert in der aktuellen FIFA-Weltrangliste auf Platz 24, während Frankreich als Zweiter und die Niederlande als Sechster deutlich besser klassiert sind. Polen (31.) und Wales (29.), die aussichtsreichsten Anwärter auf den verbliebenen Startplatz in Pool D, liegen nur unwesentlich hinter Österreich. "Diese Gruppe ist wahrscheinlich die schwierigste, die wir bekommen konnten. Aber wir nehmen die Herausforderung an und freuen uns auf die Chance, gegen zwei absolute Weltklasse-Mannschaften antreten zu können", sagte Rangnick.

Ein wichtiger Faktor für den angepeilten Aufstieg ins Achtelfinale könnte die Unterstützung der rot-weiß-roten Anhänger sein. "Ich bin mir sicher, wir werden in Düsseldorf und dann zwei Mal in Berlin sehr viel Unterstützung von den österreichischen Fußballfans bekommen. Das wird auch sehr wichtig für unser Nationalteam sein", meinte Rangnick.

Außerdem betonte der Teamchef, man werde für das EURO-Camp den Großraum Berlin wählen. "Hier werden wir optimale Voraussetzungen vorfinden, damit sich die Mannschaft wohlfühlt und bestmöglich vorbereitet in die Spiele gehen kann." Der genaue Standort steht noch nicht fest, soll aber bereits in den kommenden Tagen fixiert werden.

mehr aus Fußball Österreich

Bundesliga-Check: Muss die untere Tabellenhälfte vor Heraf zittern?

Futsal: Freundschaft statt Rivalität beim Linzer Derby

Bundesliga-Check: Wer hat im Titelrennen die Nase vorn?

Warum der Österreicher-Topf seine Wirkung verloren hat

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

7  Kommentare
7  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nichtschonwieder (7.348 Kommentare)
am 03.12.2023 13:29

Trotzdem - Aus nach der ersten Runde......

lädt ...
melden
antworten
Orlando2312 (22.165 Kommentare)
am 03.12.2023 11:40

Jedes Match beginnt mit 0:0. Und die Foda Zeiten mit dem elendiglichen Angsthasenfussball sind zum Glück vorbei. Klarerweise ist es mit FR und den NL eine Hammergruppe. Das gute ist, gegen beide Nationen ist Österreich Aussenseiter. Aber so wie die Truppe sich zuletzt präsentiert hat, ist niemand unschlagbar.

lädt ...
melden
antworten
Uther (1.756 Kommentare)
am 03.12.2023 09:44

Ein absurder Glücksfall das Ralf Rangnick Teamchef ist!
Wir hätten in der Qualifikation schon keine Chance gehabt wenn es wieder so eine Wiener Freunderlwirtschaft Partie geworden wäre!

lädt ...
melden
antworten
Akv (3.619 Kommentare)
am 03.12.2023 09:43

Das ist kein leichtes Los. Als Aussenseiter wird man vielleicht unterschätzt.

lädt ...
melden
antworten
klam (154 Kommentare)
am 03.12.2023 09:42

Genau so wie gegen die Piefke spielen, "Angriff ist die beste Verteidigung "

lädt ...
melden
antworten
fam.beham@gmx.at (368 Kommentare)
am 03.12.2023 09:18

in der Spanien Gruppe wärs ähnlich ungemütlich also was solls, man kann auch mit guten Leistungen ausscheiden, wenn alle dabei u fit sind kann man ein paar Körnchen holen

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.063 Kommentare)
am 03.12.2023 08:45

Cool, jetzt können sie zeigen was sie können.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen