Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Nächster Trainerwechsel in der Bundesliga: Schmid verlässt den WAC

16. Mai 2024, 10:43 Uhr
Austria trennte sich von Trainer Michael Wimmer
Drei Tage, nachdem sich die Austria von Michael Wimmer getrennt hatte, wurde der Abschied von Manfred Schmid vom WAC bekannt gegeben. Bild: APA/EVA MANHART

WOLFSBERG. Wolfsberg einigte sich mit dem 53-Jährige auf eine Vertragsauflösung am Saisonende.

Mit dem 4:0 auswärts gegen Austria Wien übernahm Wolfsberg am Samstag die Tabellenführung in der Qualifikationsgruppe. Am Montag trennte sich die Austria als Konsequenz von Trainer Michael Wimmer, nun muss auch der WAC einen Trainer für die kommende Saison finden: Manfred Schmid und der Klub einigten sich auf eine Aufösung des eigentlich bis 2025 laufenden Vertrags am Saisonende. "Es ist eine absolut saubere und vernünftige Trennung", sagte Schmid.

Schmid war im März 2023 als Nachfolger von Robin Dutt angetreten. Nach dem Verpassen der Meistergruppe und dem schwachen Start in die Qualifikationsgruppe waren Gerüchte über ein mögliches Ende der Zusammenarbeit aufgekommen. "Eine Trainerdiskussion ist überhaupt nicht da", sagte WAC-Präsident Dietmar Riegler noch vor vier Wochen.

Abschied als Europacup-Starter?

Zumindest zwei Spiele stellt Schmid den WAC noch auf: Am Samstag geht es daheim gegen Tirol um die Verteidigung des ersten Platzes in der Qualifiationsrunde - dieser bedeutet das Heimrecht im Halbfinale des Europacup-Play-offs gegen Austria Wien am Dienstag. Im Falle des Aufstiegs kommen noch zwei Partien gegen den Fünften der Meistergruppe hinzu. Es geht in Hin- und Rückspiel um einen Startplatz in der zweiten Qualifikationsrunde der Conference League.

Mehr zum Thema
OÖNplus Fußball Österreich

Jürgen Werner: "Die Austria ist ein viel größerer Klub als der LASK"

Der Welser präsentierte mit Christian Wegleitner einen neuen Interimstrainer und erklärte, warum die Arbeit in Wien schwierig ist

mehr aus Fußball Österreich

Austria mit 2:1 beim WAC in Europacup-Play-off-Finale

Tor-Rechtsstreit von Toni Polster gegen ÖFB fortgesetzt

Sturm Graz holte vierten Meistertitel der Clubgeschichte

Salzburg-Kapitän Ulmer: "Das ist der schönste Beruf, den es gibt"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen