Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Lustenau verlor auch das 8. Heimspiel - 2:3 gegen den WAC

Von nachrichten.at/apa, 11. November 2023, 19:32 Uhr
Jubel zum 2:0 durch Thierno Ballo (WAC) Bild: Dietmar Stiplovsek (APA/DIETMAR STIPLOVSEK)

LUSTENAU. Austria Lustenau hat auch das achte Saison-Heimspiel in der Fußball-Bundesliga verloren und damit keinen erfolgreichen Reichshofstadion-Abschied gefeiert.

Die Vorarlberger unterlagen dem WAC am Samstag mit 2:3 (0:1) und sind damit auch nach dem 14. Spiel weiter sieglos. In der Tabelle fehlen dem Schlusslicht fünf Zähler auf den Vorletzten WSG Tirol, der gegen Altach mit 5:1 gewann. Die Wolfsberger schoben sich zumindest bis Sonntag in die obere Hälfte auf Platz sechs.

Augustine Boakye (13.) und Thierno Ballo (64./Elfmeter, 77.) schossen in Abwesenheit des auf der Tribüne sitzenden gesperrten Cheftrainers Manfred Schmid den WAC zum Auswärtssieg. Nach dem 4:0 im Kärntner-Duell mit Austria Klagenfurt war es das zweite Erfolgserlebnis en suite und das unmittelbar vor der Länderspielpause. Den Lustenauern brachte eine späte Reaktion samt Toren der Wechselspieler Namory Cisse (69.) und Yadaly Diaby (85.) nichts Zählbares. Immerhin gelang nach sechs torlosen Pflichtspielen wieder ein Treffer. An der vierten Pflichtspiel-Niederlage in Folge änderte das nichts.

Die Kärntner gaben von Beginn an den Ton an und belohnten sich bei der ersten schönen Kombination auch mit dem Führungstreffer. Ervin Omic bediente mit der Ferse Nikolas Veratschnig, und nach dessen Zuspiel traf Boakye von knapp außerhalb des Strafraums mit links ins Eck. Spätestens ab diesem Zeitpunkt war die Verunsicherung der Hausherren richtig spürbar, jegliche Stabilität in der Defensive wurde vermisst. Die Gäste konnten aber wegen mangelnder Effizienz kein Kapital daraus schlagen. Mohamed Bamba ließ gleich drei Chancen (20., 21., 25.) aus. Zudem wurde ein Piesinger-Abschluss gerade noch geblockt (26.).

Die Lustenau-Anhänger taten ihren Unmut in der Folge immer wieder mit Pfiffen kund, bis zur ersten Torchance mussten sie bis zur 45. Minute warten. Da ging ein Rhein-Schuss knapp drüber. Nach Wiederbeginn behielt der WAC vorerst die Spielkontrolle. Ballo zog in den Strafraum, scheiterte aber an Domenik Schierl (49.). Dank VAR legten die Wolfsberger nach. Boris Moltenis blockte einen Veratschnig-Schuss im Strafraum mit der Hand, Schiedsrichter Safak Barmaksiz blieb nach Ansicht der TV-Bilder nichts übrig, als auf den Punkt zu zeigen. Schierl erriet die Ecke, konnte den Schuss von Ballo aber nicht halten.

Mit einem Vierfach-Wechsel kam richtig Schwung in das Lustenauer Spiel, Cisse traf nach einer schönen Drehung mit einer seiner ersten Ballberührungen ansatzlos ins Kreuzeck. Einen Doppelpack des "Jokers" verhinderte Hendrik Bonmann mit einer schönen Abwehr (73.). Ausgerechnet in dieser Phase kam aber der WAC dank einem Eigenfehler zum 3:1. Der erstmals spielende Neo-Innenverteidiger Kennedy Boateng konnte einen Pass nicht stoppen, und Ballo hatte keine Mühe nach Boakye-Vorarbeit zu vollenden.

Die endgültige Entscheidung ließen Bamba (81.) und Boakye (83.) aus, die beide die Stange trafen. So blieben die Heimischen im Spiel und kamen dank Wechselspieler Diaby zum Anschlusstreffer. Beinahe wäre ihm ein Doppelpack geglückt (89.), auch Moltenis (90.) kam dem 3:3 nahe. In der Nachspielzeit wurde außerhalb des Stadions ein geplantes Feuerwerk abgeschossen, kurze Zeit später konnten die Gastgeber im vorerst letzten Auftritt in diesem Stadion aber nicht jubeln. Bis zur Fertigstellung der neuen Arena werden die Heimpartien in Bregenz ausgetragen.

mehr aus Fußball Österreich

Jürgen Werner lotst den nächsten Ex-LASK-Akteur zur Austria

Ein Linzer wechselt zu Meister Sturm Graz

Von Monaco bis Galatasaray: Fußball-Stars zu Gast in Oberösterreich

50 Jahre Fußball-Bundesliga: Das ist das schönste Tor

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen