Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bayern nach Heim-2:0 gegen Wolfsburg wieder Zweiter

Von nachrichten.at/apa, 12. Mai 2024, 20:13 Uhr
bilder_markus
Der FC Bayern gewann daheim 2:0 gegen Wolfsburg. Bild: (APA/AFP/MICHAELA STACHE)

MÜNCHEN. Der FC Bayern hat sich am Sonntag in der deutschen Fußball-Bundesliga wieder auf Platz zwei geschoben.

Die mit einer B-Elf angetretenen Münchner - Konrad Laimer wurde in der 74. Minute eingewechselt - kamen gegen den VfL Wolfsburg zu einem 2:0-Heimsieg, die Tore erzielten Lovro Zvonarek (4.) und Leon Goretzka (13.). Wolfsburg-Coach Ralph Hasenhüttl tauschte Patrick Wimmer zur Pause aus.

Davor hatte Hoffenheim Darmstadt auswärts 6:0 besiegt und hat damit weiter gute Chancen auf die Europacup-Teilnahme. Die Hoffenheimer Tore erzielten Ihlas Bebou (2./51.), Maximilian Beier (6./44.), Pavel Kaderabek (22.) und Ozan Kabak (26.). Florian Grillitsch leistete die Vorarbeit zum ersten und dritten Treffer. Sein Team stellte seinen höchsten Sieg in der Bundesliga-Geschichte ein (2018 gegen Köln).

Die Hoffenheimer belegen nun den siebenten Platz, dieser berechtigt zumindest zur Teilnahme am Play-off für die Conference League und bestenfalls zur Teilnahme an der Europa League. Platz sechs und eine eventuelle Champions-League-Qualifikation - im Fall des Champions-League-Titels von Dortmund - ist weiter möglich.

Leverkusens Erfolgsserie geht weiter - 5:0 in Bochum

Der deutsche Fußball-Meister Bayer Leverkusen hat am Sonntag seine Erfolgsserie prolongiert. Die Werkself feierte durch Tore von Patrik Schick (41.), Victor Boniface (45.+2/Elfmeter), Amine Adli (76.), Josip Stanisic (86.) und Alex Grimaldo (93.) einen 5:0-Sieg bei Bochum und ist nun seit 50 Pflichtspielen ungeschlagen.

Die Bochumer, bei denen Kevin Stöger durchspielte und Felix Passlack Rot sah (15.), liegen eine Runde vor Schluss drei Punkte vor dem von Union Berlin gehaltenen Relegationsplatz.

mehr aus Fußball International

Ex-Salzburg-Kicker löst Homophobie-Eklat in Frankreich aus

Toni Kroos (34) verkündet sein Karriereende

Salzburg muss auf einen Sieg von Leverkusen hoffen

Sasa Kalajdzic muss Eintracht Frankfurt verlassen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen