Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vilimsky mit FPÖ-Delegation bei Lega-Veranstaltung in Florenz

Von nachrichten.at/apa, 28. November 2023, 13:36 Uhr
Harald Vilimsky
Harald Vilimsky (FPÖ) Bild: (APA/HANS PUNZ)

WIEN. EU-Mandatar Harald Vilimsky wird eine FPÖ-Delegation anführen, die am kommenden Sonntag in Florenz an einer Veranstaltung der EU-Fraktion Identität und Demokratie teilnehmen wird.

Bei der von Italiens rechter Regierungspartei Lega organisierten Veranstaltung wird auch der niederländische Wahlsieger und Rechtspopulist Geert Wilders erwartet, kündigte Parteichef Matteo Salvini am Dienstag in Rom an.

Vertreter von 14 europäischen Parteien, die wie die Lega EU-Fraktionsmitglieder sind, nehmen am Event in Florenz teil, bei dem über Allianzen in Hinblick auf die EU-Parlamentswahlen im kommenden Juni diskutiert wird. Die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen wird per Videokonferenz zugeschaltet.

"Unser Ziel ist es, die gesamte europäische Mitte-Rechts-Bewegung zusammenzubringen, die heute in drei Fraktionen in Europa gespalten ist. Heute kann ich sagen, dass diejenigen, die bei den Europawahlen die Lega wählen, uns niemals in einem Bündnis mit den Sozialisten sehen werden. Wir stehen nur für Bündnisse mit Mitte-Rechts-Parteien zur Verfügung", sagte Salvini.

Bei der Veranstaltung in Florenz sollen die Delegationen der verschiedenen Parteien Themen wie Beschäftigung, Umwelt und Sicherheit diskutieren. Salvini, der in der Regierung von Premierministerin Giorgia Meloni als Verkehrsminister tätig ist, bekräftigte sein Nein zu einem "Aus" für Verbrennungsmotoren in Europa. Der von der EU vorangetriebene "Green Deal" müsse mit Vernunft umgesetzt werden, betonte Salvini.

mehr aus Innenpolitik

Nur per Umlauf: ÖVP sagt morgigen Ministerrat ab

Gewessler bei EU-Verkehrsrat: Keine Gigaliner auf Österreichs Straßen

ÖVP zeigt Gewessler an, doch die Koalition hält bis zum Ende

Haussegen hängt schief, aber türkis-grüne Koalition hält

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

11  Kommentare
11  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Zensur (1.147 Kommentare)
am 29.11.2023 19:03

Warum soviel Text.... Schwurbler Treffen der Putin-Freunde reicht auch...sagt mehr

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.423 Kommentare)
am 28.11.2023 19:28

Der Herr Viehlimsky lässt auch wieder mal was von sich hören, schau schau.

Ist der Champagner in Brüssel schon ausgesoffen?

lädt ...
melden
lastwagen (2.104 Kommentare)
am 28.11.2023 17:59

Da wird sich der grüne BP wieder ärgern und aufregen

lädt ...
melden
linz2050 (6.721 Kommentare)
am 28.11.2023 15:35

Der Rest der FPÖ ist in Afghanistan bei den Taliban.

lädt ...
melden
herst (12.785 Kommentare)
am 28.11.2023 14:25

Event der Rechten in Florenz

Richtigstellung: Event der Heuchler, Hetzer, Lügner, Pharisäer.

lädt ...
melden
DonMartin (7.510 Kommentare)
am 28.11.2023 15:03

Solche Meldungen und Einstellungen bis hin zur EU-Spitze haben dazu geführt, dass die Niederlande jetzt auch rechtspopulistisch regiert werden.

Nicht alles, was diese Parteien von sich geben, ist Blödsinn. Und vor allem darf man nicht reflexartig gleich das Gegenteil von deren Forderungen behaupten oder tun.

Es täte der gesamten europäischen Politik gut, sich ideologiebefreit und sachlich den neuen Herausforderungen dieses Jahrtausends zu stellen und weniger nur altes Wissen und alte Vorurteile zu kauen.

lädt ...
melden
vinzenz2015 (47.002 Kommentare)
am 28.11.2023 17:38

Was konkret ist akzeptabel ab den rechtsaussen Programmen der lega ?

lädt ...
melden
LASimon (11.924 Kommentare)
am 28.11.2023 17:44

"dass die Niederlande jetzt auch rechtspopulistisch regiert werden." Erstens ist Herr Wilders vielleicht populistisch im Auftreten, aber definitiv rechtsextrem in den Aussagen. Zweitens muss er erst Koalitionspartner finden oder genügend Parteien / Abgeordnete, die eine von ihm geführte Minderheitsregierung unterstützen.

lädt ...
melden
westham18 (4.679 Kommentare)
am 28.11.2023 14:03

Dort passens perfekt hin — vielleicht bleibens dort????💥

lädt ...
melden
DonMartin (7.510 Kommentare)
am 28.11.2023 15:04

Florenz ist einer der schönsten Plätze.

lädt ...
melden
1949wien (4.173 Kommentare)
am 28.11.2023 17:48

...da hätte auch der VPÖler Hanger gut dazu gepasst!

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen