Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Statt Schilling: Thomas Waitz wird Delegationsleiter der Grünen im EU-Parlament

Von nachrichten.at, 11. Juni 2024, 12:16 Uhr
Der 51-jährige Thomas Waitz wird Delegationsleiter der Grünen. Bild: GEORG HOCHMUTH (APA/GEORG HOCHMUTH)

WIEN/BRÜSSEL. Der 51-jährige Listenzweite wird statt der Spitzenkandidatin die Grünen in Brüssel anführen.

24.618 Vorzugsstimmen erhielt der grüne Listenzweite Thomas Waitz bei der EU-Wahl - alleine in der Bundeshauptstadt Wien. Damit überholte er deutlich die Spitzenkandidatin Lena Schilling (13.648). Ähnlich sehen die Ergebnisse in den anderen Bundesländern aus. Ob Waitz dadurch auch die grüne Delegation in Brüssel anführen würde, ließ die Partei bis heute offen. 

Laut Informationen des "Kurier" habe man sich in den vergangenen Tagen jedoch auf den 51-Jährigen Biobauern als Delegationsleiter geeinigt. Das bestätigte den OÖN auch das Presseteam von Waitz. 

Lesen Sie hier ein Porträt über Thomas Waitz

Der Wahlkampf der Grünen war von massiven Turbulenzen geprägt. Vorwürfe gegen die Spitzenkandidaten Lena Schilling dominierten die Wochen vor dem 9. Juni. Die Grünen verloren rund drei Prozentpunkte und landeten schlussendlich bei 11,08 Prozent der Wählerstimmen. Damit büßten sie auch eines ihrer ursprünglich drei Mandate ein. 

mehr aus Innenpolitik

Ganztagsschule: Polaschek will für Reform "kämpfen"

Regierung: ÖVP ortet "furchterregende Entwicklung" bei Gewessler

Mit künstlicher Intelligenz den Steuersündern auf der Spur

Causa Schilling: Verfahren vertagt, Richterin drängt auf Mediation

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

165  Kommentare
165  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
srwolf69 (902 Kommentare)
am 12.06.2024 20:44

Kinder an die Macht. Und das Mädel hat ausgesorgt ohne das sie jemals ernsthaft gearbeitet hat. Koglers Vermächtnis.

lädt ...
melden
Gugelbua (32.177 Kommentare)
am 12.06.2024 14:27

wenns auch nichts bring die 2 Grünen haben einen gut bezahlten Postern ergattert 😜

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 12.06.2024 18:48

genauso wie die restlichen 720 EU-Abgeordneten 🤪

lädt ...
melden
na_toll (41 Kommentare)
am 12.06.2024 11:25

Wenn man diese Kommentare liest, merkt man gleich das den meisten ein wenig fad ist und nix wichtiges zu tun haben.
Gratuliere das ihr eure Freizeit so gut nutzt.

lädt ...
melden
jamei (25.543 Kommentare)
am 12.06.2024 12:05

Sie lesen 145 Kommentare und mokieren sich, dass andere so viel Zeit haben.........?

lädt ...
melden
Joshik (3.029 Kommentare)
am 12.06.2024 14:10

@na_toll
Einsamkeit ist bei Dauerposter:innen sicherlich ein Thema. so gesehen haben solche Foren eine soziale Funktion für solche Menschen.

lädt ...
melden
srwolf69 (902 Kommentare)
am 12.06.2024 20:40

Ha ha ha

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 12.06.2024 14:22

@na_toll

schön für sie, das sie zu jenen zählen, die auch so viel Zeit haben!

lädt ...
melden
Augustin65 (1.159 Kommentare)
am 12.06.2024 20:48

Wer sagt, dass die Kommentatoren das ausschließlich in ihrer Freizeit machen?

lädt ...
melden
betterthantherest (34.927 Kommentare)
am 12.06.2024 10:09

Warum haben die Grünen den erfahrenen Politiker Waitz nicht von Anfang an an die Spitze ihrer Liste gestellt?

lädt ...
melden
2good4U (18.215 Kommentare)
am 12.06.2024 10:16

Weil er ein Mann ist?

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 12.06.2024 10:38

Ist er tatsächlich ein Mann?

lädt ...
melden
2good4U (18.215 Kommentare)
am 12.06.2024 11:08

Soll heißen?

lädt ...
melden
spoe (14.142 Kommentare)
am 12.06.2024 11:52

Weil er es sich das Vorsetzen einer Unbedarften gefallen ließ.

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 12.06.2024 14:21

Er könnte ja sagen, heute habe ich das Recht als Mann, eine Frau zu sein...

lädt ...
melden
sznabucco1 (52 Kommentare)
am 12.06.2024 13:43

Zwecks der Optik

lädt ...
melden
Federspiel (3.596 Kommentare)
am 12.06.2024 14:29

Erfahrener Politiker?
Ich dachte er ist vorwiegend Biobauer?
Geht das?

Ja natürlich!

lädt ...
melden
Utopia (2.857 Kommentare)
am 12.06.2024 09:35

Das Volk hatte die Chance, die Politik zu korrigieren und hat von seinem Recht gebrauch gemacht.
Ich empfinde es als Beleidigung des Volkes, dass die Grünen glauben, für die Vertretung Österreichs reicht es, hübsch zu sein und gut reden zu können.

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 12.06.2024 09:56

Wissen- und Können ist aber für die Politik auch nicht erforderlich

lädt ...
melden
Federspiel (3.596 Kommentare)
am 12.06.2024 14:24

Wer ist bei denen hübsch und kann gut reden?

lädt ...
melden
Federspiel (3.596 Kommentare)
am 12.06.2024 14:26

Nachtrag: Ich mache einen Unterscheid zwischen gut reden und viel reden.
Wer viel redet, redet viel Blödsinn. Wer hinzu noch schnell redet, redet ergo
noch mehr Blödsinn.

lädt ...
melden
Superheld (13.287 Kommentare)
am 12.06.2024 08:05

Was ist aus den Grünen geworden?

Da zieht man dem Mädel einen Mann vor und dieser lebt (politisch) noch und auch sonst keine Klagen?

lädt ...
melden
westham18 (4.693 Kommentare)
am 12.06.2024 09:11

Dieser Schachzug war bereits vor dem Medienkasperltheater um Frau Schilling beschlossen....Sie sollten sich also zuerst informieren, und dann posten.....😉💥

lädt ...
melden
spoe (14.142 Kommentare)
am 12.06.2024 11:54

Ja klar, das haben die Freimaurer bereits vor 400 Jahren beschlossen.
Eine Schande, so etwas nicht zu wissen.

lädt ...
melden
westham18 (4.693 Kommentare)
am 12.06.2024 16:29

🤦‍♂️

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.433 Kommentare)
am 11.06.2024 20:39

Braucht es für zwei Abgeordnete denn einen "Delegationsleiter"?

lädt ...
melden
betterthantherest (34.927 Kommentare)
am 11.06.2024 21:44

ja, sagen die GRÜNEN.

Bezahlen muss die Zeche ja ohnehin der Steuerzahler.

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 11.06.2024 21:58

bettert.....
und die restlichen Abgeordneten kosten etwa nix.......welch seichtes Gemüt haben sie eigentlich 🙈

lädt ...
melden
LASimon (12.067 Kommentare)
am 12.06.2024 15:48

Nein, er leidet an chronischer Prasinophobie. Für ihn ist alles Schlechte durch die Grünen in die Welt gekommen.

lädt ...
melden
spoe (14.142 Kommentare)
am 12.06.2024 08:03

Genau so wie man in vielen öffentlich finanzierten GmbHs mit 3 Mitarbeitern einen Geschäftsführer und zwei Abteilungsleiter bzw. Direktoren benötigt. 😉

lädt ...
melden
santabag (6.256 Kommentare)
am 12.06.2024 16:26

... und noch dazu sind 3 zusätzliche blaue Nichtsnutze hinzugekommen. Ebenfalls komplette Steuergeldverschwendung!

lädt ...
melden
Peter1983 (2.331 Kommentare)
am 11.06.2024 20:18

Einzig richtige Entscheidung - offensichtlich hat man das Signal der Wählerschaft richtig interpretiert und entsprechend gehandelt.

Somit bleibt die Frage: Wie lange wird diese Konstellation gut gehen? Wird sich Frau Schilling überhaupt darauf einlassen? (vermutlich schon, es winkt ein durchaus attraktives Gehalt)
Wird es erneut haarsträubende Gerüchte und wilde Anschuldigungen geben?

Aufpassen Herr Waitz, aufpassen..

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 11.06.2024 21:59

Aufpassen....auf was?
die Verlockungen der Völlerei....

lädt ...
melden
2good4U (18.215 Kommentare)
am 12.06.2024 09:07

Nicht mit Frau Schilling alleine in einem Raum zu sein ohne Zeugen.
Machen übrigens immer mehr Personalverantwortliche und Vorgesetzte, dass sie immer einen Zeugen bei einem "Vier-Augen Gespräch" mit einer Frau dabei haben.

Denn seit MeToo reicht eine bloße Anschuldigung um den Job zu verlieren.

lädt ...
melden
Peter1983 (2.331 Kommentare)
am 12.06.2024 09:58

Danke - genau das meinte ich.

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 12.06.2024 09:58

Beim Herrn Waitz brauchen sie sich diesbezüglich nicht zu sorgen.....

lädt ...
melden
rmach (15.623 Kommentare)
am 11.06.2024 19:24

Schilling wird sicher auch in Brüssel alle Übergriffe aufdecken.
Da werden einige schon schlaflose Nächte haben.
Bin gespannt, um wen sie sich in Brüssel sorgen wird.

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 11.06.2024 19:40

Ihre Sorgen müsste man haben.........bei über 720 Abgeordneten werden's noch lange "gespannt sein".

lädt ...
melden
Utopia (2.857 Kommentare)
am 12.06.2024 09:37

Genau! Da ist die Auswahl groß.

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 12.06.2024 10:00

Ihre Fantasie ist ziemlich lebhaft.....
Die Abbusselei von Juncker waren dann wohl auch sexuelle Übergriffe 🤣🤣

lädt ...
melden
elhell (2.221 Kommentare)
am 11.06.2024 19:07

Es geht um zwei Sitze. Einen als Delegationsleitung und einen als Co - wo ist das Problem?

lädt ...
melden
2good4U (18.215 Kommentare)
am 11.06.2024 19:04

Sind jetzt die Grünwähler auch alle Sexisten, weil sie einen alten, weißen Mann einer jungen Frau vorziehen?

lädt ...
melden
CedricEroll (11.523 Kommentare)
am 11.06.2024 19:35

Nein. Der Sexist sind Sie.

lädt ...
melden
2good4U (18.215 Kommentare)
am 12.06.2024 09:09

Von einem Troll Sexisten genannt zu werden belastet mich in einem überschaubaren Ausmaß.

lädt ...
melden
Caesar-in (3.874 Kommentare)
am 11.06.2024 21:11

Der alte, weiße Mann wirkt aber fitter als das fast k.o. gegangene Mädchen.

lädt ...
melden
supercat (5.599 Kommentare)
am 11.06.2024 22:02

Sieht aber nicht so aus........der BMI ist bedenklich.

lädt ...
melden
Utopia (2.857 Kommentare)
am 12.06.2024 09:40

Sogar unter den Grünwählern gibt es Menschen mit ein bisschen Durchblick, die eine erfahrene 50jährige Personen einer jungen unerfahrenen vorziehen.

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 12.06.2024 10:02

50-jährige müssen nicht unbedingt erfahrener sein, als junge Menschen...

lädt ...
melden
observer (22.325 Kommentare)
am 11.06.2024 18:13

Das ist gegenüber der Schilling nicht fair. Wo sie doch die Spitzenkandidatin der Grünen war. Und absolut antifeministisch. Schämt euch !

lädt ...
melden
MaxXI (978 Kommentare)
am 11.06.2024 18:44

Behauptet wer?

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen