Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Experten uneinig über Gültigkeitsdauer der PCR-Tests

Von nachrichten.at/apa, 10. Jänner 2022, 06:31 Uhr
PCR-Test
Bild: VOLKER WEIHBOLD

WIEN. Um der beschleunigten Corona-Ausbreitung durch die Omikron-Variante besser Herr zu werden, sollte in Zukunft eine Verkürzung der Gültigkeitsdauer der PCR-Tests angedacht werden, forderte Virologe Andreas Bergthaler.

Um der beschleunigten Corona-Ausbreitung durch die Omikron-Variante besser Herr zu werden, sollte in Zukunft eine Verkürzung der Gültigkeitsdauer der PCR-Tests angedacht werden, forderte Andreas Bergthaler vom Forschungszentrum für Molekulare Medizin (CeMM) der Akademie der Wissenschaften (ÖAW) Sonntagabend in der ZiB2 des ORF. Derzeit sei dies aber nicht durchführbar, konterte Österreichs oberste Gesundheitsbeamtin Katharina Reich in der Diskussionssendung "Im Zentrum".

Video: Molekularbiologe Bergthaler zur CoV-Situation

Es sei die eine Frage, was gut wäre, die andere aber, was faktisch machbar sei, so Reich. Selbst in Wien dauere es einen Tag, bis man das PCR-Testergebnis in der Hand habe. Bei einer Verkürzung der derzeitigen Gültigkeitsdauer von 48 Stunden wäre das Ergebnis dann schon wieder ungültig. Daher, so Reich: "Sobald wir das verkürzen können, rein praktisch, werden wir das tun." Derzeit sei dies aber nicht machbar.

In der Diskussion um die Impfpflicht betonte Bergthaler, dass man den Menschen weiter erklären müsse, dass die Impfung auch gegen Omikron erstaunlich gut wirke. Reich versprach, dass die Impfkampagne der Republik im Rahmen von Gecko neu aufgestellt und einem Relaunch unterzogen werde. Zur Frage der Sinnhaftigkeit einer allgemeinen oder doch besser einer flexiblen Impfpflicht, wie sie Komplexitätsforscher Peter Klimek anregte, wollte sich Reich nicht äußern. Es stehe ihr nicht zu, politische Entscheidungen zu kommentieren.

Skepsis kam in der Diskussion von Arbeiterkammer-Präsidentin Renate Anderl. Sie sei für eine Verschiebung der Impfpflicht, wenn offene Fragen nicht rechtzeitig geklärt würden.

mehr aus Innenpolitik

Österreich bildet pro Kopf deutlich mehr Mediziner aus als Deutschland

Nehammer: Start für Bau-Offensive noch vor dem Sommer

Vertrauensindex: Schallenberg gewann, Totschnig und Babler größte Verlierer

Dornauer würde "nie etwas auf Kosten meiner Partei machen"

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

54  Kommentare
54  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
detti (1.764 Kommentare)
am 10.01.2022 19:37

Reich: Es sei die eine Frage, was gut ist und die andere, was faktisch machbar ist. Machbar ist offensichtlich eine willkürliche Verkürzung des Impfzertifikates auf 6 Monate, ein LD für Ungeimpfte ohne Überlastung des Gesubdheitssystem, eine Impfpflicht für Jugendliche ohne Risiko,....Wieso kann dieser Wahnsinn nicht abgestellt werden? Wem bringt die Panik und Willkür langfristig etwas?

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.598 Kommentare)
am 10.01.2022 16:32

@Adaschauher
ABC-Schutzmasken sind derzeit nicht zulässig, weil mit Ausatemventil ohne Filter versehen.

Wären FFP2 mit Ausatemventil erlaubt, würde die Maskentragerei wesentlich erträglicher sein.
Der Schutz bliebe in etwa gleich.
In der Realität also bei ca. 0%

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.598 Kommentare)
am 10.01.2022 16:26

Wie wäre es, denn Testwahnsinn einzustellen und nur Symptomatische zwecks Diagnose zu testen?

Der Rest ist doch völlig sinnfrei.

lädt ...
melden
antworten
benzinverweigerer (14.598 Kommentare)
am 10.01.2022 16:27

Man kann die Testgültigkeit ja schlecht unter die Auswertezeit drücken...
Hahaha!

lädt ...
melden
antworten
jack_candy (7.643 Kommentare)
am 12.01.2022 18:46

Das wäre die komplette Kapitulation vor dem Virus.

lädt ...
melden
antworten
Gruenenfreundin (3.291 Kommentare)
am 10.01.2022 15:44

Nur weiter Daumenschrauben anziehen, ihr Befehlsausführer der Impfindustrie!

Hr. Kickl wird sich freuen - so gewinnt er die nächsten Wahlen haushoch, denn eure Machinationen durchschauen schon VIEL mehr Leute als dies zugeben. Aber in der Wahlzelle schaut ihnen keiner zu...

lädt ...
melden
antworten
ECHOLOT (8.762 Kommentare)
am 10.01.2022 15:15

kurze gültigkeit= mehr notwendige tests=der gewinn der maskenfirmen steigen!

lädt ...
melden
antworten
susisorgenvoll (16.482 Kommentare)
am 10.01.2022 13:04

Sind jetzt alle wo angerannt? Da braucht man keinen LD mehr, wenn man mehrfach pro Tag testen rennen muss! Herr Bergthaler bremsen Sie sich ein! Ziehen Sie sich in Ihren elfenbeinernen Wissenschaftsturm zurück und gut ist`s!

lädt ...
melden
antworten
Freitagskind (861 Kommentare)
am 10.01.2022 12:42

Ist Corona am Ende die Regierung auch am Ende
Also so viel testen wie es geht damit man den Blödsinn nie beenden muss

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 10.01.2022 11:59

Ob und wie lange Testergebnisse valide sind ist unerheblich da ein Teil ohnehin falsch ist.

Wichtig ist dass die Sinnlosmaßnahmen irgendwie aufrechterhalten werden können.

Einer der Gründe dafür könnte diese Studie ergeben:

KRANKWERDEN DURCH EINSAMKEIT

https://www.businessinsider.de/wissenschaft/harvard-forscher-haben-eine-wichtige-ursache-fuer-einsamkeit-identifiziert-und-so-koennt-ihr-sie-bekaempfen-a/

Hat natürlich für Österreich keine Gültigkeit denn die Österreicher sind ganz anders die allgemeine Einstellung dazu.

lädt ...
melden
antworten
gni@gmx.net (272 Kommentare)
am 10.01.2022 11:41

Zum Nachdenken:

Im Moment machen wir in Österreich eine sechsstellige Anzahl Tests am Tag ( je nach Quelle bis zu 400.000). Das kostet ca. 1,8 Milliarden Euro im Jahr.

Wenn man die "Gültigkeit" jetzt von 48 Stunden auf 24 Stunden verkürzt brauchen wir am Tag dann die doppelte Anzahl an Tests und anstatt 1,8 Milliarden Euro dann 3,6 Milliarden pro Jahr. 3,6 Milliarden entspricht übrigens ca. 50% vom gesamten Budget des Bundeslandes OÖ (7,13 Milliarden) für 2022 nur um die Dimension zu verdeutlichen.

Es wäre hilfreich wenn diese ganzen "Experten" ihre Elfenbeintürme mal verlassen und sich das reale Leben anschauen würden. Im besten Fall machen die "Experten" mal eine Bildungsreise nach Schweden, in die Schweiz, nach Florida o.ä. Es bringt uns nämlich gar nix wenn wir Test-Weltmeister und Lockdown-Champions werden.

Und außerdem: Wozu dieses Testregime ausbauen wo es doch angeblich in drei Wochen eine Impfpflicht gibt?

lädt ...
melden
antworten
kirchham (2.080 Kommentare)
am 10.01.2022 12:08

Sehr gut Kommentiert!👍

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.293 Kommentare)
am 10.01.2022 12:17

Wir müssen aber noch Dänemark überholen. Dann sind wir zumindest Testweltmeister, nachdem es mit dem Impfweltmeister nichts wird.

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.547 Kommentare)
am 10.01.2022 14:46

TestWeltmeister sind wir schon längst!

lädt ...
melden
antworten
redniwo (1.425 Kommentare)
am 10.01.2022 11:34

die diskussion über gültigkeitsdauer ist akademisch.
in der praxis müsste man sagen: x tage nach erhalt des ergenbis.

lädt ...
melden
antworten
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 10.01.2022 10:44

Angst, Panik und Hysterie bestimmt in der Zwischenzeit das Handeln in Österreich. Zum Schaden der Wirtschaft und der Gesellschaft.

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.293 Kommentare)
am 10.01.2022 12:32

Und dabei geht die Vernunft verloren, was am Ende mehr Opfer fordert.

Überhaupt scheinen die "Experten" einen Wettbewerb zu haben, bei dem es darum geht, wer die strengsten Maßnahmen fordert.

lädt ...
melden
antworten
adaschauher (12.083 Kommentare)
am 10.01.2022 10:43

Net aufregen, net denken

Lt ORF haben sie in Zypern eine neue Mutation entdeckt

DELTAKRON

Also bei der nächsten Sau die durchs Dorf getrieben wir

PCR Test 2x tgl
Booster 1x wöchentlich
ABC Schutz Masken lt GECKO Offizier

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.293 Kommentare)
am 10.01.2022 12:19

Und Schließung aller Schulen bis 2030.

lädt ...
melden
antworten
CptWildDuck (748 Kommentare)
am 10.01.2022 16:06

Damit alle auf das Bildungsniveau sinken, das einige hier schon haben?

lädt ...
melden
antworten
Ekra (318 Kommentare)
am 10.01.2022 10:28

Wenn man am Wochenende das Zielstadion bei den Rennen in Adelboden gesehen hat, muss man denken, die Schweizer sind verrückt und werden demnächst aussterben zwinkern aber ist das tatsächlich so? Ich denke nicht, die sind nur realistisch, ihr werdet sehen, die werden die "Pandemie" genauso überstehen wie wir, nur ein bisschen entspannter!

lädt ...
melden
antworten
reibungslos (14.293 Kommentare)
am 10.01.2022 12:22

Es sollte auch zu denken geben, dass wir inzwischen bezogen auf die Einwohnerzahl mehr Corona-Tote haben als Schweden. Offenkundig setzt bei uns die Politik auf Aktionismus, bei dem die Leute aber schon lange nicht mehr mitspielen.

lädt ...
melden
antworten
gmundner0815 (380 Kommentare)
am 10.01.2022 10:14

Wieso streitet ihr euch über Gültigkeitsdauern, wenn ja nicht einmal belegt ist, dass die PCR Tests dafür geeignet sind, deshalb dürfen sie in Amerika auch nicht mehr verwendet werden ab heuer...?

Was interessant ist, ist die neue deutsche Sprache: ein Schutzrate die unter aller Sau ist bei Omnikron, praktisch nicht präsent, die wird neuerdings als "erstaunlich gut" bezeichnet, früher hieß das "unerwartet schlecht" oder "nicht mehr der Rede wert"...

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 10.01.2022 10:57

Als Gmundnerin kennen sie wahrscheinlich den Experten, oder?

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm der Partei.

lädt ...
melden
antworten
CptWildDuck (748 Kommentare)
am 10.01.2022 16:07

PCR darf nicht mehr verwendet werden?? Bitte Quelle angeben. Danke

lädt ...
melden
antworten
linzerbiertrinker (1.041 Kommentare)
am 10.01.2022 10:06

Eingesperrte Gesunde, verspottete Demonstranten, durchgepeitschte Strafgesetze, polizeilich überwachte Abstandsbefehle für Spaziergänge: Alles wegen Omikron – die Regierung ist in der Corona-Panik. Wo ist jetzt die Vernunft? Was ist mit unserem Österreich los?

lädt ...
melden
antworten
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 10.01.2022 10:47

Da das Kunstwort Covid-19 (ist eine Lungenkrankheit und kein Virus) seinen Schrecken verloren hat, wurde es durch Omikron ersetzt. Sieht man in den Medien. Und es wirkt. Angst,Panik und Hysterie beherrschen seitdem unser Land.

lädt ...
melden
antworten
Freitagskind (861 Kommentare)
am 10.01.2022 09:58

Pcr test sind für das testen der Bevölkerung nicht geeignet sagte Drosten
Sofort aufhören mit der Geldverschwendung.
Was hätte man im Gesundheitssystem mit den Milliarden für Tests bewirken können

lädt ...
melden
antworten
Flori2708 (605 Kommentare)
am 10.01.2022 09:34

Der Experte und den Schwurblern, alias "Virologe Andreas Bergthaler" sollte sich und seinesgleichen die nächsten 100 Jahre schützen und in Selbstisolation gehen

lädt ...
melden
antworten
Luftschlossgefahr (2.533 Kommentare)
am 10.01.2022 09:16

Gültigkeit spielt gar keine Rolle mehr, wenn das Anmeldesystem abstürzt.

Wer geimpft ist und einen PCR Test zum Arbeiten braucht, fällt damit aus.

lädt ...
melden
antworten
Froniuss61 (1 Kommentare)
am 10.01.2022 08:58

Von wegen 24h, ich warte seit über 50h auf meinen PCR Test. Meine Mutter liegt schwer krank im Krankenhaus, aber ohne gültigen Test wird man abgewiesen. Das ist unerträglich.

lädt ...
melden
antworten
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 10.01.2022 10:48

Das ist unmenschlich!!

lädt ...
melden
antworten
M44live (3.838 Kommentare)
am 10.01.2022 08:22

Hab noch nie einen PCR-Test gemacht - diese Geldverschwendung gehört abgestellt. Testen wenn krank und gut ists.

lädt ...
melden
antworten
Baerundlauch (1.373 Kommentare)
am 10.01.2022 08:52

Asoziales Subjekt
Genau solche Leute verteilen das virus

lädt ...
melden
antworten
honkey (13.547 Kommentare)
am 10.01.2022 08:55

Genau wie die geimpften ungetesteten!

lädt ...
melden
antworten
Baerundlauch (1.373 Kommentare)
am 10.01.2022 08:59

Genau deswegen lass i mich mind 1 x Woche testen

lädt ...
melden
antworten
svoelnir (210 Kommentare)
am 10.01.2022 08:58

Schon eigenartig. Ich habe auch bisher kaum Tests gemacht und noch keinen PCR. Bin 3x geimpft, war bis auf 1x K2 noch nie Kontaktperson und hatte natürlich auch noch nie Symptome, da Eigenverantwortung für mich kein leeres Wort ist. Wo habe ich jetzt das "Virus verteilt"? Wieso bin ich asozial?

lädt ...
melden
antworten
Baerundlauch (1.373 Kommentare)
am 10.01.2022 09:01

Auch als geimpfter kann man den Virus verteile ohne das du es mitbekommen

lädt ...
melden
antworten
svoelnir (210 Kommentare)
am 10.01.2022 09:11

Dann müsste aber zumindest in meiner Umgebung irgendjemand irgendeinmal positiv gewesen sein. Das war noch nie der Fall. Wenn ich das Virus symptomlos and Symptomlose weitergegeben haben sollte - bitte sehr, damit kann ich leben

lädt ...
melden
antworten
Luftschlossgefahr (2.533 Kommentare)
am 10.01.2022 09:21

Svoelnir

Wer kaum soziale Kontakte pflegt, nicht arbeiten muss und keine Kindergartenkinder in seiner Großfamilie hat, der redet sich leicht und kann die existierenden Probleme ignorieren.

lädt ...
melden
antworten
HolyMoly83 (234 Kommentare)
am 10.01.2022 09:24

nur 1x testen in der Teststrasse ... als ich mich etwas krank fühlte ... und siehe da die CoronaGrippe. Man fühlt sich krank und dann testet man .... war mal der normale Weg früher. Wüsste jetzt nicht wo ich als genesen unbedingt PcrTest bräuchte!

lädt ...
melden
antworten
Baerundlauch (1.373 Kommentare)
am 10.01.2022 09:04

Aso und als geimpfter kann man nicht das Virus verteilen?

Also du...m a noch

lädt ...
melden
antworten
M44live (3.838 Kommentare)
am 10.01.2022 09:07

bitte sperr dich in einer Höhle ein.

Aber teste dich ruhig -> wennst positiv bist hast bis zum Warten aufs Ergebnis (in OÖ bis zu 30-40 Stunden) auch genug Leute angesteckt. Alles super optimal grinsen

lädt ...
melden
antworten
Baerundlauch (1.373 Kommentare)
am 10.01.2022 09:16

Also e alles Wurst kann jeder machen was er will

Sog i jo asozial

lädt ...
melden
antworten
M44live (3.838 Kommentare)
am 10.01.2022 09:17

auch Gott so schnell outet sich also ein Bezahlschreiberling der Fanatiker-Fraktion. Alles gut, bekommst eh ein paar Euro dafür deine sinnlose Meinung zu verbreiten.

lädt ...
melden
antworten
M44live (3.838 Kommentare)
am 10.01.2022 09:26

und auch noch den falschen Nick erwischen beim Antworten -hach erbärmlich!

lädt ...
melden
antworten
PippilottaOma (1.219 Kommentare)
am 10.01.2022 08:22

Anstatt endlich eine Antikörperstudie zu machen und einen Grenzwert von Antikörpern zu nennen / definieren,
der jede genesene Person ( egal wann die Infektion durchgemacht wurde)
als GENESEN anerkennt, beschäftigt man sich mit solchen Dingen.

Einzelfallanalyse: Infektion vor > 1 Jahr,
alle 3 Monate Antikörpertest: Wert > 1000,
jetzt: Antikörper > 20000 ( ohne vergessenes Komma )
2-tägiges Gurgeln
Ergebnis komischerweise immer negativ -
na geh, na sowas ?!?!

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 10.01.2022 09:03

Der Schwellenwert für Antikürper wurde von der WHO auf >= 7,1 BAU festgelegt.

Dass sich die Regierung darum nicht schert liegt darin da das Gesamtsystem sofort zusammenbrechen würde!

lädt ...
melden
antworten
max1 (11.582 Kommentare)
am 10.01.2022 09:03

BAU/ml

lädt ...
melden
antworten
Taferl1965 (93 Kommentare)
am 10.01.2022 07:39

Wer gestern das gestottere der ernannten "Chief medical officer" gesehen hat, den wundert nix mehr. Viel bla bla um nix. Wir leben halt doch in Österreich , wo die Politik sich dorthin dreht, wo der Wind in den Rücken bläst -- und man sich niemals dagegen stellt.....

lädt ...
melden
antworten
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen