Lade Inhalte...

Innenpolitik

Volksbegehren: Mehr als 260.000 für EU-Austritt

Von OÖN   01. Juli 2015 21:42 Uhr

EU-Flagge
Mehrer tausend Menschen nahmen an den Aufzügen der Bürgerbewegung "Pulse of Europe" teil.

WIEN. Am Mittwochabend um 20 Uhr endete die Frist für die Unterzeichnung des EU-Austritts-Volksbegehrens. Das vorläufige Endergebnis liegt bei mehr als 261.159 Stimmen.

Damit haben die Initiatoren die Hürde für die Behandlung des Volksbegehrens im Nationalrat deutlich überschritten, 100.000 Unterschriften sind dafür nötig. Konkret wird ein Nationalratsbeschluss für einen Austritt Österreichs aus der EU gefordert, der einer Volksabstimmung zu unterziehen wäre. Das EU-Austrittsbegehren war das 38. in der Geschichte der Zweiten Republik und das zweite Anti-EU-Begehren von Initiatorin Inge Rauscher. Im Jahr 2000 hatte sie eine Neuaustragung der Volksabstimmung zum EU-Beitritt begehrt, was 193.901 Österreicher unterschrieben. Das bisher erfolgreichste Volksbegehren war jenes „Gegen den Bau des Konferenzzentrums“, das 1982 fast 1,4 Millionen Unterschriften erhielt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Innenpolitik

45  Kommentare expand_more 45  Kommentare expand_less