Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Trump hinterlegte 175 Millionen Dollar Kaution in Betrugs-Verfahren

Von nachrichten.at/apa, 02. April 2024, 06:47 Uhr
Donald Trump
Donald Trump Bild: APA/Getty Images/ANNA MONEYMAKER

NEW YORK. Der frühere US-Präsident Donald Trump hat am Montag (Ortszeit) in einem Zivilverfahren wegen Geschäftsbetrugs eine Sicherheitsleistung in Höhe von 175 Millionen Dollar (163 Mio. Euro) hinterlegt.

Dies geht aus einem veröffentlichten Gerichtsdokument hervor. Trump war im Februar zu einer Geldstrafe von rund 454 Mio. Dollar (inklusive Zinsen) verurteilt worden und hat Berufung eingelegt.

In dem Verfahren waren Trump und seine Söhne für schuldig befunden worden, über Jahre hinweg die Vermögenswerte ihres Immobilienimperiums künstlich aufgebläht zu haben, um von Banken und Versicherungen günstige Konditionen zu bekommen. Trump wurde deshalb im Februar zu einer Geldstrafe von rund 355 Millionen Dollar plus Zinsen verurteilt worden, was sich auf etwa 454 Millionen Dollar summiert.

Da er Berufung eingelegte, musste er die Strafe vorerst nicht zahlen. Er musste jedoch bis spätestens Donnerstag die von einer Versicherungsgesellschaft gedeckte Sicherheitsleistung - die einer Kaution gleichkommt - erbringen, damit es zum Berufungsverfahren kommt.

Ursprünglich war Trump eine Kautionssumme von 454 Millionen Dollar auferlegt worden. Seine Anwälte hatten jedoch vergangenen Monat mitgeteilt, dass der Milliardär dazu nicht in der Lage sei. Hintergrund ist, dass der größte Teil von Trumps Vermögen in Immobilien gebunden ist und ihm nicht in Barmitteln unmittelbar zur Verfügung steht. Ein Berufungsgericht in New York kürzte die zu erbringende Sicherheitsleistung daraufhin deutlich auf 175 Millionen Dollar.

mehr aus Weltspiegel

Müssen neue X-Nutzer für Posts bald bezahlen?

Alte Börse in Kopenhagen brennt: Gebäude evakuiert, Gemälde gerettet

Erneuter Messerangriff in Sydney - Mehrere Verletzte

Turin hält Raucher jetzt auch im Freien auf Abstand

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare
2  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
NeuPaschinger (1.025 Kommentare)
am 02.04.2024 08:04

Trump ist sicher nicht die hellste Kerze,
aber er ist wohl der größte Betrüger und Selbstdarsteller aller Zeiten,
dazu kommt das die republikanische Partei seit Jahrzehnten einen ähnlichen Weg genommen hat, kommend von konservativen Werten haben sie den Weg genommen immer mehr rein in die eigene private Tasche zu wirtschaften, dieser Missstand und Scheinheiligkeit haben es Trump ermöglicht die Partei komplett zu übernehmen,
tja man bekommt was man gesäht hat.

lädt ...
melden
antworten
Peter2012 (6.179 Kommentare)
am 02.04.2024 07:17

Unfassbar das man solch eine Person kandidieren lässt???

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen