Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Soldat soll vier Menschen erschossen haben

Von OÖN, 02. März 2024, 02:30 Uhr
Soldat soll vier Menschen erschossen haben
Der Tatort wurde großräumig abgesperrt. Bild: NordwestMedia TV/Kai Moorschlatt

ROTENBURG. Ein Bundeswehrsoldat soll im deutschen Bundesland Niedersachsen insgesamt vier Menschen erschossen haben – darunter ein 3-jähriges Kind.

Bei den anderen Todesopfern handelt es sich um den neuen Freund seiner Ex-Partnerin, dessen Mutter bzw. um eine Freundin seiner Ex-Partnerin. Der 32-jährige Soldat stellte sich nach der Tat der Polizei.

Beim Durchsuchen seines Autos fanden die Ermittler einen Molotow-Cocktail, Magazine für Schusswaffen und weitere Munition. Ob der Mann weitere Taten geplant hatte, war vorerst noch unbekannt.

Die Polizei war am Freitag früh morgens zu einem Einfamilienhaus im Landkreis Rotenburg gerufen worden, weil es dort gegen 3.30 Uhr zu einer Schießerei gekommen war. Im Haus machten die Einsatzkräfte dann den grausigen Fund. Laut Polizei fuhr der Soldat nach der Tat zu einer Kaserne in der Stadt Rotenburg (in der er aber nicht stationiert war), parkte dort sein Auto – die Wachsoldaten alarmierten schließlich die Polizei, die den 32-Jährigen festnahm.

Tatmotiv noch unbekannt

Das Motiv des Tatverdächtigen ist bisher nicht bekannt. Die Polizei schließt nicht aus, dass es sich "um eine Motivlage im familiären Umfeld" handelt. Die Staatsanwaltschaft machte zunächst keine Angaben, ob die Waffe des Tatverdächtigen aus dem Besitz der Bundeswehr stammt.

mehr aus Weltspiegel

Marathon: Schweizer Topläufer (34) starb nach Herzinfarkt

Ärzte holten Baby aus Bauch sterbender Mutter in Gaza

Drei Deutsche wegen mutmaßlicher Spionage für China festgenommen

Palästinenser: 73 Leichen aus Massengrab geborgen

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen