Lade Inhalte...

Weltspiegel

Riesiges Loch klafft in Nordfrankreich vor Brasserie

Von nachrichten.at/apa   13. August 2019 19:43 Uhr

Die Ursache für den Wegbruch des Bodens ist vollkommen unklar.

AMIENS. Schreck am Morgen: Vor einer Brasserie in Amiens in Nordfrankreich hat der Boden nachgegeben.

Ein riesiges Loch tat sich am Montagmorgen auf dem Gehweg auf - auch unter der mit Glas überdachten Terrasse der Gaststätte war ein Teil des Bodens weggebrochen.

Eine Polizeistreife hätte das zehn Meter breite und vier bis fünf Meter tiefe Loch am frühen Morgen entdeckt, hieß es in einer Mitteilung der Stadt. Verletzt wurde nach ersten Erkenntnissen niemand.

Das angrenzende Wohnhaus mit der Brasserie im Erdgeschoß wurde evakuiert, der Bereich um das Loch abgesperrt. Vorsichtshalber seien Wasser und Gas in dem Gebiet abgestellt worden, so die Stadt. Die Ursache für den Einsturz des Bodens war noch unklar. Nach ersten Erkenntnissen ist kein Rohrbruch dafür verantwortlich.

Die Stadt Amiens ist rund 150 Kilometer von Paris entfernt und besonders bekannt für ihre gotische Kathedrale. Die Zeitung "La Voix du Nord" berichtete, dass die Arbeiten besonders schwierig seien, da gerade Ferienzeit ist. Viele anliegende Geschäfte seien geschlossen, der Zugang zu den Kellern sei daher für Techniker versperrt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less