Lade Inhalte...

Weltspiegel

Mittelmeer: Neue Rufe nach Notrettung

27. Juli 2019 00:04 Uhr

Mittelmeer: Neue Rufe nach Notrettung
Nur wenige Flüchtlinge überlebten.

TRIPOLIS. Nach einer Flüchtlingstragödie mit möglicherweise mehr als 100 Toten im Mittelmeer fordern Organisationen der Vereinten Nationen, die Seenotrettung dort wieder aufzunehmen.

Das UNO-Flüchtlingshilfswerk UNHCR und das UNO-Kinderhilfswerk UNICEF riefen darüber hinaus dazu auf, die Internierung von Flüchtlingen und Migranten in Libyen zu beenden.

Nach Angaben der Internationalen Organisation für Migration (IOM) könnten bei dem Unglück noch deutlich mehr Menschen ums Leben gekommen sein. Es wäre das schwerste Bootsunglück im Mittelmeer des laufenden Jahres. Nach Schätzungen der Organisation könnten bis zu 300 Menschen in Seenot gewesen sein.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Weltspiegel

15  Kommentare expand_more 15  Kommentare expand_less