Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Wenn die Oberösterreicher in Wien auftanzen

Von OÖN, 06. Mai 2023, 04:30 Uhr
Wenn die Oberösterreicher in Wien auftanzen
Brauchtum und Tradition in festlich geschmückter Atmosphäre im Wiener Rathaus Bild: Volker Weihbold

WIEN. Zum 120. Mal lädt der Ball der Oberösterreicher nach Wien ein – auch heimische Unternehmen sind dabei.

Wenn der ausgegebene Dresscode im Wiener Rathaus "Dirndl und Trachtenanzug" lautet, dann steht einer der Höhepunkte der Ballsaison bevor. Zum mittlerweile 120. Mal findet der Ball der Oberösterreicher in der Bundeshauptstadt statt. Zum runden Jubiläum erwartet die Besucher am 17. Juni ein spannendes und abwechslungsreiches Programm.

Neben musikalischen Highlights wie dem Big Band Project, dem Woodstock der Blasmusik, Sänger Julian le Play (Nummer-eins-Album "Tandem") und DJ Rene Rodrigezz kommen Ballgäste auch in den Genuss kulinarischer Schmankerl und Getränke aus dem Bundesland ob der Enns.

Den Ehrenschutz des Balles übernimmt heuer Landeshauptmann Thomas Stelzer (VP). Die Gäste seien laut Stelzer auch heuer eingeladen, "Oberösterreich in seiner besonderen Vielfalt und Pracht zu erleben". Auch wolle man das Bundesland mit seinen erfolgreichen Unternehmen sichtbarer machen.

Wenn die Oberösterreicher in Wien auftanzen
Das Musikprogramm lädt auch heuer zum Tanzen ein. Bild: Volker Weihbold

"Ein Stück Hoamatland"

Denn auch für heimische Unternehmer und Wirtschaftsgrößen ist der 17. Juni ein Fixtermin – so etwa für Robert Machtlinger, Geschäftsführer des Innviertler Flugzeugteileherstellers FACC. "Als internationales Unternehmen möchten wir durch unsere Unterstützung des Balls unsere Verbundenheit mit der Region zum Ausdruck bringen", sagt Machtlinger.

Ein treuer Stammgast ist auch Heinrich Schaller, Generaldirektor der Raiffeisenlandesbank Oberösterreich.

"An diesem Abend können unsere Landsleute in der Bundeshauptstadt Heimatluft schnuppern", sagt Schaller. Das Besondere an der Ballnacht ist für den RLB-Generaldirektor die "Verbundenheit aller Mitwirkenden und Ballgäste".

Für den Generaldirektor der OÖ. Versicherung, Othmar Nagl, ist der "Traditionsball" ein "Stück Hoamatland in Wien".

Viele Unternehmen würden den Ball der Oberösterreicher nutzen, um sich in Wien zu präsentieren, erzählt Werner Pamminger, Geschäftsführer der Standortagentur Business Upper Austria, die auch Mitveranstalter ist. "Das Interesse dabei zu sein, wird von Jahr zu Jahr größer."

  • Der Vorverkauf der Ballkarten läuft bereits, ein Ticket kostet 72,50 Euro. Für Jugendliche im Alter von 18 bis 26 Jahren kostet die Ballkarte im Vorverkauf 40 Euro. Ballkarten sind auch online auf oberoesterreicherball.at erhältlich.
mehr aus Bälle

"Der West Coast Swing passt auf jede Tanzfläche"

Ballmode 2024: Mit Samt und Straußenfeder

In einer Woche wird im Wiener Rathaus wieder aufgetanzt

Rückkehr der Walzerseligkeit in der Wiener Staatsoper

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen