Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

In einer Woche wird im Wiener Rathaus wieder aufgetanzt

Von OÖN, 09. Juni 2023, 20:36 Uhr
Die Festsaal im Wiener Rathaus lädt am 17. Juni zum Genießen, Tanzen und Feiern ein. Bild: Volker Weihbold

WIEN/LINZ. Der Ball der Oberösterreicher am 17. Juni wartet auch heuer mit viel Prominenz auf.

In etwas mehr als 168 Stunden werden wieder die schönsten Dirndln und Trachtenanzüge hervorgeholt, wenn das Wiener Rathaus ganz im Zeichen eines Bundeslandes steht: Der Ball der Oberösterreicher lädt zum mittlerweile 120. Mal in die Bundeshauptstadt und bietet dabei Tanz, Genuss und eine Ballnacht in ganz besonderer Atmosphäre.

Wie jedes Jahr lockt der Sommerball zahlreiche prominente Gäste ins Wiener Rathaus. Landeshauptmann Thomas Stelzer (ÖVP) ist Stammgast und übernimmt bei der heurigen Ausgabe erstmals den Ehrenschutz der Veranstaltung. Laut Stelzer, der sich den gemeinsamen Tanz mit seiner Gattin Bettina auch heuer nicht entgehen lassen wird, sei der Ball „ein Zeichen des Miteinanders und Zusammenkommens“. „Oberösterreichs einzigartige Kultur, Musik und Kulinarik versprechen den Gästen dabei ein einmaliges Erlebnis“, sagt der Landeshauptmann.

LH Stelzer beim Tanz mit seiner Gattin Bettina Bild: Volker Weihbold

Auch der erfolgreichste Beachvolleyballer Österreichs, Clemens Doppler, tauscht am 17, Juni seine Flip-Flops gegen Anzugschuhe. „Ich wohne seit mehr als 22 Jahren in Wien und fühle mich hier sehr zu Hause, trotzdem ist es schön, an einem Abend ein Stück Heimat genießen zu können.“

Musik und Tanz für jedermann

Seit 2001 ist die Mühlviertlerin Johanna Rachinger Generaldirektorin der Österreichischen Nationalbibliothek und damit eine der vielen Oberösterreicherinnen, die in der Bundeshauptstadt Karriere gemacht haben. Als Gast auf dem Oberösterreicher Ball freut sich Rachinger, „Landsleute zu treffen und neue kennenzulernen“. „Und das bei einer Nacht voller Musik und Tanz“, sagt die gebürtige Putzleinsdorferin.

Für Letzteres ist am Ball der Oberösterreicher garantiert: Neben dem Musikverein Grünau im Almtal, der den Einzug der Ehrengäste musikalisch begleiten wird, warten das Big Band Project, das Woodstock der Blasmusik und das Trio Saitenschneider aus dem Salzkammergut mit Tanzmusik für jeden Geschmack auf.

Als Mitternachtseinlage wird der Sänger Julian le Play (Nummer-eins-Album „Tandem“) seine Hits für eineinhalb Stunden zum Besten geben. Anschließend macht DJ Rene Rodrigezz mit seinen elektronischen Klängen und Rhythmen die Nacht zum Tag.

Karten für den Ball

Wer noch Karten für den Ball der Oberösterreicher am 17. Juni im Wiener Rathaus will, muss schnell sein: Ein Ticket für den Ball kostet im Vorverkauf 72,50 Euro. Ermäßigungen gibt es seitens der Veranstalter für Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren (40 Euro) und Besitzer einer OÖNcard, die zehn Euro weniger für jede Karte zahlen.

mehr aus Bälle

Die OÖN-Galanacht des Sports war für Klammer ein "Herzensanliegen"

Rückkehr der Walzerseligkeit in der Wiener Staatsoper

Ballmode 2024: Mit Samt und Straußenfeder

Wenn die Oberösterreicher in Wien auftanzen

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
nixnutz (3.908 Kommentare)
am 09.06.2023 21:39

Gesellschaftlich belangloser regionaler Trachtenaufmarsch. Dank Giebelkreuz-Sponsoring. Ich war 2 mal "zwangsverpflichtet" dort - die gleiche Veranstaltung wäre auch im Kaufmännischen Vereinshaus möglich und zig Autobusse müssten nicht derart weit sinnlos herumfahren.

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen