Lade Inhalte...

Motornachrichten

Kindersitztest: Einer fiel durch, elf waren "gut"

06. November 2021 00:04 Uhr

Kindersitztest: Einer fiel durch, elf waren "gut"
Bremstest: Hält der Sitz?

WIEN. Der ÖAMTC nahm zum zweiten Mal 2021 Kindersitze unter die Lupe. Das Ergebnis: "Der Großteil der 17 jüngst getesteten Modelle wurde mit ,gut’ bewertet.

Jeder dieser Sitze kann grundsätzlich empfohlen werden – welcher sich am besten eignet, hängt von der persönlichen Situation ab", sagt ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl. "So lässt beispielsweise die Babyschale Snugessentials von Graco in Sachen Sicherheit keine Wünsche offen. Allerdings ist der Platzbedarf im Auto relativ hoch, wenn man die zugehörige Isofix-Basis verwendet." Wie der Graco-Sitz schnitten zehn weitere Modelle mit "gut" ab.

Erhöhtes Verletzungsrisiko

Abseits der besten Kindersitze im Test gibt es aber auch Anlass zu Kritik. So wurden u.a. zwei Sitze wegen Schwächen bei der Sicherheit mit "genügend" beurteilt. Beide (Seat4Fix und Seat4Fix Air) stammen von Chicco und zeigten im ÖAMTC-Test sowohl beim Front- als auch beim Seitencrash erhöhtes Verletzungsrisiko. Ähnlich ergeht es dem Tres LX von Nuna, der beim Frontcrash ebenfalls keine Spitzenwerte erzielen konnte.

Mit "befriedigend" hat mit dem Avova Sperber-Fix i-Size nur ein Sitz abgeschnitten. Als einziger Kindersitz wurde der Osann Oreo 360 II mit "nicht genügend" beurteilt.

Detailergebnisse gibt’s auf nachrichten.at/motor

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less