Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kritik von Popper: "Wieder nicht optimal vorbereitet"

Von nachrichten.at/apa, 11. März 2022, 14:29 Uhr
Simulationsforscher Niki Popper  Bild: (APA/GEORG HOCHMUTH)

WIEN. Simulationsforscher Niki Popper sieht für den enormen Anstieg der Corona-Neuinfektionen zwei Gründe: Zum einen die Aufhebung der Maßnahmen als auch die Omikron-Subvariante BA.2.

Deren Ausbreitung habe sich nach hinten verschoben und die Zahl derer, die sich infizieren können noch nicht ausgeschöpft. Man sei in eine Situation gestolpert, "wo wir ein weiteres Mal nicht optimal vorbereitet waren", sagte er im Ö1-Mittagsjournal.

Kritisch sah Popper vor allem die Aufhebung der Maskenpflicht in Innenräumen und der Home Office-Regelung. Expertinnen und Experten hätten wie er, "schon damals gesagt, es ist nicht ganz einzusehen, warum das jetzt ohne Not so dringend ist, die Masken aufzuheben."

Ihre Meinung interessiert uns! Stimmen Sie ab:

"Was ist die Gesamt-Strategie?"

Auf die Frage, ob die Politik auf die Wissenschaft hören würde, meinte er: "Ich möchte es nicht schönreden, aber ich glaube schon, dass die Politik versucht, auf die Wissenschaft zu hören." Was mangle, sei die "Klarheit der Ziele, die man überhaupt umsetzen möchte." Er habe in den Sitzungen der Gremien mehrmals darauf hingewiesen, dass man klar mit den Menschen kommunizieren müsse, was die Folgen der Öffnungen seien.

"Was ist die Gesamt-Strategie? Das Werkel passt nicht mehr ganz zusammen, was Maßnahmenlockerungen, Teststrategie und Quarantäne-Policy betrifft." Hier würden die Vorschläge fehlen, die in der Wissenschaft bewertet werden könnten. Man müsse vonseiten der Politik klar kommunizieren, "man hat sich dafür entschieden, den Dingen jetzt in gewisser Weise freien Lauf zu lassen bei den Positivtestungen."

Video: Ob die CoV-Maßnahmen aufgrund der hohen Infektionszahlen wieder verschärft werden sollten, erläutert der Komplexitätsforscher Peter Klimek.

Ressourcen in Spitälern am Anschlag

Die Folgen sind vor allem in den Krankenhäusern zu spüren. "Wir haben hohe Ausfälle in den Krankenhäusern, auch was das Personal betrifft", sagte Popper. "Dort sind die Ressourcen am Anschlag" aufgrund der monatelangen Belastung durch Corona. Dieses Thema sei "in der Euphorie der Öffnungen zu kurz gekommen".

Zu den Infektionszahlen haben die Expertinnen und Experten zunächst eine stabile Entwicklung prognostiziert. "Den Anstieg haben wir nicht ganz konkret so gesehen", sagte Popper. Es sei davon auszugehen, dass ein Absinken der Zahlen lange Zeit in Anspruch nehmen würde.

Mehr zum Thema
Den zweiten Tag in Folge mehr als 1500 Neuinfektionen in Oberösterreich
Chronik

Erneut fast 50.000 Neuinfizierte

WIEN. Die Zahl der Coronavirus-Neuinfektionen binnen 24 Stunden hat am Freitag erneut an der 50.000er-Marke gekratzt.

Mehr zum Thema
"Die Angst, dass sich die Impfung auf die Gene auswirkt, ist unbegründet" Video
Oberösterreich

"Scheinbare Normalität": Lamprecht berichtet über hohe Belastung an Spitälern

LINZ. Personalausfälle und Ausbreitung in Abteilungen machen Oberösterreichs Spitälern zu schaffen.

Mehr zum Thema
Mehr als 10.000: In Rechberg ist ist die Inzidenz "völlig explodiert" Video
Oberösterreich

Mehr als 10.000: In Rechberg ist die Inzidenz "völlig explodiert"

EBENSEE, RECHBERG. Ein Cluster im Kindergarten habe den massiven Anstieg ausgelöst.

mehr aus Chronik

A9 nach Unwettern nördlich von Graz ab Freitag wieder befahrbar

Gleitschirmpilot (45) prallte im Lungau gegen Felsen - schwere Beinverletzungen

Spielsüchtiger bekam nach Klage halbe Million Euro von Wettanbieter

Großeinsatz in Wien: Polizisten erschossen Angreifer

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

54  Kommentare
54  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Selten (13.716 Kommentare)
am 12.03.2022 08:29

Ich möchte zu gerne wissen, was uns die Prognosen des Herrn Popper schon gekostet haben, detailliert, das Geld für seine "Expertise" und separat das, was der Schaden gekostet hat, der sich daraus ergeben hat, dass seine Vorhersagen stets falsch waren.

lädt ...
melden
Fritzdafratz (1.803 Kommentare)
am 20.03.2022 12:09

Der wahre Verursacher ist nicht der Prophet,
sondern die unfähigen Hohen-Priester der Umsetzung!

Diese Probierung samt Parlament ist:
abzusetzen, anzuklagen, zu verurteilen,
mit Schadenersatz bis zum Existenz-Minimum der Sippe,
und mit Enteignung, zu belegen.

Schau´ ma´ mal, ob
die das auch so sehen
und unverzüglich beschließen?

lädt ...
melden
Selten (13.716 Kommentare)
am 12.03.2022 08:16

Aber Herr Popper, SIE sind doch Teil des regierenden Krisenkabintetts.

57 Millionen Impfdosen und zu 80 Prozent leere Gasspeicher, Superinflation, Stundensätze für pflegende Angehörige zwischen € 1,74 und 4,43 und eine stets überraschte Regierung, die auf Experten wie SIE baut, wenn sie wieder mal was zum Malheur macht, was kein Malheur sein müsste.

Herr Popper, ich habe gehört, Kollege Klimek macht schon im neuen Geschäftsfeld - er berechnet jetzt die Auswirkungen der UA-Krise, in der wir auch heftig und sachkundig mitmischen müssen, auf die Ernährungssicherheit. Wäre es nicht auch für Sie Zeit umzusatteln?

lädt ...
melden
StefanieSuper (5.231 Kommentare)
am 12.03.2022 08:14

Diese Regierung ist einfach überfordert - sie kommt mit ihren falschen Entscheidungen auch noch zu spät. Sie will ihre zukünftigen Wähler nicht verärgern und hofft, dass wir vergessen, wie dumm sie das Land "geführt" haben. Daher müssen wir schnell wählen, denn genug ist genug. Das hat einmal Molterer von sich gegeben und das sagen wir nun. Wie man bei diesen Infektionszahlen alles frei geben kann, das kann wohl keiner verstehen. Aber es gibt ja auch andere Farben außer schwarz (Impfpflicht) und weiß (alles erlaubt). Nur die Regierung ist farbenblind und unverantwortlich. Alles ist Nehammer recht, das vom U-Ausschuss und den Pakeleien der ÖVP ablenkt.

lädt ...
melden
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 21:31

Das, das Ganze nur eine Pandemie der Superreichen ist, haben viele von Euch noch nicht mitgekriegt.

lädt ...
melden
ej1959 (1.955 Kommentare)
am 11.03.2022 21:43

du darfst nicht vergessen, alle sind nicht so schlau wie du.
hawedere, so a d....

lädt ...
melden
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 21:24

Was will dieser Popper eigentlich, der wird doch bezahlt von der Pharmaindustrie. Hat der noch immer nicht genug?

lädt ...
melden
reibungslos (14.728 Kommentare)
am 11.03.2022 21:22

Gestern mehr gemeldete Infektionsfälle als die USA. Austria first.

lädt ...
melden
Selten (13.716 Kommentare)
am 12.03.2022 08:24

Gestern beim Arzt:

Sprechstundenhilfe vom Schlage "I-bin-eh-gimpft", deren Enkerl, ah zwoimoi gímpft, grad Cov g´habt hat, tut sich die FFP2 runter und unterhält sich auf 30 cm Entfernung eine Viertelstunde lang mit einer Patientin.

Dieselbe Sprechstundenhilfe greift eine E-Card nach der anderen an, nestelt dann ein Taschentuch raus, pflegt damit ihr Naserl, steckt das Taschentuch wieder in den Sack ihres sauberen weißen Manterls und macht weiter. Ich habe bei der Schilderung nichts ausgelassen.

Fazit: Die Zahlen kommen durch die Blödheit der Menschen zustande.

Egal, ob man Geld oder E-Cards angegriffen hat, sollte man sich, auch ohne Corona, mit den Fingern darnach nicht an die Nase fassen.

lädt ...
melden
spektator (2.077 Kommentare)
am 11.03.2022 21:09

No na waren die nun horrend steigenden zaheln jedem der mitgedacht hatte klar - auch dass man damit das Gesundheitssystem wieder an den anschlag bringt
erste Operationen müssen wegen der vorwiegend nun jungen Ungeimpften dort die die Betten fahrlässig blockieren, verschobben werden.
Auxch weil ein paar Landeshauptleute in populistisch (oder soll man sagen feige wegen der paar überlauten Abspalter)
sich als "Obermedizinexperten-für - eh-alles" hervorgespielt haben!

Denen die hier so selbstbewußt, alle die - und das ist bei den Jungen weit stärker - dann an Longcovid leiden werden, so generös egomanisch besietewischen sei ein Artikel eines WU-Politikwissenschafters nahegelegt

https://www.derstandard.at/story/2000131822761/die-individualisierung-des-allgemeinwohls
bzw
wenn die überhaupt mehr als ihre "Facebook-Fake-Book-Blase" lesen:

https://www.rnd.de/politik/corona-querdenker-bewegung-der-corona-leugner-ist-radikal-einsam-XRH6GLOKLZEBZFTIPHDG3KEJCM.html?

lädt ...
melden
Jambol69 (1.758 Kommentare)
am 11.03.2022 21:26

Du bist auch einer der alles glaubt was hier in den Medien zu lesen ist.

lädt ...
melden
bicmax21 (877 Kommentare)
am 11.03.2022 20:59

Erklärt mal Hr. Popper, Nowotny etc. - Corona is out - interessiert keinen mehr

lädt ...
melden
kratzfrei (19.103 Kommentare)
am 11.03.2022 21:11

Covid wird nie mehr verschwinden.
Auf ORFON Debatte hat einer bezeichnend geschrieben - keine einzige Prognose von Popper ist eingetroffen. UND
Er würde ihn nicht die Statik einer Brücke berechnen lassen.......

lädt ...
melden
reibungslos (14.728 Kommentare)
am 11.03.2022 21:12

Für eine Brücke braucht man auch keinen Statistiker, sondern einen Statiker.

lädt ...
melden
spektator (2.077 Kommentare)
am 11.03.2022 21:13

nur stimmt diese Behauptung nicht
und die meisten kritiker haben keine Ahnung von Statistik...
geschweige denn von Modellsimulationen

lädt ...
melden
Selten (13.716 Kommentare)
am 12.03.2022 08:25

Ja, der Popper ist nicht grad fix. Die Kollegen Klimek und Thurner sind schon auf die Quelle Ukraine umgestiegen und haben dort ihren Claim abgesteckt.

lädt ...
melden
Lerchenfeld (5.195 Kommentare)
am 11.03.2022 19:56

Welche Regel gilt dzt. beim Friseur ?

lädt ...
melden
reibungslos (14.728 Kommentare)
am 11.03.2022 21:13

Freundlich grüßen, bar bezahlen und Trinkgeld geben.

lädt ...
melden
Lerchenfeld (5.195 Kommentare)
am 11.03.2022 21:19

Danke, ich werd's dem Popschi schreiben.

lädt ...
melden
ej1959 (1.955 Kommentare)
am 11.03.2022 19:34

ab montag 2 wochen 2G, dann ist ruhe

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:48

Was tut dir so weh das du sowas schreibst??

lädt ...
melden
spektator (2.077 Kommentare)
am 11.03.2022 21:12

nur dazu sind sie
offenbar in den Bundesländern wegen der lautstarken paar Prozent Abspalter zu feige
alleine
in Wien macht man e etwas besser -
Ludwig hat eben mehr Standfestigkeit und gesunden Menschenverstand

lädt ...
melden
reibungslos (14.728 Kommentare)
am 11.03.2022 21:18

Und was ist in Wien besser? Bei Krankenhaus, Intensiv und Todesfällen hält Wien derzeit den Österreich-Rekord.

lädt ...
melden
eg3006 (1.360 Kommentare)
am 11.03.2022 19:15

Für die Erkenntnis muss ich Simulationsforscher sein?

lädt ...
melden
Joshik (3.026 Kommentare)
am 11.03.2022 19:15

hatte heuer 24 Mal Schitage. seit der Aufhebung der 2G-Regel ist mittlerweile das Schifahren in OÖ völlig unmöglich geworden
.
Einheimische sind mittlerweile kaum noch auf den Schipisten zu finden. das Risiko einer Ansteckung in Gondeln und Standseilbahnen ist momentan einfach viel zu gross

lädt ...
melden
eg3006 (1.360 Kommentare)
am 11.03.2022 19:17

Sie stecken sich ja sowieso irgendwann an. Ob beim Skifahren oder sonst wo is auch schon Wurscht.

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.03.2022 18:56

Meister Propper soll wieder den Fußboden wischen und die Menschen in Ruhe lassen...

lädt ...
melden
maggie71 (297 Kommentare)
am 11.03.2022 19:17

So isses, und vielleicht findet er sogar irgendwo einen Friseur...

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:47

Der nicht

lädt ...
melden
teja (5.947 Kommentare)
am 11.03.2022 16:41

Warum sollen diese Versager diesesmal richtig liegen?

lädt ...
melden
Kumpels (142 Kommentare)
am 11.03.2022 16:30

Immer weniger Teststationen, Kapazitäten für Tests sind zu wenig vorhanden, trotzdem "anscheinend" mehr Infizierte.

Endlich mit dem Virus leben lernen.
Wer ernsthaft erkrankt ist soll zu Hause bleiben, symptomlose in Ruhe lassen.

Geht natürlich nicht, wurden der Popper und seine Konsorten noch zu wenig gesponsert. Mit rechten Dingen geht das nicht mehr zu

lädt ...
melden
kirchham (2.323 Kommentare)
am 11.03.2022 16:29

Corona-Kommission will Präventionsmaßnahmen

Ihr habt nichts zu sagen in Österreich, zu dem haben wir eh unsere Regierung.🤣

lädt ...
melden
monte1 (258 Kommentare)
am 11.03.2022 17:27

Zum Fake News von Kirchhham: Dumm, dümmer, am dümmsten.

lädt ...
melden
kirchham (2.323 Kommentare)
am 11.03.2022 17:34

MONTE1-🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣🤣

lädt ...
melden
Gerd63 (7.766 Kommentare)
am 11.03.2022 16:27

"Zu den Infektionszahlen haben die Expertinnen und Experten zunächst eine stabile Entwicklung prognostiziert. "Den Anstieg haben wir nicht ganz konkret so gesehen", sagte Popper. Es sei davon auszugehen, dass ein Absinken der Zahlen lange Zeit in Anspruch nehmen würde."

Die Fälle aus der geöffneten Nachtgastronomie kommen nächste Woche.
Diese Woche sind die Faschingsfälle explodiert.

Werden wir dann Inzidenzen von 5000 in Gesamtösterreich sehen?
Wird die Marke von 60.000 Fällen pro Tag genommen?
Ist der normale Krankenhausbetrieb noch aufrechtzuerhalten?

Kratzt ja niemanden mehr.
Die Regierung hat auf allen Linien versagt.

lädt ...
melden
DeaLi86 (1.755 Kommentare)
am 11.03.2022 17:06

Tja, und dann immer nur der Regierung die Schuld geben.😡 das können's schnell einmal. Möcht' nicht wissen, wie es ausschauen würde, wenn ein gewisser anderer Herr regiert.

1. Wollte der Dr. Mückstein keine Öffnungen.

2. So etwas wie einen Hausverstand und Solidarität kennen viele Österreicher nicht mehr.

lädt ...
melden
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 11.03.2022 18:05

Seit der gesteuerten Spaltung der Gesellschaft durch die Regierung hat es sich aussolidarisiert! Ich mach wieder das, was ich will und was mir Spass macht, Rücksicht nehm ich nur noch auf Ungeimpfte 🤠

lädt ...
melden
spektator (2.077 Kommentare)
am 11.03.2022 21:17

wohl eher
"Abspaltung" einer alle wissenschaftsbasierten Erkenntnisse
leugnenden
Menge, die irrig glaubt auf der "facebook-Fakebook-Uni" promoviert zu haben

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.03.2022 19:12

@deal du hast an festen Kl..........aaaaaaaa

lädt ...
melden
Easytotalk (237 Kommentare)
am 11.03.2022 15:39

„Sonnenklar: der grüne Rauch ist nicht vermittelbar!“
Kein Job in der Privatwirtschaft mit planlosen Auftritt beim Antritt und bald kommt wieder der Austritt!
- Österreich will sich solche unqualifizierte Politiker nicht mehr leisten !

lädt ...
melden
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 11.03.2022 15:30

Egal was jetzt kommt - ich war 1x im Restaurant, 1x Skifahren und 1x in der Sauna - Maskenfrei!!!
Wenn wir das Ding wieder aufsetzen müssen, bleib ich wieder daheim.

lädt ...
melden
dalli18 (2.860 Kommentare)
am 11.03.2022 15:34

Wir wollen am Sonntag auch Schifahren - beim letzten mal mussten wir noch eine Maske nehmen - toll war das nicht.

lädt ...
melden
pferdekopf (3.039 Kommentare)
am 11.03.2022 18:06

Ohne Auflagen und Maskenzwang ist das Feeling so wie früher!! Ein paar Maskendeppen hab ich noch in der Gondel gesehn, waren aber Einzelfälle!!

lädt ...
melden
( Kommentare)
am 11.03.2022 18:24

Pferdekopf, in vielen Dingen bin ich mit dir einer Meinung, doch wenn man für Freiheit plädiert sollte man auch anderen die Freiheit zugestehen, eine Maske aufzusetzen. Ich würde auch keine Maske aufsetzen, wenns nicht sein muss, doch den Begriff Maskendeppen finde ich unpassend.

lädt ...
melden
Waxes (604 Kommentare)
am 11.03.2022 19:45

Gerade jetzt wuerde ich mich keinenfalls ohne Maske in eine Gondel setzen.
Das ist mindestens so dumm wie ohne Helm und im T-Shirt Motorrad zu fahren.

lädt ...
melden
Altweyrer (93 Kommentare)
am 11.03.2022 16:41

Damit wäre wahrscheinlich allen geholfen, wenn Sie zu Hause bleiben und Ihren Schwachsinn für sich behalten.

lädt ...
melden
muehlviertlerbua (988 Kommentare)
am 11.03.2022 17:09

Bleiben Sie ruhig zuhause, es wird Ihnen deswegen niemand böse sein.

lädt ...
melden
danube (9.663 Kommentare)
am 11.03.2022 15:02

Das Psycho-Planspiel und die Spaltung scheint in die nächste Runde zu gehen. Der "Freiheitstag" war wohl nur ein kurzer Freigang in der Anstalt, genauso wie der Friede in Europa sowas wie ein "Urlaub" (Zitat Schallenberg) war. Jetzt geht es wieder weiter mit der neuen bzw. längst vergangenen Normalität?

lädt ...
melden
Flocki82 (917 Kommentare)
am 11.03.2022 14:46

In erster Linie hat der Herr Popper sich wieder einmal grandios verrechnet, aber schuld sind ja immer nur andere...

lädt ...
melden
dalli18 (2.860 Kommentare)
am 11.03.2022 15:33

Die Virologen sitzen aber nicht in der Regierung - diese entscheidet letztlich.

Im Prinzip ist es eh egal - denn wer sich jetzt noch nicht impfen hat lassen ist im Fall eines schweren Verlaufs auch ein Stück weit selbst Schuld.
(Ähnlich wenn jemand täglich zuviel raucht, zuviel trinkt, etc.....)

lädt ...
melden
Weitere Kommentare ansehen
Aktuelle Meldungen