Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Mit mehr als drei Promille unterwegs: Polizei stoppt Alkolenker im Advent

Von Michaela Krenn-Aichinger, 01. Dezember 2023, 13:42 Uhr
Mit mehr als drei Promille unterwegs Polizei stoppt Alkolenker im Advent
Planquadrate gehören zur Vorweihnachtszeit wie der Punsch zu den Adventmärkten. Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

WELS/GRIESKIRCHEN/EFERDING. Heute Abend startet die Welser Polizei die verstärkten Alkohol- und Suchtgiftkontrollen im Advent.

"Wir werden stark präsent sein auf den Straßen und alle testen lassen, die wir aufhalten", kündigt Andreas Weidinger, Verkehrsreferent der Welser Stadtpolizei, an. Bis zu neun Streifen mit 18 Polizistinnen und Polizisten werden jeweils vor allem an den Wochenenden unterwegs sein, um engmaschig zu kontrollieren. Im Visier werden auch die Suchtgiftkonsumenten sein. "Denn wir haben wieder einmal ein starkes Ansteigen bei den Drogenlenkern und liegen bereits jetzt über dem Vorjahresstand", sagt Weidinger.

Die Polizisten appellieren an alle Lenker, nach Alkoholkonsum das Auto stehen zu lassen, ein Taxi zu nehmen oder sich von jemandem heimfahren zu lassen. "Wir sind nicht darauf aus, dass wir bei den Schwerpunktkontrollen megaerfolgreich sind, lieber wäre es uns, wenn wir viele Nullnummern haben, weil wir dann wissen, die Autofahrer sind sicher unterwegs und machen uns im Verkehr keine Probleme", betont Weidinger.

Kontrollen auch nachmittags

Die rasche Beeinträchtigung der Fahrleistung durch den Konsum von süßen heißen Getränken wie Punsch und Glühwein werde häufig unterschätzt, sagt Gerhard Groißhammer, stv. Bezirkspolizeikommandant von Grieskirchen und Eferding. Er betont, die Polizisten würden in den nächsten Wochen nicht nur am Abend verstärkt Lenker anhalten und auffordern, ins Röhrchen zu blasen, "sondern wir werden auch schon nachmittags kontrollieren oder durchaus auch einmal an einem Samstag- oder Sonntagvormittag, denn sehr viele Autofahrer unterschätzen den Restalkohol in der Früh und gefährden sich und andere Verkehrsteilnehmer".

Im Bezirk-Wels-Land sind die ersten Ergebnisse der Schwerpunktkontrollen ernüchternd. "Wir hatten unter anderem bereits einen Alkolenker jenseits von drei Promille, der völlig desorientiert und der Sprache nicht mehr mächtig, geschweige denn verkehrstüchtig war", sagt Robert Hasenauer, Bezirkspolizeikommandant von Wels-Land. Zusätzlich wird es auch Planquadrate mit Unterstützung der Landesverkehrsabteilung in den Bezirken geben.

mehr aus Wels

Welser Wirt rechnet mit Rückkehr von früheren Mitarbeitern aus der Industrie

Brot und Spiele: Warum sich Wels als Eventhauptstadt etablieren will

Mutter und 2 Kinder (7, 9) bei Unfall in Thalheim verletzt

Reger Andrang bei der Tafel OÖ und Rotkreuz-Märkten auch im Sommer

Autorin
Michaela Krenn-Aichinger
Lokalredakteurin Wels
Michaela Krenn-Aichinger

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

5  Kommentare
5  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
teja (5.987 Kommentare)
am 14.12.2023 12:40

Der hat sicher fleißig trainiert.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 02.12.2023 14:35

Do is jeda fünfte auf zeig do oben 😂😂😂
In Eferding griagt ma ois ✌️

lädt ...
melden
antworten
NeujahrsUNgluecksschweinchen (27.546 Kommentare)
am 01.12.2023 22:50

Gut so. Ohne Kontrollen sind gesetzliche Regelungen zahnlos und werden als "unverbindliche Empfehlung" eingeschätzt.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 01.12.2023 16:13

Wie ist das mit den Problemwölfen!
Eliminieren, aber dalli !!!
Wenns schon nicht knallt dann 10 Jahre Fussfessel. Pro Promille 1 Jahr.

Bei unseren Drogenschutzparteien scheinens aber auf mind 2 Augen blind zu sein.

grrrr

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 01.12.2023 16:14

pro 0,1 Promille ein Jahr

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen