Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

In den Welser Stadtteilen ist noch Luft nach oben: Investitionen starten

Von Michaela Krenn-Aichinger, 16. Jänner 2024, 07:54 Uhr
In den Welser Stadtteilen ist noch Luft nach oben: Investitionen starten
Stadtteilgespräch mit Bewohnern in der Neustadt, hier wird erstmals ein Stadtteilmanager arbeiten.

WELS. Nach den Stadtteilgesprächen mit den Bewohnern nimmt Stadt Geld für weitere Parks, Neugestaltung von Stadtteilkernen, neue Spielplätze und Stadtteilmanager in die Hand.

Nachdem in den vergangenen Jahren viele Millionen in die Innenstadt geflossen sind – offen ist noch die Sanierung des westlichen Teils des Kaiser-Josef-Platzes (Start 2025) und die Erweiterung des Volksgartens zur Traun –, konzentriert sich die Stadt Wels nun auf die Stadtteile. Hier gab es vielfach Kritik, dass diese vernachlässigt würden.

Nach den Begehungen der Grätzel mit Bewohnern und Online-Umfragen zur Zufriedenheit der Bürger mit ihrem Stadtteil geht es ab heuer schrittweise an die Umsetzung von kleineren und größeren Maßnahmen. "Durch die Stadtteilgespräche haben wir viele Anregungen bekommen, die wir in die Weiterentwicklung der Stadtteile mit aufnehmen", sagt FP-Planungsstadtrat Ralph Schäfer.

Nach den Auswertungen in den Stadtteilen Vogelweide, Neustadt, Gartenstadt, Lichtenegg, Pernau und Laahen zeigt sich generell der Wunsch nach mehr Parkanlagen, Bäumen und sozialen Treffpunkten. Die Bürger wünschen sich außerdem mehr Veranstaltungen in ihrem Stadtteil, mehr Rad- und Gehwege und die Sanierung von Siedlungsstraßen.

Mehr Grün, mehr Parks

Bürgermeister Andreas Rabl betont die Wichtigkeit von Parkanlagen und Spielplätzen für verschiedene Altersgruppen. "Wels ist stark wachsend, das Einfamilienhaus im Grünen ist für viele nicht mehr leistbar, es werden daher vermehrt Menschen in Wohnungen leben, die mehr Grün und Bewegungsräume brauchen", sagt Rabl. Auf der Agenda stehen etwa die Neugestaltung und Erweiterung des Friedensparks in der Gartenstadt. In der Pernau (Haidlweg) ist ein Calisthenics-Park geplant. Die Freizeitanlage Wimpassing wird ebenfalls neugestaltet, die Hundefreilaufzone erhält einen neuen, überschwemmungssicheren Standort. Mittelfristig sind neue Stadtteilparks in Lichtenegg (hinter dem FAB-Kompetenzzentrum) und in der Pernau (hinter dem ÖAMTC-Stützpunkt) geplant.

Verbesserungsbedarf gibt es auch bei Spielplätzen, die mit zusätzlichen Spielgeräten ausgerüstet werden (z. B. Grünanlage Sandwirtstraße, Franziskuspark, Nestroystraße).

Beginnend mit der Neustadt wird ein Stadtteilmanager eingestellt, der im Welser Stadtmarketing angesiedelt ist. "Dieser soll sich um die Belebung der Stadtteile mit Veranstaltungen kümmern", sagt Rabl. Neben den bereits etablierten Pop-up-Konzerten soll es beispielsweise Grätzelfeste und Brauchtumsfeste geben. Um Leerstände in den Stadtteilen kümmert sich das Wirtschaftsservice.

Um die Stadtteilkerne zu stärken, wird heuer mit der Sanierung und Neugestaltung des Vogelweiderplatzes begonnen, außerdem starten die Planungen für die Attraktivierung des Grünbachplatzes als Treffpunkt für die Neustädter.

"Für kurzfristige Maßnahmen wie Plauderbänke, Baumpflanzungen, Kinderspielgeräte und zusätzliche Mistkübel sind 350.000 Euro budgetiert", sagt Schäfer.

mehr aus Wels

Von Lissabon nach Santiago: Pater Karer machte sich auf den Weg

Als der Ruf des Thermalwassers aus Schönau in die Welt hinausschwappte

Eferdinger Kulturbahnhof startet in die neue Saison

"Will andere mitreißen": Stefan Glaser aus Wels ist Climate Campaigner

Autorin
Michaela Krenn-Aichinger
Lokalredakteurin Wels
Michaela Krenn-Aichinger
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare
0  Kommentare
Zu diesem Thema wurden noch keine Kommentare geschrieben.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Aktuelle Meldungen