Lade Inhalte...

Wels

Besondere Kunstschaffende zeigen ihre Talente

23. August 2019 00:04 Uhr

Besondere Kunstschaffende aus St. Pius zeigen ihre vielfältigen Talente
Christian Mitterlehner blüht in der Künstlerwerkstätte in St. Pius auf.

PEUERBACH/STEEGEN. Am Caritas-Standort in Steegen werden die Bewohner seit 20 Jahren künstlerisch gefördert

Elisabeth Watzek hat eine besondere Herangehensweise an ihre Zeichnungen. Sie beginnt bei ihren Figuren stets mit den Armen und malt dann in einem nächsten Schritt die Kleidung. Chris Mitterlehner ist in seine Arbeit ganz vertieft, arbeitet langsam und ruhig an seinen Bildern und spielt mit Formen in seinen Werken. Bilder der beiden und weiterer Künstler der Caritas-Einrichtung St. Pius sind derzeit in den Schaufenstern von Peuerbacher Betrieben zu sehen. Dort und in einer Ausstellung im Schloss Peuerbach, die am 30. August eröffnet wird, wird das künstlerische Schaffen von Menschen mit Behinderung in den Mittelpunkt gerückt.

Anlass ist ein Jubiläum: Bereits seit 20 Jahren wird das künstlerische Potenzial der Bewohner von St. Pius gefördert. Seit Anfang an mit dabei ist die Mal- und Gestaltungstherapeutin Theresia Klaffenböck. "Eine Beeinträchtigung beeinträchtigt nicht das künstlerische Potenzial", betont sie. Durch die Beschäftigung mit der Kunst und die positiven Rückmeldungen, dass sie etwas können, werde die Persönlichkeit der Menschen gestärkt.

Werke von Künstlern der Caritas-Einrichtung waren bereits bei Ausstellungen im Parlament und in der Landesgalerie in Linz zu sehen. Weitere Höhepunkte waren die Beteiligung an einem EU-Projekt und einem Künstlersymposium in Italien. Ein wichtiger Anstoß für Kunst in St. Pius kam vom ehemaligen Peuerbacher Gemeindearzt Erich Pimmingstorfer, der das Potenzial erkannte. So fand die erste öffentliche Ausstellung dann auch in der Galerie der Familie Pimmingstorfer statt.

Autonom vor dem Papier

Theresia Klaffenböck und die Künstlerin Andrea Hinterberger unterstützen die Bewohner bei der handwerklichen und technischen Weiterentwicklung. "Ganz wichtig ist uns, dass jeder seinen individuellen Stil entwickeln kann und autonom vor dem Blatt Papier ist", sagt Klaffenböck.

Fixpunkt ist jedes Jahr die Zusammenarbeit mit externen Kunstschaffenden. Heuer leiteten Künstlerin Sylvia Vorwagner und Bildhauer Herbert Egger den Kunst-Workshop. Neben der Zeichen- und Bildhauergruppe gibt es auch eine Literaturgruppe. Schriftsteller Robert Kleindienst konnte heuer für den Workshop gewonnen werden, der anlässlich des 20-jährigen Jubiläums unter dem Titel "erblüht" stand. (krai)

Die Vernissage "erblüht" findet am Fr., 30. August, statt. Start ist um 18.30 Uhr beim Maloplatz mit einem Stadtspaziergang, der zu den Kunstwerken in den Schaufenstern Peuerbacher Betriebe führt. Um 19 Uhr Eröffnung der Ausstellung im Schloss mit Kunsthistoriker Peter Assmann.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less