Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...

    ANMELDUNG

    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.
gemerkt
merken
teilen

Welser Sparkurs: Rote Kritik an der Bürger-Umfrage

01. August 2016, 05:48 Uhr

WELS. Politiker lassen Bürger entscheiden, welche Dienstleistungen die Stadt künftig anbieten und wie der Magistrat organisiert werden soll.

Das geschieht – wie berichtet – bei einer Bürger-Umfrage zur Bundespräsidenten-Stichwahl. Diesen Plan stellten FP- und VP-Politiker mit SP-Mann Stefan Ganzert vor.

Der interimistische SP-Chef Johann Reindl-Schwaighofer kritisiert in einer Aussendung: "Das ist ein weiterer Beweis der Entscheidungsschwäche von Bürgermeister Rabl. Regelmäßige Überprüfungen und Bewertungen der Leistungen der Stadt seien notwendig, es sollten aber nicht Interessensgruppen gegeneinander ausgespielt werden. "Für einen Gartenbesitzer mit Pool ist das Freibad entbehrlich, Junge könnten den Sparstift bei Senioreneinrichtungen ansetzen, Ältere bei Kinderbetreuung", befürchtet Reindl-Schwaighofer.

Die Kritik verwundert FP-Fraktionsobmann Georg Parzmayr, weil SP-Politiker in den Gremien der Bürger-Umfrage zugestimmt hatten. "Der interimistische Parteichef leidet offensichtlich an einer Profilierungsneurose", übt er in einer Aussendung scharfe Kritik.

mehr aus Wels

Hinsehen bei Gewalt

Flößersaal ersetzt das alte Volksheim: "Bruchbude" soll nun verkauft werden

Ein erfolgreiches Jahr mit 67 Medaillen und 31 Titeln

Von Krippe zu Krippe wandern in Geboltskirchen

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

10  Kommentare
10  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung
Aktuelle Meldungen