Lade Inhalte...

Wels

Stadt will Grazer Bücherbus-System übernehmen

09. Juni 2016 00:04 Uhr

WELS. In München und Graz informierten sich Mitglieder des Kulturausschusses über Bücherbus-Modelle. Das Grazer System gefiel den Welser Gemeinderäten dabei am besten und könnte ab Herbst auf Wels übertragen werden.

Bekanntlich wurde der altersschwache Welser Bücherbus im Vorjahr außer Betrieb genommen. Nach anfänglichen Diskussionen, ob für einen neuen Bücherbus überhaupt noch Bedarf besteht, tendiert der Gemeinderat nun doch zu einer Fortsetzung des Leseangebots. Das Grazer Modell hat die Welser Delegation überzeugt. Das Kulturamt der steirischen Landeshauptstadt bietet unter anderem Besuchsdienste, ein Onlineportal und Themenpakete für Kindergärten, Schulen und Horte an. Ein weiteres Plus sind die 64 Ausleihstellen: "Das Grazer Bücherbus- und Bibliothekssystem könnte beispielhaft für die Stadt Wels sein, selbst wenn nur Teile davon umgesetzt werden", sagt Kulturstadtrat Johann Reindl-Schwaighofer (SP). Der Ankauf eines neuen Bücherbusses, der zwischen 350.000 und 400.000 Euro kosten soll, muss im Gemeinderat erst entschieden werden.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less