Lade Inhalte...

Wels

Heimstätte plant Reihenhäuser auf Baracken-Grund

24. Oktober 2018 00:04 Uhr

WELS. Für eine Bebauung sei das schmale Grundstück ungeeignet, sagte Geschäftsführer Manfred Hochhauser kürzlich auf Anfrage der Welser Zeitung. Doch nun ist die Diskussion um den Erhalt der letzten Welser Kriegs- und Flüchtlingsbaracke um eine Facette reicher.

Hochhausers Stellvertreter Jörg Teufelberger stellt inzwischen die Möglichkeit einer Reihenhaus-Bebauung in den Raum: "Derartiges könnte man dort verwirklichen." Jede Investition in die Baracke würde im Übrigen eine benachbarte Heimstätten-Liegenschaft belasten: "Das vermindert die Rücklagen dieser Hausgemeinschaft", betont Teufelberger.

Noch unklar ist, wie sich das Bundesdenkmalamt (BDA) entscheiden wird. Vorigen Donnerstag fand eine Begehung statt, zu der zwei Denkmalschützer anreisten. Einer der beiden kam extra aus Wien. Nähere Auskünfte wollte das BDA gestern nicht erteilen. (fam)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

5  Kommentare expand_more 5  Kommentare expand_less