Lade Inhalte...

Wels

Bürgermeister Koits will Roma aus Welser Messegelände aussperren

05. Juni 2010

Bürgermeister Koits will Roma aus Welser Messegelände aussperren
Wenn die Aussagen der Roma stimmen, verlassen sie heute, Samstag, Wels.

Fast 100 Wohnwagengespanne parken auf dem Messegelände bei der Stadthalle. Seit Mittwoch campieren dort zum Leidwesen der Welser, die im Umkreis des Messegeländes wohnen, 500 Roma – die meisten sind Franzosen aus Straßburg.

Denn in einem großen Festzelt feierte die Gesellschaft in der Nacht auf Freitag und heute Nacht Hochzeit: Es floß viel Alkohol, die laute Live-Musik sorgte für Bürgerproteste. Nach Polizei-Intervention wurde die Musik kurz vor Mitternacht abgestellt.

Dessen ungeachtet, hat sich SP-Bürgermeister und Messepräsident Peter Koits entschlossen: „Das Messegelände steht künftig nicht mehr zur Verfügung.“ Der Hintergrund: Im Gegensatz zu den vergangenen drei Jahren haben die Roma bei ihrem Besuch in Wels keinen Ansprechpartner genannt, der sich um Einhaltung der Auflagen bemüht. Die Folge: Die Gradieranlage des Kneippbundes wurde zur Toilette umfunktioniert, sodass die Stadtgärtnerei aus hygienischen Gründen den Volksgarten sperren musste.

Ein Roma-Vertreter sagte zu den OÖNachrichten, dass die Exkremente nur von Kindern stammen und von den Frauen weggeräumt werden würden. Die modernen Wohnwagen verfügen alle über Toiletten. Die Roma ärgern sich, weil trotz ihrer Kaution von 2800 Euro keine Müllcontainer aufgestellt worden sind.

Die Stadt widerspricht und will noch mehr Geld einheben: Für die Reinigung der Gradieranlage.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Wels

49  Kommentare expand_more 49  Kommentare expand_less