Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Warm anziehen: Tiefdruck bringt kaltes, nasses Wetter aus Italien

Von Renate Stockinger, 29. Mai 2024, 11:01 Uhr
Child with big black umbrella in the rain
Es wird noch einmal nass und kalt. Bild: colourbox.de

LINZ. Für die Fronleichnamsprozessionen am morgigen Donnerstag stehen die Chancen noch ganz gut - doch schon am Nachmittag wird es dann zunehmend ungemütlich. Starkregen in Tirol und Salzburg könnte auch Oberösterreich streifen.

Die gute Neuigkeit für alle, die am morgigen Donnerstag an einer Fronleichnamsprozession teilnehmen wollen: Letzte nächtliche Regenschauer dürften in der Früh abklingen, dann sollte es weitgehend trocken, teils sogar sonnig sein. 

Von längeren Bergtouren rät Christian Ortner von GeoSphere Austria (vormals: ZAMG) allerdings ab. Am Nachmittag erwartet der Meteorologe Regen und Gewitter - und der Schwerpunkt wird im Gebirge liegen. "Aber auch im Mühlviertel und im Flachland kann es vorkommen." Und da könnten schon "ordentliche Güsse dabei sein", so der Meteorologe. Kürzere Touren oder Wanderungen am Vormittag sollten aber noch möglich sein.

Ab Freitag erwischt uns das Tiefdruckgebiet, das sich von Italien aus über die Alpen legt, stärker. Es hat teils kräftige Regenschauer und kalte Luft im Gepäck. Im Mühlviertel und im Zentralraum kann es zu Beginn noch trocken sein. Die Temperaturen erreichen nur noch maximal 17 Grad im Zentralraum, 16 im Mühlviertel und im Salzkammergut, dichte Wolken verdecken die Sonne.

Regen Straße
Es wird kalt und regnerisch

Tiefdruckeinfluss bleibt erhalten

Und wie geht es weiter? Das sei noch etwas schwer vorherzusagen, sagt der Meteorologe. Der Tiefdruckeinfluss bleibe jedenfalls noch erhalten, werde aber etwas schwächer. Am Samstag rechnet er mit einzelnen Gewittern oder Regengüssen, die Höchstwerte dürften um die 18 Grad erreichen. 

Am Sonntag, sagt der Meteorologe, würde es "einen Hauch besser". Im Flachland und im Mühlviertel dürfte es schon eher trocken bleiben, "aber im Gebirge springt die Schauertätigkeit wieder an."

Flüsse werden beobachtet

"Im Prinzip haben wir für Oberösterreich nichts Bösartiges zu erwarten", sagt Christian Ortner. In Tirol und Salzburg werde Freitag und Samstag allerdings Starkregen ein Thema, da werde es eine Wetterwarnung geben. Ausläufer davon könnten auch das Salzkammergut streifen. "Kleinere Bäche werden das etwas mehr spüren", sagt der Meteorologe. Was der Inn aus Tirol bringe, würden die Hydrologen ebenso beobachten wie die Salzach. 

Erst ab Mitte kommender Woche könnte das Wetter wieder besser werden, sagt der Meteorologe.

mehr aus Oberösterreich

Teil 8 der OÖN-Serie "Salz unser": Das Salz und das Geld

OGH stärkt Opferrechte: Beteiligung an einem Shitstorm kann teuer werden

Endlich Badewetter: So warm wird es in der kommenden Woche

Bei Rot über die Gleise: Radfahrer (14) in Pasching von Straßenbahn erfasst

Autorin
Renate Stockinger
Redakteurin nachrichten.at
Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

14  Kommentare
14  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
laskpedro (3.527 Kommentare)
am 31.05.2024 09:38

ich hoffe dass es endlich mal wärmer wird ..dieser frühling ist mir eindeutig zu kalt

lädt ...
melden
fko (2.303 Kommentare)
am 30.05.2024 09:47

Was lernen wir daraus?

Nicht nur im April, macht das Wetter (Klima) was es will!

Schlecht für die grüne Wahlpropaganda.

lädt ...
melden
u25 (5.047 Kommentare)
am 29.05.2024 15:35

Gretchen hülf

lädt ...
melden
Melinac (3.136 Kommentare)
am 29.05.2024 14:39

Nach den Eismänner, die heuer im Mai uns keinen Besuch machten, Gott sei Dank,🤭, kommt jetzt die Schafskälte!

Dann steht den baldigen Sommer nichts mehr im Wege!🏊🌝

lädt ...
melden
docholliday (8.418 Kommentare)
am 29.05.2024 12:53

Den Klimawandel gibt's natürlich nicht!
Wenn es bei uns und der oberen Adria schüttet, wie kann es da global wärme werden?
sarkoff

lädt ...
melden
maierei (1.226 Kommentare)
am 29.05.2024 12:48

Sieht so etwa der Höllensommer 2024 aus

lädt ...
melden
tradiwaberl (15.677 Kommentare)
am 29.05.2024 11:31

In Bayern soll es flächendeckend 100-200l/m² regnen bis Montag... das ist im wesentlichen das gesamte Einzugsgebiet der Donau und des Inns.
Das sollte man nicht ganz ausser Acht lassen.
Und wenn sich das Ganze noch weiter nach Osten verschiebt (war in den letzten Tagen schon der Fall), dann kriegen ohnehin wir die ganze Breitseite ab.

Vb-Wetter kann ziemlich heftig werden.

lädt ...
melden
weinberg93 (16.471 Kommentare)
am 29.05.2024 11:45

"... flächendeckend 100-200l/m² "
Wer glaubt den sowas?

lädt ...
melden
tradiwaberl (15.677 Kommentare)
am 29.05.2024 11:51

Wäre ja nicht das erste Mal...

https://www.wetter.de/cms/wetter-und-wetterthemen-am-28-05-2024-starkregen-dauerregen-unwetter-es-regnet-zu-viel-in-deutschland-5088625.html

lädt ...
melden
Automobil (2.333 Kommentare)
am 29.05.2024 12:28

weinberg93

Hat es schon öfter gegeben, 2013 oder 2002 zum Bsp.

Funfact am Rande: 2002‐2013-2024; immer 11 Jahre dazwischen😉

lädt ...
melden
docholliday (8.418 Kommentare)
am 29.05.2024 12:52

Aha, interessant.
Das dürfen Sie gerne den Kärntnern, den Steirern, den Tirolern, den Salzsburgern, etc...
erklären, denn die kriegen diese Niederschläge so gut wie jedes Jahr ab und die Abstände werden immer dichter. Und warum das so ist, weiß man auch. Man kann es aber auch ganz einfach ignorieren! Schön, wenn man selber nicht betroffen ist!

lädt ...
melden
Automobil (2.333 Kommentare)
am 29.05.2024 14:20

docholliday

Auf den falschen Kommentar geantwortet bzw Themenverfehlung?

lädt ...
melden
Melinac (3.136 Kommentare)
am 29.05.2024 14:40

😀

lädt ...
melden
docholliday (8.418 Kommentare)
am 29.05.2024 15:04

Nein, ich meinte schon Sie, mit "...immer 11 Jahre dazwischen"😉

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen