Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Vermisste Senioren in Linz: "Ein Faschingsscherz der übelsten Sorte"

Von Verena Gabriel, 12. Februar 2024, 14:24 Uhr

LINZ. Herta (76), Willi (77) und Erika (78) seien "entlaufen", steht auf den Vermisstenanzeigen, die scheinbar der Seniorenbund in Linz aufgehängt hat. Doch der hat nichts mit dem Suchaufruf zu tun. Auch bei der Polizei weiß man nichts über die drei abgebildeten Senioren.

Der Seniorenbund verurteilt die Tat "auf das Schärfste": "Es handelt sich offenbar um einen Faschingsscherz der übelsten Sorte, deshalb wurde auch die Landespolizeidirektion eingeschaltet", heißt es in einer Aussendung vom Montag. 

Auf den besagten Plakaten sind drei ältere Personen abgebildet, mit vollen Namen und Alter (siehe weiter unten). Unklar ist, ob es die drei tatsächlich gibt, oder ob sich die unbekannten Verfasser die Namen selbst ausgedacht haben. Dem Seniorenbund sind die vermeintlichen Vermissten jedenfalls nicht bekannt.

Auch Text deutet auf Scherz hin

Unbekannte dürften die Zettel in der Nacht auf Montag an verschiedenen Orten im Stadtgebiet aufgehängt haben. Unter den Fotos der Gesuchten ist zu lesen: "Sie wurden zuletzt am Abend des 8.2.2024 nach einer Faschingsfeier des Oberösterreichischen Seniorenbundes in der Linzer Innenstadt gesehen. Seither fehlt von ihnen jede Spur."

Weiters sollen die drei mit "roten Hütchen, großen Brillen und roten Nasen" bekleidet gewesen sein. "Schlimmes ist zu befürchten", heißt es in der Vermisstenanzeige.

Unbekannte haben die falsche Vermisstenanzeige in Linz aufgehängt. Bild: privat

Seniorenbund als Kontakt angeführt

Der Ärger ist deshalb so groß, weil die Fake-Plakate im Namen des Seniorenbundes verfasst wurden: "Bitte helfen Sie dem Oberösterreichischen Seniorenbund, die ihm entlaufenen SeniorInnen aufzuspüren und wieder einzufangen", heißt es. Darunter wird um "sachdienliche Hinweise" gebeten und die E-Mail-Adresse sowie die Telefonnummer des Seniorenbundes als Kontakt angeführt. 

"Wir möchten mitteilen, dass der Seniorenbund nicht der Verfasser dieses Dokuments ist und in keinerlei Verbindung steht", teilte Pressereferent Ludwig Seiringer am Montag mit.

mehr aus Oberösterreich

Messerattacke: Täter kommt in vollbetreute Wohneinrichtung

170 Diebstähle und Einbrüche: Dreifache Mutter (42) im Mühlviertel gefasst

Saharastaub und Südföhn: So wird das Wetter am Wochenende

Skifahrer krachten in Hinterstoder zusammen: schwer verletzt

Autorin
Verena Gabriel
Verena Gabriel

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

26  Kommentare
26  Kommentare
Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung.
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 13.02.2024 12:22

Fasching als Freibrief für ...

lädt ...
melden
Sonnentag (49 Kommentare)
am 13.02.2024 12:04

Bei manchen Beiträgen kommt Hoffnung auf, dass bald die KI der christlich- sozialen Linzer Privatuniverstät zum Einsatz kommt! Die 3 vermiesten Personen könnten dort als senior-Ing. tätig werden- sofern sie den richtigen Saal finden! Allerdings muss befürchtet werden, dass hier Personen unterwegs sind die sich unter dem Namen der hochehrenhaftigen Institution Gelder unter den Nagel gerissen haben und es nicht mehr hergeben wollen. Dies ist ein Faschingsscherz! Bitte nur g'spaßig kommentieren. 😀😂🙏

lädt ...
melden
eg3006 (1.301 Kommentare)
am 13.02.2024 11:07

Deperter Scherz. Wäre lustiger gewesen zu fragen ob der Pepi seine 2 Mio Corona Förderung vermisst.

lädt ...
melden
susisorgenvoll (16.444 Kommentare)
am 13.02.2024 06:09

Falls die Fotos von "echten", hier lebenden Menschen sind, dann sehe ich ein großes Problem! Sehr geschmacklos und keineswegs ein Scherz!

lädt ...
melden
azways (5.776 Kommentare)
am 12.02.2024 19:59

Schade dass die Verfasser nicht den Obmann des Seniorenbundes Dr. Josef P angeführt haben ..........

lädt ...
melden
nixnutz (3.912 Kommentare)
am 12.02.2024 20:05

Hast du in der Witzkiste geschlafen?

lädt ...
melden
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 13.02.2024 11:16

Diese SPÖ-Schreiberlinge wurden bereits in der Witz- und Hetzkiste geboren.

lädt ...
melden
westham18 (4.241 Kommentare)
am 12.02.2024 18:23

Wenn man diese Notiz liest, sieht man, wenn man ein wenig denkt, dass dies nur ein Scherz sein kann. Somit ist, aus meiner Sicht, die Aufregung nicht angebracht. 🤦‍♂️💥

lädt ...
melden
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 12.02.2024 19:01

Es wurde nicht gegendert, also doch ein Skandal!

lädt ...
melden
nixnutz (3.912 Kommentare)
am 12.02.2024 20:05

Doch, es wurde durchaus.

lädt ...
melden
nordlicht (1.462 Kommentare)
am 12.02.2024 17:30

Hier werden Menschen der älteren Generation als „entlaufen“ (Jagon aus der Tierhaltung) bezeichnet und entwürdigt. Zudem wird der Seniorenbund, eine Organisation, die sich sehr für Seniorinnen und Senioren einsetzt (wie jede Seniorenorganisation übrigens) lächerlich gemacht. Ist das wirklich „lustig“?

lädt ...
melden
mynachrichten1 (15.388 Kommentare)
am 12.02.2024 22:23

aber bitte, jeder halbwegs intelligente Mensch hätte doch die im Fasching übliche unkorrekte Sprache sofort erkennen müssen und sie haben natürlich auch Recht, es gibt keinen Witz über andere, der nicht auf Kosten anderer geht. aber wenn der, über denn der Witz gemacht wird, auch lauthals darüber mit lacht, dann hat er sich dabei selber auch einen gesundheitlichen Vorteil gemacht, laut neuester medizinischer Erkenntnisse.
aber wenn nun Alles sofort angezeigt wird, und das sogar im Fasching schon, dann vergeht halt immer mehr Menschen das gesunde Lachen.

es ist eh schon traurig genug, wenn es heute mehr denn je gilt, die Wahrheit dürfen nur Kinder und Narren sagen.

übrigens ist dieser Umstand auch der Zivilchourage sehr abträglich und die hätte in vielen Bereichen wirklich auch oft seine richtungsweisenden Vorteile für eine ganze Gesellschaft, und bessere Demokratie.

Es gilt für Alle die Unschuldsvermutung.

lädt ...
melden
observer (22.079 Kommentare)
am 12.02.2024 17:23

Dumm und geschmacklos, mit so was scherzt man nicht.

lädt ...
melden
PR1234 (1.031 Kommentare)
am 12.02.2024 16:11

"übelste sorte" - na bumm! ich meine, dass noch weit übleres möglich ist. man sollte nicht immer zum superlativ greifen!

lädt ...
melden
watchmylips (1.007 Kommentare)
am 12.02.2024 15:44

Lustig. Da muss man nicht gleich zur Polizei dackeln.

lädt ...
melden
capsaicin (3.773 Kommentare)
am 12.02.2024 15:40

hahaha....herrlich !

lädt ...
melden
Klettermaxe (10.174 Kommentare)
am 12.02.2024 14:43

Wieder ein linker Scherz, um den Seniorenbund anzupatzen?

lädt ...
melden
linz2050 (6.372 Kommentare)
am 12.02.2024 15:00

@k.......
Keine Angst ... das waren keine "linken" .... für Verschwörungen und Lügen sind die Rechten Kickl, Putin und Trump Freunde zuständig!

lädt ...
melden
weinberg93 (16.281 Kommentare)
am 12.02.2024 15:21

Na ja, Anpatzer gibt es in allen Parteien - wobei sich die SPÖ besonders hervortut. Mangels eigener Ideen (oder Intellekt?) mussten sie sogar einen gewissen Tal Silberstein in ihre Soldliste aufnehmen!

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.178 Kommentare)
am 14.02.2024 06:55

Jetzt wird sogar noch der Tal Silberstein ausgegraben, na toll. Keine neuen Ideen? Das ist schon fast 10 Jahre her und war eine Kleinigkeit gegen die Märchenstunden von Basti & Co.

lädt ...
melden
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 13.02.2024 11:17

Tatsächlich ist es so, dass die SPÖ-Schreiberlinge mit Hass und Hetze besonders auffallen.

lädt ...
melden
soccerchamp65 (682 Kommentare)
am 12.02.2024 15:43

Die Faschingsnarren waren schon am Burschenbundball unterwegs....da gibts ganz seltsame Verkleidungen.

Spaß beiseite: Das sind Scherze übelster Art. Hoffentlich werden die Schuldigen gefasst.

lädt ...
melden
laskpedro (3.251 Kommentare)
am 12.02.2024 16:32

spaßverderber

lädt ...
melden
Waxes (516 Kommentare)
am 12.02.2024 17:54

Der Seniorenbund patzt sich schon selber an, siehe unrechtmaessig bezogene Coronafoerderungen.
Dagegen ist dieser Faschingsscherz zwar etwas geschmacklos, und von den Urhebern unüberlegt, aber es wurde niemand geschaedigt.

lädt ...
melden
DonMartin (7.263 Kommentare)
am 12.02.2024 19:03

"unrechtmaessig bezogene Coronafoerderungen"

Peinlich für die zuständige Behörde, aber wohl kaum für den Seniorenbund.

lädt ...
melden
Orlando2312 (22.178 Kommentare)
am 14.02.2024 06:53

Maxl, hams an leichtn Verfolger?

lädt ...
melden
Aktuelle Meldungen