Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Kürzerer Takt für Nutzer der Steyrer Buslinie 7

02. März 2020, 16:55 Uhr
Kürzere Taktzeiten bei der Buslinie 7 Bild: Daucher

STEYR. Seit heute gilt eine Verbesserung im öffentlichen Verkehrsnetz der Stadt Steyr, die vorerst ein Jahr lang erprobt werden soll.

Die Buslinie 7 (Schlüsselhof) der Stadtbetriebe Steyr ist seit heute im Zwei-Stunden-Takt anstatt im Drei-Stunden-Takt unterwegs. Diese Änderung soll vorerst ein Jahr lang erprobt werden. Die Mehrkosten pro Jahr betragen etwa 50.000 Euro.

Diese Taktverdichtung der Linie 7 zählt zur Klimaschutz-Offensive der Stadt Steyr. 

Der neue Takt der Linie 7 im Detail: Montags bis freitags Abfahrt vom Busbahnhof um 7.30 Uhr, 9.30 Uhr, 11.30 Uhr, 13.30 Uhr, 15.30 Uhr und 17.30 Uhr. Die Fahrtstrecke und der Fahrplan für Samstag bleiben unverändert. Die Abfahrtszeiten vom Busbahnhof sind um 8.30 Uhr und 11.30 Uhr. 

Zusätzliche Busse oder zusätzliches Personal sind für diese Maßnahme nicht notwendig.

mehr aus Steyr

"So früh wie in diesem Jahr ist der Borkenkäfer noch nie dran gewesen"

Goldhauben-Frauen helfen Steyrs "grüner Lunge"

Bei den Brucknertagen in Ternberg wird auf der "Schorgel" Musik geschaukelt

Markus Rechling-Greimel wird neuer Geschäftsführer der Stadtbetriebe Steyr

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

1  Kommentar
1  Kommentar
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
Fenstergucker (2.386 Kommentare)
am 02.03.2020 22:23

Ich kann diese Riesenbusse in der Altstadt einfach nicht mehr sehen. Wenn die Busse durch die Gleinkergasse beim Roten Brunnen herumkurven. So etwas gibt es nur in Steyr.
Damit macht sich Steyr zur absoluten Lachnummer.
An die Landesausstellung mag ich gar nicht denken.
Gibt es schon ein Verkehrskonzept für die Landesausstellung?
Ich hoffe, Verkehrsstadtrat Kaufmann hat bald seine Lethargie überwunden, ansonsten sehe ich schwarz.
Hat der amtsmüde Bürgermeister schon eine Task Force Landesausstellung aufgestellt. Langsam wird es Zeit dafür.

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen